Warum ist Content-Marketing wichtig? 5 Gründe

Si Quan Ong
Marketing @ Ahrefs. Ich lese, mache Breakdance und versuche zufäliige Lebensexperimente.
Article stats
  • Linking websites 2
  • Tweets 2
Data from Content Explorer

Shows how many different websites are linking to this piece of content. As a general rule, the more websites link to you, the higher you rank in Google.

Shows estimated monthly search traffic to this article according to Ahrefs data. The actual search traffic (as reported in Google Analytics) is usually 3-5 times bigger.

The number of times this article was shared on Twitter.

    Content-Marketing ist wichtig, weil es Unternehmen hilft, den Traffic zu steigern, Vertrauen bei den Verbrauchern aufzubauen, die Conversions zu erhöhen und mehr Aufträge zu generieren. 

    Wie können wir das wissen?

    Weil Content-Marketing ein großer Teil unserer Marketingstrategie ist, und wir all diese Vorteile aus erster Hand erfahren haben.

    In diesem Beitrag gehen wir näher darauf ein, warum Content-Marketing so wichtig ist, untersuchen ein paar erfolgreiche Fallstudien zum Content-Marketing und zeigen dir, wie du heute mit Content-Marketing beginnen kannst.

    Fünf Gründe, warum du in Content-Marketing investieren solltest

    SEO, PPC, E‑Mail-Marketing, Influencer-Marketing… mit unzähligen Marketingkanälen, auf die man sich konzentrieren kann, warum ist Content-Marketing eine gute oder vielleicht sogar die beste Wahl?

    Hier sind fünf Gründe, warum Content-Marketing ein wichtiger Marketingkanal ist:

    1. Content-Marketing ist eine skalierbare, langfristige Strategie
    2. Content-Marketing hilft dir bei der Pflege und Konvertierung von Leads
    3. Content-Marketing hilft, andere Marketingkanäle zu fördern
    4. Content-Marketing hilft potenzieller Kunden weiterzubilden
    5. Content-Marketing ist auf lange Sicht oft günstiger

    1. Content-Marketing ist eine skalierbare, langfristige Strategie

    Wenn du dich darauf konzentrierst, hilfreiche, immergrüne Inhalte zu erstellen, nach denen die Menschen suchen, hat dies das Potenzial, im Laufe der Zeit für mehr Suchbegriffe bei Google zu ranken. Und dies führt zu einem beständigen Wachstum des Such-Traffics, wie hier:

    organic traffic ahrefs

    Geschätzter organischer Such-Traffic zum Ahrefs-Blog von 2016 bis 2020.

    Und es ist nicht blogging-spezifisch. Seitdem wir erhebliche Anstrengungen und Ressourcen in den Ausbau unseres YouTube-Kanals gesteckt haben, ist die Zahl unserer Aufrufe immer größer geworden, und zwar auf der richtigen Seite:

    youtube analytics

    Zunahme der Videoaufrufe auf YouTube seit Ende 2018.

    Da dieser ganze Traffic organisch ist, könnte unser gesamtes Marketing-Team eine kurze Pause einlegen, und der Traffic würde weiter fließen — zumindest für eine Weile. Das kann man nicht für bezahlte Werbekampagnen sagen, bei denen der Traffic in dem Moment stoppt, in dem man aufhört, Geld in sie zu pumpen.

    2. Content-Marketing hilft dir bei der Pflege und Konvertierung von Leads

    Selten suchen die Menschen einfach nach dem, was du verkaufst, klicken auf deine Website und kaufen sofort.

    Stattdessen gehen sie auf eine “Reise”.

    Zuerst erfahren sie, dass du existierst. Dann erfahren sie, wie du ihnen helfen kannst, ihre Probleme zu lösen, warum du die beste Lösung bist, und schließlich, wenn du Glück hast, werden sie zu Kunden.

    Genau so funktionieren Marketing-Funnels.

    Nun gibt es viele Möglichkeiten, Menschen in deinen Marketing-Funnel zu ziehen und sie zu fördern, aber Content-Marketing ist wohl eine der einfachsten und effektivsten.

    So könnte es in der Praxis funktionieren:

    Nehmen wir an, dass Billy mehr Besucher auf seine Website bringen will, also sucht er bei Google nach “wie bekommt man mehr Traffic auf seine Website” und stößt dabei auf unseren Artikel.

    1 google search results

    Hier erfährt er etwas über die Bedeutung von SEO für Traffic, bevor er das Tab schließt und seinen Tag beginnt.

    Ein paar Wochen später klickt er auf Twitter auf einen Beitrag über SEO. Dieser Post spricht über die Bedeutung von Backlinks und empfiehlt unseren kostenlosen Backlink-Checker. Billy nutzt diesen, um zu sehen, wie viele Backlinks seine Website im Vergleich zur Konkurrenz hat.

    Als er sieht, wie wenige Backlinks er hat, sucht er nach YouTube-Videos über den Aufbau von Links und stößt auf unser Video:

    youtube link building ahrefs

    Zu diesem Zeitpunkt hat er so viel von unseren Inhalten konsumiert, dass er beschließt, sich für unsere Testphase anzumelden. Und obwohl er Ahrefs noch nie zuvor benutzt hat, hat er das Gefühl, dass er sich recht gut damit auskennt.

    Beeindruckt von der Funktionalität unseres Tools während der Testphase, meldet er sich für ein Monats-Abonnement an.

    Du kannst sehen, dass in diesem Beispiel das Content-Marketing entscheidend war, um Billy als Kunden zu gewinnen. Wenn wir nicht für jede Etappe der Reise des Käufers Inhalte hätten, hätte er sich wahrscheinlich nie angemeldet.

    Lerne, wie du Inhalte für jede Etappe der Reise des Käufers erstellen kannst.

    3. Content-Marketing hilft, andere Marketingkanäle zu fördern

    Es ist nicht einfach, viele moderne Marketingkanäle ohne Inhalte effektiv zu nutzen.

    Schau dir zum Beispiel das Social-Media-Profil einer Marke an. Du wirst oft feststellen, dass ein Großteil der von ihnen freigegebenen Inhalte Blog-Beiträge und Videoinhalte sind.

    beardbrand twitter

    Beim E‑Mail-Marketing verhält es sich ähnlich. Die meisten Newsletter existieren in erster Linie, um neue Inhalte wie Blog-Beiträge und Videos zu verbreiten.

    brain food newsletter

    Bezahlte Anzeigen sind ein weiterer Kanal, der von Inhalten genährt wird, insbesondere auf Seiten wie Facebook, wo beliebte Anzeigenformate Videos oder Blog-Beiträge sind.

    baseblocks fb ads

    Und vergessen wir nicht die Mundpropaganda, den wohl mächtigsten Marketingkanal von allen. Wenn Menschen über andere Marketingkanäle mit deinen Inhalten in Kontakt kommen, werden sie diese oft mit Freunden und Kollegen teilen.

    Schaue dir nur an, wie viele Shares Beardbrand für einige ihrer Artikel angehäuft hat:

    2 top content beardbrand

    Bericht über die Top-Inhalte im Site Explorer von Ahrefs für beardbrand.com.

    Geht man davon aus, dass jeder dieser Teilenden nur zehn Anhänger in den sozialen Medien hatte, so bedeutet dies, dass Zehntausende von neuen Menschen ihrer Marke ausgesetzt waren.

    4. Content-Marketing hilft potenzieller Kunden weiterzubilden

    Tim, unser Chief Marketing Officer, sagte mir einmal:

    Meine Theorie ist, dass sich die Leute nicht für dein Tool anmelden und dann lernen, wie man es benutzt. Meine Theorie ist, dass die Leute erst lernen, wie man dein Tool benutzt, und dass sie sich anmelden, weil sie wissen, wie man dein Tool benutzt.

    Tim Soulo
    Tim Soulo, Chief Marketing Officer

     

    Nirgendwo ist dies offensichtlicher als in unserem eigenen Blog und auf unserem YouTube-Kanal.

    Die meisten unserer Inhalte erklären, wie man SEO- und Marketingprobleme mit Hilfe unseres Toolsets lösen kann. Tatsächlich hält unsere Homepage Menschen davon ab, sich anzumelden, bis sie sich sicher sind, dass sie unsere Tools nutzen können:

    ahrefs homepage tim quote

    Free learning materials. = Kostenlose Lernmaterialien

    Don´t spend $7 on the trial until you learn how Ahrefs can help you get more search traffic and grow your business. = Gib keine $7 für die Testphase aus, bis du gelernt hast, wie Ahrefs dir helfen kann, mehr Traffic zu erhalten und dein Geschäft auszubauen.

    Wenn sich also im weiteren Verlauf Leute für unser Produkt anmelden, wissen sie bereits aus unseren Inhalten, wie sie Ahrefs nutzen können.

    Dies hilft uns nicht nur, bessere Kunden zu gewinnen, sondern auch, sie zu halten, da sie immer lernen, wie sie mit unserem Tool-Set mehr erreichen können.

    5. Content-Marketing ist auf lange Sicht oft günstiger

    Unserer Erfahrung nach ist Content-Marketing im Vergleich zu anderen Methoden der Traffic-Akquisition die kostengünstigste Methode, um gezielt Traffic zu akquirieren. Zum Beispiel rankt unser Blog in Google für über 193.000 Suchbegriffe und generiert monatlich schätzungsweise 451.000 Seitenbesuche.

    3 ahrefs organic traffic

    Wenn wir diesen Traffic über Google Ads erwerben würden, würde uns das schätzungsweise 795.000 US-Dollar pro Monat (oder 9,5 Millionen US-Dollar pro Jahr) kosten.

    Angesichts der Tatsache, dass wir bei weitem nicht so viel für die Produktion und Optimierung von Inhalten ausgeben, ist es vernünftig zu sagen, dass die Vermarktung von Inhalten auf lange Sicht billiger ist als bezahlte Werbung.

    Zwei Beispiele, die den Wert von Content-Marketing belegen

    Lass uns einen Blick darauf werfen, wie verschiedene Unternehmen mit Content-Marketing erfolgreich waren.

    1. Luxy Hair

    Luxy Hair ist ein Online-Shop, der Haarverlängerungen und haarbezogene Accessoires verkauft. Und mit 3,17 Millionen Abonnenten auf YouTube machen sie es sehr, sehr gut.

    4 luxy hair subscribers

    Ihre Videos werden zehntausendfach (manchmal sogar hunderttausendfach) angesehen:

    Luxy Hair YouTube

    Auch auf YouTube ranken sie bei relevanten Keywords ganz oben. Hier sind nur eine Handvoll derer, bei denen sie ganz oben stehen, zusammen mit ihrem geschätzten monatlichen Suchvolumen:

    5 hair keywords

    Über das YouTube Keyword Tool von Ahrefs.

    Das sind Themen, nach denen ihre Kunden suchen und bei denen sie ihre Produkte selbstverständlich präsentieren können:

    6 youtube search results

    Auf diese Weise können sie ein Markenbewusstsein aufbauen und ihre Produkte in Aktion vorführen. Und wenn Kunden interessiert sind, ist das Produkt in ihrer Videobeschreibung nur einen Klick entfernt:

    7 luxy hair youtube description

    2. Lodge Cast Iron

    Ein häufiger Einwand, den ich gehört habe, ist, dass Content-Marketing nur in “spannenden” Branchen wie Reisen, Lebensmittel und Lifestyle funktioniert.

    Aber Unternehmen wie Lodge Cast Iron beweisen, dass das nicht stimmt.

    Lodge ist ein Hersteller und Einzelhändler von Gusseisenpfannen. Oberflächlich betrachtet klingt das schon langweilig. Lodge hat es jedoch geschafft, hilfreiche Inhalte zu schaffen, die tonnenweise Traffic erzeugen.

    Beispielsweise generiert ihr Leitfaden zum Thema “Einbrennen lassen von Gusseisen” schätzungsweise 22.800 monatliche Besuche allein von Google:

    8 lodge seasoning guide organic traffic

    Organische Traffic-Statistiken für Lodge’s Artikel über “Einbrennen lassen von Gusseisen”, mittels Ahrefs’ Site Explorer

    Um zu veranschaulichen, wie das geht, hier ein Auszug aus Lodge’s Einbrennen lassen von Gusseisen Guide:

    Cast Iron Seasoning How to Season Cast Iron Lodge Cast Iron

    Du kannst sehen, dass ihr Inhalt wirklich hilfreich ist und nicht nur einen Verkaufspitch darstellt. Er erklärt, wie das Problem des Lesers mit Produkten gelöst werden kann, die er vielleicht schon im Haus hat, empfiehlt aber auch ihr Spray.

    Wie du mit Content-Marketing beginnen kannst

    Bist du davon überzeugt, dass du Content-Marketing betreiben solltest?

    Hier ist eine schnelle und einfache Möglichkeit, damit anzufangen:

    1. Wissen, wen du erreichen willst

    Ein gängiger Fehler im Content-Marketing ist es, nicht zu wissen, an wen man sich wendet. Wenn du nicht weißt, wer deine Inhalte konsumieren soll, wirst du keine Inhalte erstellen, um sie anzuziehen.

    Ein hervorragender Weg, dies zu erreichen, ist die Erstellung einer Käufer-Persona. Im Wesentlichen ist dies eine “imaginäre Person”, die deinen idealen Kunden repräsentiert.

    Folge diesem Leitfaden um zu erfahren, wie du eine gute Käufer-Persona schaffen kannst.

    2. Finde heraus, wonach Menschen suchen

    Um langfristige Ergebnisse im Content-Marketing zu erzielen, sollten deine Inhalte idealerweise in Suchmaschinen wie Google und YouTube platziert sein.

    Dazu musst du die Themen finden, nach denen deine Zielgruppe sucht.

    Beginne mit einem Brainstorming zu einigen Themen, die für deine Nische relevant sind. Wenn du z.B. Fitnesstrainer bist, könnte ein potentielles ‘Basis’-Keyword “Training” lauten.

    Gib das Keyword in ein kostenloses Keyword-Tool wie Ahrefs’ Keyword Generator ein, und es zeigt dir bis zu 150 Keyword-Ideen und ihr geschätztes monatliches Suchvolumen an.

    keyword generator

    Wenn du Videos erstellst, kannst du dasselbe mit unserem kostenlosen YouTube-Keyword-Tool tun:

    YouTube Keyword Tool Find YouTube Keyword Ideas for Free

    Sieh dir die Liste an und wähle die Themen aus, die für deine Website relevant sind.

    3. Konsistent publizieren

    Wenn du nicht publizierst, kannst du nicht ranken.

    Um sicherzustellen, dass du konsistent veröffentlichst, ist es eine gute Idee, sich auf einen Content-Kalender festzulegen. Dies ist im Grunde ein Zeitplan, in dem du festlegst, wann und was du veröffentlichen möchtest.

    So sieht zum Beispiel unser Content-Kalender bei Ahrefs aus:

    content calendar

    Für uns funktionieren 1–2 Artikel pro Woche. Aber je nach deinem Budget und deinen Ressourcen kann dein idealer Zeitplan davon abweichen. Stelle also sicher, dass du einen Zeitplan festlegst, mit dem du dich wohlfühlst.

    4. Promote deinen Content

    Es gibt Tausende, wenn nicht Hunderttausende von Inhalten, die täglich veröffentlicht werden. Niemand wird deinen Inhalt auf magische Weise entdecken, insbesondere wenn deine Website relativ neu ist.

    Du musst also aktiv für deinen Inhalt werben und ihn vor deiner Zielgruppe bekannt machen.

    Befolge diese Checkliste zur Bewerbung von Inhalten, um mehr Besucher auf deine Website zu bekommen:

    https://www.youtube.com/watch?v=PoVYweKH4ck

    Schlussgedanken

    Content-Marketing ist ein langfristiges Unterfangen, aber es kann eine lebensverändernde Wirkung auf dein Unternehmen haben.

    Wir sind der lebende Beweis dafür. Es ist so ziemlich unsere gesamte Marketingstrategie, und unser Geschäft wächst von Jahr zu Jahr beachtlich.

    Denke nur daran, dass der Erfolg im Content-Marketing nicht über Nacht eintritt. Je länger du daran festhältst, desto mehr Vorteile wirst du sehen.

    Du hast Fragen? Schreib mich auf Twitter an.

    Übersetzt von: Sebastian Simon. Sebastian Simon beschäftigt sich seit 2009 mit SEO, aktuell tut er das bei seven-bytes.de und heine.de.

    • Linking websites 2
    • Tweets 2
    Data from Content Explorer