Was sind Keywords? Und wie du sie für SEO nutzen kannst

Avatar
Head of Content @ Ahrefs (oder, in einfachen Worten, ich bin der Typ, der dafür sorgt, dass jeder Blog-Post EPISCH wird).
Article stats
  • Linking websites 3
Data from Content Explorer

Shows how many different websites are linking to this piece of content. As a general rule, the more websites link to you, the higher you rank in Google.

Shows estimated monthly search traffic to this article according to Ahrefs data. The actual search traffic (as reported in Google Analytics) is usually 3-5 times bigger.

The number of times this article was shared on Twitter.

    Keywords sind die Wörter und Phrasen, die Menschtien in Suchmaschinen eingeben, um zu finden wonach sie suchen.

    Wenn du zum Beispiel eine neue Jacke kaufen möchtest, könntest du etwas wie “Männer Lederjacke” bei Google eingeben. Obwohl diese Phrase aus mehr als einem Wort besteht, ist es dennoch ein Keyword.

    Natürlich tendiert niemand außerhalb der SEO-Branche dazu diesen Fachbegriff zu verwenden. Die meisten Leute würden sie Google Suchen oder Suchbegriffe nennen. Merke dir, dass Keywords Synonyme für diese beiden Dinge sind.

    In diesem Guide lernst du:

    Keywords sind wichtig, weil deine Website angezeigt werden kann, wenn Leute diese in Suchmaschinen eingeben.

    Wenn du zum Beispiel “how to do SEO” googelst, erscheinen wir ganz oben:

    1 how to do seo google search

    Da dieses Keyword geschätzt 1700 monatliche Suchen in den USA erhält, führt das Erscheinen an erster Stelle bei Google zu vielen Besuchern auf unsere Seite. Um genau zu sein, hatten wir mehr als 900 Besuche von diesem Keyword im letzten Monat.

    2 how to do seo keywords explorer

    Monatliches Suchvolumen in den USA für “how to do SEO” im Ahrefs Keywords Explorer.

    3 how to do seo google search console

    Unsere monatlichen Visits vom Keyword “how to do SEO”.

    An oberster Stelle bei Google für ein relevantes Keyword angezeigt zu werden, könnte für dich viel Traffic bedeuten, aber wie genau machst du das?

    Es gibt zwei Möglichkeiten.

    1. PPC (Pay Per Click) Werbung
    2. SEO (Suchmaschinenoptimierung)

    Pay-per-click (PPC)

    Bei PPC zahlst du Google, um deine Webseite in den Suchergebnissen für bestimmte Keywords angezeigt zu bekommen. Wenn du zum Beispiel E‑Mail Marketing Software verkaufst, kannst du auf diesen Begriff bieten und über Googles Suchergebnissen erscheinen, wenn Leute danach suchen.

    Das macht Campaign Monitor:

    4 ppc campaign monitor

    Dies ist bekannt als PPC (Pay per Click) Werbung. Google hat eine Plattform, auf der du Keywords auswählen kannst, auf die du bieten möchtest. Google zeigt deine Anzeige dann in den Suchergebnissen an. Jedesmal, wenn jemand auf diese Anzeige klickt und auf deiner Seite landet, berechnet dir Google einen Geldbetrag.

    Du kannst zwischen bezahlten Ergebnissen und organischen (nicht bezahlten) Ergebnissen unterscheiden, da bezahlte Ergebnisse mit dem Wort “ads” markiert sind.

    Suchmaschinenoptimierung (SEO)

    SEO beschreibt den Prozess der Optimierung deiner Webseite, um in Googles organischen Ergebnissen zu ranken. Und Googles Job ist es, die besten relevantesten Ergebnisse für jede Suchanfrage zu ranken.

    Wenn Google deine Seite für das “beste” Ergebnis für die richtigen Begriffe hält, wirst du einen konstanten “kostenlosen” Besucherstrom zu deiner Website erhalten.

    Der Ahrefs Blog zum Beispiel erhält geschätzt 383.000 organische Besuche monatlich von Google.

    5 ahrefs blog traffic

    Wir ranken an erster Stelle für Keywords wie “SEO audit”:

    6 seo audit ranking

    Keyword research tools”:

    7 keyword research tools ranking

    Und “local SEO”:

    8 local seo ranking

    Da wir SEO Tools verkaufen, schicken diese Keywords potenzielle Kunden zu uns und tragen damit zu unserem Gewinn bei.

    Die meisten Leute haben eine Grundvorstellung, mit welchen Keywords sie bei Google ranken möchten. Aber es ist unmöglich, jeden Begriff zu kennen, nachdem Leute suchen. Aus diesem Grund lohnt sich die Recherche, um mehr Keyword-Ideen zu finden.

    Es gibt viele Möglichkeiten dies zu tun, aber die einfachste Methode ist die Nutzung eines Keyword Recherche Tools.

    Die meisten dieser Tools funktionieren auf die gleiche Art und Weise. Du gibst ein paar allgemeine Keywords ein, die für deine Branche relevant sind und Seed Keywords genannt werden und das Tool zeigt dir ähnliche Keyword-Ideen an.

    Sagen wir zum Beispiel, dass du online Kopfhörer verkaufst. Deine Seed Keywords könnten “Headphones”, “Ohrhörer” und “Kopfhörer” sein.

    Lass uns diese in Ahrefs Keywords Explorer eingeben, und einen Blick auf einen der Keyword-Ideen Reports werfen.

    9 keywords explorer ideas

    Wir sehen direkt mehr als zwei Millionen verwandte Keyword-Ideen zusammen mit monatlichen Suchvolumen, dem durchschnittlichen Cost per Click (CPC) für bezahlte Ads und viele weitere SEO Kennzahlen.

    Niemand kann für jedes Keyword ranken, und niemand kann auf jedes Keyword bieten. Aus diesem Grund ist es wichtig, Keywords mit Bedacht zu wählen. Lass uns einige Keyword-Kennzahlen und Attribute betrachten, die dir helfen die besten auszuwählen.

    1. Suchvolumen
    2. Suchintention
    3. Wert’
    4. Keyword Difficulty

    Suchvolumen

    Keywords variieren in Beliebtheit. Für “how to post on instagram”gibt es zum Beispiel schätzungsweise 35.000 Suchen im Monat. Aber nur 1.200 für “how to get backlinks”.

    10 keyword popularity

    Bedeutet dies, es ist besser für “how to post on instagram” als für “how to get backlinks” zu ranken? Nicht immer. Es macht keinen Sinn für das erste Keywords zu ranken, wenn du SEO Software, so wie wir, verkaufst. Es könnte viele Besucher anziehen, aber wahrscheinlich wird niemand kaufen, was wir anbieten.

    Du musst Keywords finden, die etwas Relevanz im Hinblick auf dein Unternehmen haben und sie dann im Verhältnis zueinander bewerten.

    Es gibt zum Beispiel 2.200 Suchen für “SEO tips” monatlich im Vergleich zu 350 für “image seo”.

    11 two keywords

    Da es für uns Sinn machen würde, für beide dieser Keywords bei Google angezeigt zu werden, sollten wir vermutlich ersteres priorisieren. Warum? Es wird öfter gesucht. Wir erhalten vermutlich mehr Traffic, wenn wir dafür an erster Stelle ranken als für das andere Keyword.

    Du kannst das Suchvolumen für fast jedes Keyword in Ahrefs Keywords Explorer überprüfen. Gebe einfach das Keyword ein, wähle eine Land aus und du siehst länderspezifische und globale Suchvolumen:

    12 seo tips search volume

    WICHTIG

    Obwohl das Suchvolumen im Allgemeinen ein guter Indikator für Traffic-Potenzial ist, ist es nicht absolut verlässlich.

    Schau dir etwa diese beiden Keywords an:

    13 two kejywords

    Dem Suchvolumen nach zu urteilen, würdest du vermuten, dass die top platzierte Seite für “SEO tips” den meisten Traffic erhält. Wenn wir aber die Seiten, die aktuell auf der Top-Platzierung für den jeweiligen Begriff ranken, im Site Explorer überprüfen, stellen wir fest, dass das Gegenteil der Fall ist.

    15 seo tips top ranking

    Geschätzter monatlicher Suchtraffic für die Seiten mit Top-Ranking für “seo tips”.

    15 submit to search engines top ranking

    Geschätzter monatlicher Suchtraffic für die Seiten mit Top-Ranking für “submit website to search engines”.

    Erfahre in diesen zwei Beiträgen mehr darüber, warum das Suchvolumen nicht immer ein guter Indikator für Traffic-Potenzial ist.

    Suchabsicht

    Stell dir vor, du verkaufst Staubsauger-Robotor online. Dem Suchvolumen für “robot vaccum” nach zu urteilen, scheint es sich um ein gutes Keyword zu handeln, für das man versuchen könnte zu ranken.

    17 robot vacuum search volume keywords explorer

    Schließlich wollen Leute, die nach “robot vacuum” suchen vermutlich einen kaufen und du verkaufst sie. Also wo ist das Problem?

    Das Problem ist, dass die meisten Menschen, die nach diesem Keyword suchen noch nicht bereit sind zu kaufen. Sie schauen nur nach Bewertungen und Insights für die besten Modelle, die verfügbar sind.

    Woher wissen wir das? Schau dir die Suchergebnisse bei Google an.

    18 robot vacuum results

    Du kannst sehen, dass fast alle davon ausgewählte Listen der besten Staubsauger-Roboter von Kundenbewertungs-Portalen sind. Dies ist von Bedeutung, da es Googles Job ist, Nutzern die relevantesten Suchergebnisse anzuzeigen. Wenn die meisten davon Listen für die besten Staubsauger sind, können wir davon ausgehen, dass es das ist, was Suchende sehen wollen.

    Im SEO-Bereich ist dies bekannt als Suchintention.

    Wenn du die besten Chancen haben möchtest, für deine Keywords bei Google zu ranken, musst du Inhalte erstellen, die auf die Intention abgestimmt sind. Anders formuliert, versuche nicht mit deiner Homepage für ein Keyword zu ranken, bei dem Suchende nach Blogartikeln suchen und umgekehrt.

    Wert’

    Leute versteifen sich oft auf Suchvolumen und Intention ohne über den ‘Wert’ eines Keywords nachzudenken. Das ist ein Fehler.

    Sagen wir, du verkaufst Pizzaofen online. Du könntest ein Keyword wie “pizza dough” mit seinen 43.000 monatlichen Suchen entdecken und dir denken, dass es Sinn macht dafür zu ranken.

    18 pizza dough search volume

    Aber du musst dich fragen, wie viele dieser Leute vermutlich ein Pizzaofen kaufen möchten. Die ehrliche Antwort ist wahrscheinlich niemand. Die meisten suchen beinahe sicher nur nach einem schnellen Rezept. Es ist unwahrscheinlich, dass sie vorhaben in absehbarer Zeit mehrere hundert Dollar für einen Pizzaofen auszugeben.

    Wie bewertest du also den Wert eines Keywords?

    Wenn du viele Keywords auf einmal in einem Keyword Recherche Tool wie Keywords Explorer analysierst, kannst du dir den CPC-Wert ansehen, um eine grobe Idee für den ‘Wert’ zu erhalten. Dieser gibt an, wieviel Werbetreibende bereit sind für einen Klick von diesem Keyword im Durchschnitt zu bezahlen.

    19 pizza cpc

    Der Grundgedanke hierbei ist, dass Traffic von diesem Keyword einen gewissen Wert haben muss, wenn Leute bereit sind, viel Geld für einen Klick zu bezahlen.

    Jedoch ist es nicht ganz so einfach. Nur weil ein Keyword einen gewissen Wert für eine Person hat, bedeutet dies nicht, dass es auch einen Wert für dich hat.

    Schau dir zum Beispiel “link building service” an:

    20 link building service cpc

    Es hat einen hohen CPC und es ist einleuchtend warum. Linkbuilding Dienstleistungen zu verkaufen, kann sehr lukrativ sein und Firmen die diese anbieten sind bereit viel Geld für den entsprechenden Traffic zu bezahlen.

    Da wir aber keine Linkbuilding Dienstleistungen verkaufen, hat dieses Keyword für uns keinen hohen Wert.

    Keyword Difficulty

    Gehen wir davon aus, du hast das perfekte Keyword gefunden. Viele Leute suchen danach, deine Seite stimmt mit der Suchintention überein und scheint Mehrwert zu bieten. Du solltest versuchen für diese Keyword zu ranken, richtig?

    Nicht unbedingt. Es kommt darauf an, wie schwierig es ist dafür zu ranken.

    Schau dir zum Beispiel “mortgage payment calculator” an:

    21 mortgage payment calculator keyword difficulty

    Es hat einen Keyword Difficulty-Wert von 84. Aufgrund der Tatsache, dass unsere Skala von 0–100 geht, ist der Wert ziemlich hoch. Es bedeutet, dass viele der Seiten im Top-Ranking sehr viele Links von anderen Websites aufweisen. Da Backlinks ein wichtiger Rankingfaktor sind, wäre es schwierig, besser als die anderen Seiten zu ranken, ohne viele hochqualitative Links zu erhalten.

    Dennoch gehört mehr dazu bei Google zu ranken als nur Backlinks. Während Keyword Difficulty nützlich ist, um eine grobe Idee zu bekommen wie schwer es ist zu ranken, solltest du auch andere Aspekte berücksichtigen.

    Erfahre in unserem kompletten Guide zur Bewertung von Keyword Difficulty welche dies sind.

    Die meisten Guides geben an, dass du die folgenden Dinge tun solltest, um für Keywords zu optimieren:

    • Schließe das Keyword im Title Tag ein
    • Schließe das Keyword in der URL ein
    • Erwähne das Keyword durchgängig auf deiner Seite
    • Schließe Long-Tail Keywords in deine Inhalte mit ein

    Obwohl es Sinn macht, viele dieser Dinge zu tun, sind sie nicht die entscheidenden Maßnahmen, wie du deine Seite für ein Keyword optimieren solltest.

    Although it does make sense to do many of those things, they’re not the primary way you optimize for a keyword.

    Die entscheidende Maßnahme für ein Keyword zu optimieren, ist deine Inhalte auf die Suchintention abzugleichen.

    Wir haben dies bereits weiter oben erwähnt, aber man kann nicht oft genug betonen, wie wichtig dies ist. Wenn du versuchst für “cast iron skillet” mit einem Blogbeitrag zu ranken, wird dies vermutlich nicht funktionieren. Google weiß, dass Suchende etwas kaufen und nicht etwas recherchieren möchten. Aus diesem Grund sind die ersten fünf Ergebnisse Produkt- oder Kategorieseiten von Ecommerce-Stores.

    22 search intent ecommerce

    Aber du passt dich der Suchintention nicht nur an, indem du die richtige Inhaltsform verfasst. Du musst auch die Dinge behandeln, die Suchende erwarten zu finden.

    Gehen wir zum Beispiel davon aus, dass du für “Backlinks” ranken möchtest.

    Du kannst aufgrund der aktuellen Seiten im Top-Ranking sehen, dass Suchende Blogbeiträge sehen wollen und weißt deshalb, dass du diese Art von Inhalten erstellen musst. Aber worüber genau solltest du schreiben? Was sollte der Blickwinkel deines Beitrags sein?

    Du kannst eine Idee hierfür bekommen, indem du dir die Seiten mit Top-Ranking anschaust.

    In diesem Fall haben fast alle Beiträge den gleichen Ansatz: “Was sind Backlinks?”.

    23 backlinks search intent

    Um die besten Chancen zu haben, für diese Anfrage zu ranken, solltest du diesen Beispielen folgen.

    Aber höre an dieser Stelle nicht auf. Du solltest auch überprüfen, was die Seiten mit Top-Ranking darüber hinaus abdecken. Fast jede Seite, die beispielsweise für “Backlinks” rankt, beinhaltet drei Unterthemen:

    • Was sind Backlinks?
    • Warum sind Backlinks wichtig?
    • Welche Arten von Backlinks gibt es?

    Dies zeigt dir, dass die meisten Suchenden Antworten auf diese Fragen finden möchten, weshalb du diese in deinem Beitrag beinhalten solltest.

    Empfohlene Lektüre:  On-Page SEO: Ein praxisorientierter Guide

    Wenn du zuvor bereits über Keyword Recherche gelesen hast, bist du vielleicht auf den Begriff Long-Tail Keywords gestoßen. Die meisten Guides definieren diese als Keywords, die aus vielen Wörtern bestehen, aber das ist nicht ganz korrekt.

    Long-Tail Keywords sind Suchanfragen mit wenig individuellem Suchvolumen. Während es zutreffend ist, dass längere, spezifischere Keywords tendenziell ein geringeres Suchvolumen haben, können auch Phrasen, die aus ein oder zwei Wörtern bestehen, Long-Tail Keywords sein.

    Tatsächlich sind in unsere Datenbank mehr als 350 Millionen Phrasen, die aus einem oder zwei Wörtern bestehen und weniger als zehn Suchanfragen im Monat erhalten.

    24 long tail keywords

    Leute sagen auch, dass es einfacher ist für Long-Tail Keywords zu ranken. Das kann zutreffend sein, ist aber nicht immer der Fall. Es trifft eher für so genannte “thematische Long-Tail Keywords” zu als für “unterstützende Long-Tail Keywords”.

    Verwirrt? Lass uns einen kurzen Blick auf diese zwei Gruppen werfen.

    Was sind unterstützende Long-Tail Keywords?

    Unterstützende Long-Tail Keywords sind unübliche Weisen nach einem populären Thema zu suchen.

    Schau dir zum Beispiel die folgenden Keywords an:

    25 supporting long tail keywords

    Jedes davon hat weniger als 50 monatliche Suchanfragen, aber es handelt sich bei allen um weniger übliche Begriffe, um nach “how to lose weight” zu suchen – ein Keyword mit 89.000 monatlichen Suchanfragen in den USA.

    26 head keyword

    Google weiß dies, weshalb die selbe Seite für alle diese Anfragen an erster Stelle gerankt wird.

    27 supporting keyword rankings

    Dies ist nicht unüblich. Unsere Recherche zeigt, dass die durchschnittliche Seite mit Top-Ranking auch für circa tausend andere Keywords in den Top Ten rankt:

    Daraus kann man zwei Erkenntnisse ziehen:

    Erstens ist es normalerweise nicht einfacher für unterstützende Long-Tail Keywords zu ranken als für die gängigste Suchweise eines Themas (z.B. “how to lose weight”). Dies wird auch deutlich, wenn du den Keyword Difficulty-Wert für “how to lose weight” mit den anderen Long-Tail Varianten vergleichst. Sie sind alle hoch.

    28 supporting long tail keywords kd

    Zweitens solltest du deine Seite nicht für unterstützende Long-Tail Keywords optimieren. 

    Du solltest sie für die gängigste Suchweise eines Themas optimieren.

    Was sind thematische Long-Tail Keywords?

    Thematische Long-Tail Keywords haben geringes individuelles Suchvolumen, repräsentieren aber die gängigste Suchweise eines Themas.

    Ein gutes Beispiel für ein thematisches Long-Tail Keyword ist die Suchanfrage “keyword cannibalization”:

    29 topical long tail keyword

    Es erhält nur 250 Suchen im Monat, was aber nicht daran liegt, dass es eine gängigere Weise gibt nach diesem Thema zu suchen. Es liegt daran, dass nur wenige Menschen an diesem Thema interessiert sind, weshalb es nur eine handvoll an monatlichen Suchen erhält.

    Daraus lassen sich zwei Erkenntnisse ziehen:

    Erstens ist es oftmals einfacher für thematische Long-Tail Keywords zu ranken, da sie weniger umkämpft sind. Leute sind nicht bereit dazu, viel Zeit und Aufwand zu investieren, um für Themen mit geringem Traffic-Potenzial zu ranken.

    Zweitens können thematische Long-Tail Keywords sehr viel Traffic zu deiner Seite generieren. Du musst nur für viele von ihnen ranken.

    Du kannst thematische Long-Tail Keywords im Keywords Explorer finden, indem du nach einem Thema suchst und nach geringem Volumen und geringer Keyword Difficulty filterst. Wenn das “Parent topic” mit dem Keyword selbst übereinstimmt, handelt es sich in der Regel um ein thematisches Long-Tail Keyword.

    30 find topical long tails

    Keywords mit geringem Suchvolumen und übereinstimmenden Parent Topics.

    Das Parent Topic “keto and migraines” ist beispielsweise identisch mit dem Keyword.

    Wenn wir uns die Suchergebnisse für dieses Keyword ansehen, können wir feststellen, dass mehrere Seiten einige hundert Besuche im Monat erhalten, obwohl sie wenig Backlinks haben.

    31 keto and migraines topical long tail

    Es wäre vermutlich selbst mit einer relativ neuen Website verhältnismäßig einfach für diese Keywords zu ranken, so lange deine Inhalte gut optimiert wären.

    Abschließende Gedanken

    Keywords sind das Fundament für SEO. Du kannst unmöglich Inhalte für Suchmaschinen erstellen oder optimieren, wenn du nicht weißt, wonach Leute suchen und was sie sehen möchten.

    Möchtest du mehr über Keyword Recherche erfahren? Lese unseren kompletten Keyword Recherche Guide.

    Auf der Suche nach ein paar schnell umsetzbaren Keyword Recherche Tipps? Hier sind sechs Stück. 

    Hast du Fragen? Stelle sie mir auf Twitter.

    Übersetzt von Heike Radlanski. Heike beschäftigt sich mit allen Aspekten des Online Marketing und Product Managements. 

    • Linking websites 3
    Data from Content Explorer