Introducing Ahrefs Webmaster Tools. Free SEO audits, backlink, and keyword data. Learn more →

Enjoyed the Read?

Don’t miss our next article!

Long-Tail Keywords: Das ‘Geheimnis’ hinter massenhaftem Search Traffic

Tim Soulo
Tim ist CMO und Produktberater bei Ahrefs. Vor allem aber ist er der größte Fan und der wahrste Missionar des Unternehmens. Erfahren Sie mehr über Tim
    Bist du es leid, zu versuchen, für die gleichen Keywords mit hohem Wettbewerbsdruck zu ranken wie deine Mitbewerber?

    Ich habe zweieinhalb Wörter, die dir helfen werden, dieses Problem zu lösen:

    Long‐Tail Keywords.

    Warum solltest du dich um long‐tail Keywords kümmern?

    Weil diese Tonnen an hoch-konvertierendem Traffic auf deine Webseite bringen und den Umsatz für dein Unternehmen drastisch steigern können.

    Siehst du, wie der organische Traffic des Ahrefs-Blogs in diesem Jahr sprunghaft angestiegen ist?

    Organischer Traffic zum Blog von Ahrefs, via Ahrefs Site Explorer

    Das liegt daran, dass wir aktiv die Keyword-Recherche-Strategien nutzen, die ich gleich mit dir teilen werde.

    In diesem Leitfaden werde ich erklären, wie man die Vorteile von Long-Tail-Keywords nutzt, um mit geringstem Aufwand TONNEN an Suchverkehr zu erhalten.

    Damit du besser verstehst, was Longtail-Keywords sind und warum sie so wichtig sind, lass mich dir vorher ein paar interessante Daten zum Thema mitteilen.

    Was sind Long‐Tail Keywords?

    Long-Tail-Keywords sind “unpopulär” (d.h. geringes Volumen) und hochkonzentrierte Suchanfragen, die sich in der Regel außergewöhnlich gut konvertieren lassen.

    Warum werden sie “Longtail-Keywords” genannt? Dazu kommen wir in einer Sekunde.

    Im Moment solltest du wissen, dass die überwiegende Mehrheit der Google-Suchen sehr spezifisch und unpopulär ist (z.B. Longtail).

    Wir analysierten die rund 1,9 Milliarden Keywords in der US Datenbank von Ahrefs und fanden heraus, dass satte 92,42% von ihnen zehn Suchanfragen pro Monat oder weniger erhalten.

    Lass uns dieses Tortendiagramm auf ein (vereinfachtes) Streudiagramm “entfalten”.

    Siehst du, warum weniger populäre Keywords Long-Tail Keywords genannt werden?

    Das ist einfach deshalb, weil sie an dem seeeeehr laaaaaangen Ende der Such-Anfragen-Grafik sind.

    Anmerkung der Redaktion

    Wenn wir uns die Daten in dieser Tabelle anschauen, entdecken wir noch weitere interessante Fakten.

    60,67% aller “Suchanfragen” wird von lediglich 0,16% der populärsten Keywords beantwortet (mit Suchvolumen von 1.001 und mehr)

    Das bedeutet, dass die anderen 39,33% auf 99,84% der Suchanfragen mit 1.000 oder weniger Suchen pro Monat fallen — “long tail keywords”.

    Joshua Hardwick
    Joshua Hardwick
    Head of Content

    Eine lustige Tatsache über Long‐Tail Keywords…

    Es gibt ein weit verbreitetes Missverständnis unter SEOs, dass kürzere Suchanfragen ein höheres Suchvolumen haben als längere.

    Hier ist ein Beispiel, das diesen Mythos zerstört:

    Du kannst sehen, dass die Vier- und Fünf-Wort-Phrasen deutlich mehr Suchvolumen haben als der Zwei-Wort-Phrase “Gewicht verlieren”.

    Ist das nur eine einmalige Sache? Überhaupt nicht.

    Aus der gleichen Studie mit 1,9 Milliarden Keywords haben wir herausgefunden, dass 29,13% der Keywords mit mehr als 10.001 monatlichen Suchanfragen aus drei oder mehr Wörtern bestehen.

    Einige Beispiele für “lange” Keywords mit hohem, monatlichen Suchvolumen:

    13,53% der Keywords mit zehn Suchanfragen pro Monat oder weniger bestehen aus nur einem oder zwei Wörtern.

    Hier sind einige Beispiele für “kurze” Keywords, die auf den “Long Tail” der Suchanfragekurve fallen:

    Wichigstes Takeaway: Du kannst, die Popularität von Keywords zu bestimmen, indem du dir die Anzahl der Wörter in einer Abfrage ansiehst (und solltest es auch nicht versuchen). Kurze Suchanfragen können “Long-Tail”-Keywords sein, und lange Anfragen können “Short Head”-Keywords sein.

    Mit anderen Worten, sei dir deiner Vorurteile bewusst und beurteile die Suchpopularität von Keywords nicht nach ihrer Länge in Worten.

    So findest du Long‐Tail Keywords

    Das waren einige lustige Daten, mit denen Du deine SEO-Freunde beeindrucken kannst.

    Aber jetzt fragen wir uns wahrscheinlich, wie wir Long-Tail Keywords finden können.

    Nun, eine der einfachsten Möglichkeiten ist es, ein breites Thema zu nehmen und damit zu beginnen, es in Google einzugeben. Du wirst dann Google Vorschläge zur automatischen Vervollständigung sehen, wie es hier der Fall ist:

    Dies sind spezifischere und weniger populäre Suchen, die sich auf das gesamte Thema beziehen, nach dem du suchst.

    Du kannst auch das Kontrollkästchen “People also ask” aktivieren.….

    people also ask

    … und den Bereich “Searches related to” am unteren Ende der Suchergebnisse.

    Diese geben einen Einblick in die anderen, weniger populären (aber spezifischeren) Suchanfragen, die Menschen rund um dieses Thema machen.

    Das manuelle Sammeln dieser Keywords von Google kann jedoch sehr zeitaufwendig sein. Möglicherweise möchtest du lieber ein professionelles Keyword-Recherche-Tool verwenden, das dir hilft, Tausende von saftigen Longtail-Keywords in Sekundenschnelle zu finden.

    Nutze den Ahrefs’ Keywords Explorer.

    Gib einfach ein Seed-Keyword ein, wähle einen Bericht aus dem linken Menü und nutze dann den Volumenfilter, um Keywords mit Suchvolumen zu finden, die du für niedrig in deiner Nische hältst.

    Wenn du nach spezifischeren Abfragen im Vergleich zu allgemeinen suchst, kannst du auch den Wortzählfilter verwenden, um Long-Tail-Schlüsselwörter zu finden, die aus vielen Wörtern bestehen.

    Ein weiterer Trick ist die Verwendung des Questions Report im Keywords Explorer. Diese Art von Abfragen sind höchstwahrscheinlich “unbeliebt und spezifisch” (z.B. Long-Tail-Abfragen).

    Wenn du nach einem coolen kostenlosen Tool suchst, das etwas Ähnliches tut, versuche Answer the Public.

    Eine weitere gute Möglichkeit, große Long-Tail-Keywords in deiner Nische oder Branche zu entdecken, ist die Suche nach den Keywords, nach denen deine Mitbewerber derzeit rangieren.

    Das kannst du ganz einfach in Ahrefs tun.

    Gib die Domain des Mitbewerbers in den Ahrefs’ Site Explorer ein, gehe zum Organische Suche Report und setze dann Filter für Keywords mit geringem Suchvolumen.

    Das ist eine großartige Möglichkeit, Longtail-Keywords in deiner Nische zu finden, die du vielleicht nicht berücksichtigt hast.

    Hier sind ein paar weitere Methoden, um Dinge zu finden, nach denen Menschen in deiner Branche bei Google suchen können:

    1. Denke wie deine Kunden: Denke bei der Suche nach den Produkten oder Dienstleistungen, die du anbietest, darüber nach, wie deine Kunden suchen können. Welche Sprache würden sie verwenden? Wie würden sie die Dinge formulieren?
    2. Sprich mit deinen Kunden: Es gibt keinen besseren Weg, herauszufinden, welche Art von Wörtern, Phrasen und Sprachen deine Kunden verwenden.
    3. Schaue in Threads von Online Cimmunities: In den Branchenforen siehst du, welche Fragen die Kunden stellen und wie sie sie formulieren. Du kannst auch Facebook-Gruppen und andere Social-Media-Plattformen überprüfen.

    Weiterführende Lektüre hierzu: 4 Ways to Find Untapped Keyword Ideas With Great Traffic Potential

    Wie man Tonnen von Traffic aus den Suchen von Long-Tail Keywords erhält

    Long-Tail Keywords sind in der Regel einfacher zu bewerten als “Head”-Keywords.

    Schau zum Beispiel auf die Top-Ranking-Seiten für das Long-Tail-Keyword “Kurkuma Gewichtsverlust” (2.500 monatliche Suchanfragen) (turmeric weight loss):

    Hier haben die meisten der Top-Ranking-Seiten weniger als 20 verweisende Domains.

    Übersetzung: Wenn du eine Seite zu diesem Thema erstellst und einige Links dazu bauen würdest, könntest du erwarten, dass du ganz einfach unter den Top 10 landest.

    Vergleichen wir dies nun mit einem populären “Short Head”-Term wie “Gewichtsabnahme” (98.000 monatliche Suchen) (weight loss):

    Diesmal haben alle hochrangigen Seiten Tonnen von Backlinks. Deine Chancen, sie zu übertreffen, sind gering.

    Die generelle Regel lautet, dass es einfacher ist ein Ranking und Traffic zu bekommen für Long-Tail Keywords.

    Oder nicht?

    Lass mich dich für eine Sekunde verwirren.

    Das Stichwort “Einfachste Art, Gewicht zu verlieren” (easiest way to lose weight) hat 3.000 monatliche Suchanfragen, was in etwa der gleichen Zahl entspricht wie “Kurkuma Gewichtsabnahme”. Bedeutet das, dass dieses Keyword auch leicht zu bewerten ist, da die Popularität gering ist?

    Werfen wir einen Blick auf die hochrangigsten Seiten:

    Verdammt. Es scheint, als ob dieses Keyword total konkurrenzfähig ist. Aber warum?

    Das liegt daran, dass diese Suchanfrage kein eigenständiges Thema umfasst. Sie fällt unter das breitere Thema Abnehmen.

    Lass es mich erklären.

    Wenn verschiedene Leute nach Dingen suchen wie…

    … suchen sie alle nach demselben.

    Google versteht das und wirft ein ähnliches Set von Seiten in die Suchergebnisse für alle diese Long-Tail-Anfragen.

    Anmerkung der Redaktion

    Wir haben dieses spezifischen Bericht validiert, indem wir den Bericht Traffic share by pages im Ahrefs’ Keywords Explorer überprüft haben, um zu sehen, welche Seiten den meisten Traffic aus der obigen Liste der Suchanfragen erhalten.

    Das Top-Ergebniss (von healthline.com) erhält nicht nur den größten Anteil am Traffic, sondern rangiert auch für fünf der sechs von uns überprüften Keywords.

    Wenn wir dann auch den Organic traffic Report für diese Seite gestartet im Ahrefs’ Site Explorer. Hier sehen wir, dass diese Domain in den Top 5 Ergebnissen von über 8,000 ÄHNLICHEN Keywords rankt.

    Das beweist, dass dieses Thema sehr umfangreich ist und aus vielen Long-Tail-Abfragen besteht.

    Joshua Hardwick
    Joshua Hardwick
    Head of Content

    Das bringt uns zu einem wichtigen Punkt:

    Jedes Thema hat eine eigene ‘Suchanfragekurve’

    Hier ist das Ergebnis für die Suchanfrage “weight loss”:

    Man sieht, dass es zwar ein paar “Kopf”-Begriffe gibt, aber auch einen sehr langen Schwanz, der aus Tausenden von Keywords mit geringem Volumen besteht. Alle diese sind Teil desselben übergreifenden Themas.

    Dies ist jedoch nicht bei allen Keywords mit geringem Suchvolumen der Fall.

    Einige Long-Tail Keywords sind Themen für sich, wie z.B. “turmeric weight loss.”

    Nennen wir diese einfach “typische long‐tail Keywords.”

    Nun, hier ist der entscheidende Punkt:

    Für so genannte “typische Longtail-Keywords” benötigen wir eine andere Rankingstrategie als für “unterstützende”.

    Lasst uns das näher erläutern.

    https://www.youtube.com/watch?v=a6sqyOh0Njc

    1. Wie man eine Platzierung für “unterstützende” Longtail-Keywords vornimmt

    Bevor ich darüber spreche, wie man für solche Keywords ein Ranking erstellt, möchte ich zunächst erklären, wie man sie identifiziert.

    Nehmen wir an, du hast ein Longtail-Schlüsselwort gefunden, in etwa:

    Randnotiz.
    Vergiss nicht, dass es sich um ein Long-Tail-Schlüsselwort handelt, NICHT wegen der Anzahl der Wörter in der Abfrage, sondern weil das Suchvolumen gering ist.

    Der einfachste Weg, herauszufinden, ob es Teil eines breiteren Themas ist (oder nicht), ist, indem man nachschaut, ob die hochrangigen Seiten allgemein oder fokussiert sind.

    Hier sind eine Handvoll der wichtigsten Seiten für  “how can I lose some weight”:

    Es ist klar, dass diese Seiten ziemlich allgemein gehalten sind. Keiner der Titel enthält den Satz “Wie kann ich etwas abnehmen”, also muss Google diese Abfrage als Teil des umfassenderen Gesamtthemas Abnehmen gruppieren.

    Du kannst deine Analyse noch einen Schritt weiter gehen, indem du das Keyword in den Ahrefs’ Keywords Explorer wirfst und das übergeordnete Thema prüfst (Parent topic).

    Wenn das übergeordnete Thema ein beliebteres Keyword ist, ist es ein weiteres verräterisches Zeichen dafür, dass dein Keyword Teil eines breiteren Themas ist. Das ist hier der Fall.

    Um tiefer einzutauchen, solltest du das Top keyword für jede der einzelnen hochrangigen Seiten überprüfen. Scrolle mit der Maus nach unten zur  SERP overview im Keywords Explorer.

    Keine dieser Seiten hat “how can I lose some weight” als Top Keyword, was zusätzlich bestätigt, dass es sich um ein unterstützendes Long-Tail Keyword handelt.

    Letzter Trick: Überprüfe die Spalte Kw, um die Anzahl der Keywords zu sehen, nach denen jede Seite geordnet ist.

    Wenn die meisten der Top-Ranking-Seiten für viele Keywords rangieren, dann muss das Keyword Teil eines viel breiteren Themas sein (d.h. es ist ein weniger beliebter Weg, nach etwas Populärem zu suchen.).

    Aber wie bekommt man Traffic von “unterstützenden” Longtail-Keywords wie diesem?

    Antwort: Ziele auf den “Kopf”, suche das “Short Head”-Keyword.

    Richte diese Art von Longtail-Keywords niemals separat ein. Du wirst deine Zeit verschwenden, weil Google sie alle als Teil eines breiteren Themas betrachtet.

    Hier ist ein schneller Hack, um das richtige “Haupt”-Keyword zu finden:

    1. Schnapp dir eine der Top-Seiten für das lange Keyword
    2. Kopiere es in den Site Explorer
    3. Schau den Organic keywords Report an
    4. Sortiere nach Traffic (absteigend)
    5. Schau nach den 3–5 Keywords, die den meisten Traffic auf die Seite senden.

    Wenn du für eines dieser “Kopf”-Schlüsselwörter ein Ranking erzielen kannst, wirst du mit ziemlicher Sicherheit für einige der Hunderte oder Tausende von Longtail-Varianten ein Ranking erhalten und eine TONNE von Traffic erhalten.

    Das ist es, was derzeit mit den Top-10-Ranking-Seiten für “how to lose weight” passiert.

    Aber wie maximieren wir unsere Chancen, für so viele Longtail-Varianten wie möglich ein Ranking durchzuführen, um so viel wie möglich von dem süßen Longtail-Traffic für das Keyword zu sammeln, das wir anstreben?

    Der beste Weg ist, die aktuellen Top-10-Ranking-Seiten zu studieren. Schau, wie umfassend und detailliert sie sind, und stelle dann sicher, dass deine Seite mindestens so gut ist.

    Der zweitbeste Weg ist die Analyse aller Keywords, für die auch die Top-Ranking-Seiten rangieren. Das wird dir helfen, eine Übersicht über die Dinge zu erstellen, die auf deiner Seite vorhanden sein sollten.

    PRO TIPP

    Wenn du zwischen zwei oder mehr Themen mit ähnlichem Suchvolumen wählst, wähle immer dasjenige, bei dem die hochrangigen Seiten mehr Traffic erhalten.

    Werfen wir einen Blick auf diese beiden Keywords:

    Klaro, “SEO tips” ist das bessere Keyword, auf das man es absehen sollte oder nicht? Es hat 3x mehr Suchvolumen, also wird ein Ranking für dieses Wort am meisten Traffic bringen.

    Nicht in diesem Fall.

    Lass uns die SERPs für beide Keywords anschauen.

    Du siehst, dass die Seiten mit einem Ranking für “submit website to search engines” ungefähr 10x so viel Traffic erhalten wie die Seiten mit einem Ranking für “SEO tips,” obwohl diese Suchphrase 3x höheres Suchvolumen hat.

    Was geht da ab?

    Grundsätzlich ist “submit website to search engines” ein breiteres Thema, das aus vielen Long-Tail-Variationen besteht.

    Du siehst das, wenn du die Spalte Kw im SERP Overview im Keywords Explorer anschaust. All die Top-Ranking Seiten für “submit website to search engines” haben auch eine gute Platzierung für mehr als 1.000 weitere Keywords, während diejenigen, die für “SEO tips” platziert sind durchschnittlich nur für 100–200 weitere Keywords ranken.

    Fazit: “submit website to search engines” ist ein besseres Thema, da es ein höheres Potenzial für Search Traffic hat.

    Erfahre mehr darüber, warum du nicht blindlings den Suchvolumen für Traffic-Schätzungen vertrauen solltest.

    2. Wie man für “aktuelle” long‐tail Keywords rankt

    Nur um das Gedächtnis aufzufrischen, sind aktuelle Longtail-Keywords kleinvolumige Suchanfragen, die eigenständige Themen sind. Sie sind nicht Teil eines breiteren Themas.

    Hier ist ein Beispiel für ein solches Schlüsselwort:

    Wenn wir die Top-Ranking-Seiten in Google überprüfen, können wir sehen, dass alle Seiten stark auf dieses Thema fokussiert sind. Sieh dir nur die Titel an.

    Wenn wir das Thema zudem auch noch in den Ahrefs’ Keywords Explorer werfen, sehen wir außerdem, dass das übergeordnete Parent topic das gleiche ist.

    Das gleiche passiert, wenn wir das Top keyword für die rankenden Seiten in der SERP Overview prüfen.

    Es ist also klar, dass “Keyword Kannibalisierung” nicht Teil eines breiteren Themas ist. In diesem Fall würden sich die hochrangigsten Seiten auf allgemeinere Themen konzentrieren.

    Also, wie bekommt man Traffic von Long-Tail-Keywords, die eigenständige Themen sind?

    Antwort: Mache eine eigenständige Seite für jedes aktuelle Longtail-Schlüsselwort.

    Denken denk daran, dass du für aktuelle Longtail-Keywords leicht einen Rang erringen kannst. Anstatt also auf breite Wettbewerbsthemen wie “Gewichtsabnahme” (weight loss) (für die es fast unmöglich ist, sich zu platzieren) abzustellen, kannst du Tonnen von Traffic von aktuellen Longtail-Keywords erhalten, indem du 20–50 von ihnen platzierst.

    Zum Beispiel wäre es wahrscheinlich einfacher, all diese aktuellen Longtail-Keywords (mit mehreren Seiten) zu bedienen…

    … als für ein einzelnes hoch umkämpftes “head” Keyword wie “weight loss.”

    Aber eine noch viel smartere Strategie ist es, aus SEHR langen Keywords Traffic zu erhalten, indem man diese modifiziert.

    Schau dir das an: Wenn ich “black shoes” in den Ahrefs’ Keywords Explorer einfüge und dann zum Phrase match Report gehe und nach den Suchanfragen filtere, die das Wort “with” enthalten…

    … erhalte ich über 3K Suchanfragen, bei denen Menschen herausfinden wollten, die man unterschiedliche Klamotten miteinander anziehen kann.

    Wie du schon an der Schwierigkeit der Suchworte (Keyword Difficulty (KD)) siehst, ist es super einfach für diese Keywords ein Ranking zu erzielen.

    Wenn du also eine Website über Mode und Stil hast, könntest du ein Verzeichnis von benutzergenerierten Fragen und Antworten erstellen und jedes dieser aktuellen Longtail-Keywords mit verschiedenen Seiten ansprechen.

    Du müsstest nicht einmal lange, detaillierte Artikel über jede einzelne Paarung von Kleidung schreiben. Du müsstest nur sagen, ob es eine gute oder schlechte Idee ist und zeigen, wie sie aussieht.

    Es wäre immer noch eine Menge Arbeit, aber wahrscheinlich viel weniger Arbeit als das Ranking nach ” Haupt ” Begriffen aus der Modebranche.

    Eine weitere intelligente Sache, die SEOs tun, ist das Anhängen von Standorten an ihre Produkt- oder Serviceschlüsselwörter und das Erstellen von speziellen Seiten für jeden Servicebereich.

    Wenn du für “rent a truck in” (einen LKW mieten in) im Ahrefs’ Keywords Explorer suchst und dann den Phrase match Report aufrufst erhältst du über 400 Keywords — alle seeehr lang.

    Wenn du denkst, dass sich solche Keywords/Themen aufgrund ihres geringen Suchaufkommens nicht lohnen, denk noch einmal nach.

    Auch wenn jedes dieser Keywords nur eine Handvoll Klicks pro Monat erhält, denk an die Tatsache, dass du sie wahrscheinlich mit Leichtigkeit ein Ranking erzielen kannst. Des Weiteren kannst du Hunderte dieser Keywords mit Hunderten von Seiten ansprechen.

    Wenn man 300 Seiten hätte, die jeweils auf eine andere aktuelle Longtail-Variante abzielen, und jede Seite zehn Klicks pro Monat erziele würden, dann wären das 3K sehr gezielte Klicks pro Monat (300 Seiten * 10 Klicks).

    Außerdem enthält Ahrefs zwar eine branchenführende Keyword-Datenbank, aber immer noch nicht ALLE möglichen Suchanfragen, die von Personen genutzt werden.

    So können mit Sicherheit Orte hinzugefügt werden, für die Ahrefs kein Suchvolumen anzeigt…

    … und du daraus trotzdem einige Besuche pro Monat auf deine Seiten erhältst.

    Das wird letztendlich zu einer sehr großen Menge an Traffic führen.

    Natürlich braucht es einige Arbeit, um eine Website mit dieser Anzahl von Seiten einzurichten.… aber wahrscheinlich viel weniger Arbeit als das Ranking für ” Head ” Begriffe wie ” Truck Rental “.

    Außerdem sind aktuelle Long-Tail-Keywords fokussierter und werden wahrscheinlich eher zu Abschlüssen führen.

    Warum passen nicht alle long‐tail Keywords nahtlos in diese zwei Kategorien (und was man dagegen tun kann)

    Werfen wir einen Blick auf einige der ranghöchsten Seiten für das Long-Tail-Schlüsselwort “How to name images for SEO” (80 Suchen/Monat) (“wie benennt man Bilder für SEO”)

    Einige der Ergebnisse sind breit angelegt und sprechen über Bilder-SEO im Allgemeinen, während andere enger auf die Benennung von Bildern für SEO fokussiert sind.

    Wenn wir auch die Top-rankenden Seiten analysieren im Ahrefs’ Keywords Explorer, sehen wir das hier:

    Die fokussierteren Seiten haben weniger Backlinks und weniger “Autorität” (“authority.”).

    Also, was ist hier los?

    Die breit angelegten Seiten, die in den Spitzenpositionen rangieren, sind wegen ihrer “Autorität” vorhanden. Sie haben Backlinks von Hunderten von verweisenden Domains, die es ihnen ermöglichen, sich den Weg in die Rankings für Hunderte von engeren Themen zu “erzwingen”.

    Aber Google ordnet immer noch einige fokussiertere Seiten für dieses Keyword mit ein, was bedeutet, dass es noch eine Chance gibt, eine Platzierung zu erreichen. Behandle es einfach wie ein aktuelles Longtail-Schlüsselwort.

    In diesem Fall würde das bedeuten, Inhalte über “how to name images for SEO” zu erstellen, im Gegensatz zu dem allgemeineren Thema “Bilder SEO”. Wenn du das tust, brauchst du nicht so viel “Autorität”, um einen Rang einzunehmen.

    Oder du könntest das Gegenteil tun:

    Das bedeutet, über die gesamte Bandbreite des Themas zu schreiben, eine Tonne von Backlinks aufzubauen und zu beobachten, wie die Seite nicht nur für eng verwandte Longtails, sondern auch für semi-relevante Long Tails steht (z.B. “how to make images for SEO”).

    Ein Beispiel dafür ist der Shopify-Leitfaden zur Bildoptimierung, der für das Hauptschlüsselwort “image optimization” (800 Suchanfragen/Monat) plus fast 2,9K andere ähnliche Longtail-Keywords rangiert:

    Der Weg, den du wählst, hängt von deinen Antworten auf diese Fragen ab:

    • Ist deine Website neu oder hat sie “Autorität”?
    • Wie viel Wert haben diese Keywords für dein Unternehmen?
    • Wie gut bist du im Link Building?

    Tust du dich schwer mit der letzten Frage?

    Hier gibt es noch ein paar unserer besten Link Building Guides, die dir helfen können:

    Abschließende Gedanken

    Long-Tail Keywords sind nicht so einfach, wie viele Leute denken.

    Damit meine ich, dass Keywords mit geringem Volumen nicht immer unbedingt einfacher zu bewerten sind als Keywords mit hohem Volumen. Manchmal sind sie Teil eines viel breiteren Themas, und Google zeigt für die “unbeliebte” Long-Tail Variante die gleichen Ergebnisse wie für das Haupt-Keyword.

    Das Ziel dieses Artikels war es, dir zu zeigen, wie Google verschiedene Arten von Long-Tail Keywords behandelt. Die Berücksichtigung dieser Details wird dir helfen, effektiv verschiedene Arten von Long-Tail Keywords anzusprechen und Tonnen von Traffic von Suchmaschinen zu erhalten.

    Übersetzt von seybold.de, Spezialist für Keywordrecherchen und Online Marketing seit über 20 Jahren.