Enjoyed the Read?

Don’t miss our next article!

Wie du SEO-freundliche URLs erstellst (Schritt für Schritt)

Joshua Hardwick
Head of Content @ Ahrefs (oder, in einfachen Worten, ich bin der Typ, der dafür sorgt, dass jeder Blog-Post EPISCH wird). Founder @ The SEO Project.
    Google verweist in ihrem SEO Starter Guide auf die Wichtigkeit der Nutzung von einfachen und nutzerfreundlichen URLs. Aber wie genau geht das?

    Lass uns mit den guten Nachrichten beginnen: Die Erstellung von URLs für SEO ist kein Hexenwerk.

    Wenn du deine Seite in einigen wenigen Worten beschreiben und die Leerzeichen mit Bindestrichen ersetzen würdest, wäre dies normalerweise gut genug für SEO.

    Aber du möchtest dies vermutlich nicht dem Zufall überlassen. Deshalb gehen wir im Folgenden durch einen einfachen Prozess, um optimierte URL-Pfade zu erstellen und einige Best Practices für den Rest der URL.

    Aber lass uns zunächst sicherstellen, dass wir verstehen wie URLs strukturiert sind.

    URLs bestehen aus vielen Teilen.

    Für SEO ist der wichtigste Teil wohl der Pfad. Du musst jedes Mal einen wählen, wenn du eine Seite oder einen Post erstellst.

    Lass uns also mit dem Pfad beginnen und im Anschluss einige SEO Best Practices für den Rest der URL abdecken.

    Es macht nur selten Sinn, existierende URL-Pfade zu ändern, da es zu viel Zeit in Anspruch nimmt. Du richtest damit wahrscheinlich auch mehr Schaden an als Nutzen.

    Lass uns also auf neue Posts und Seiten konzentrieren.

    Falls du Keywords recherchierst und Inhalte rund um ein Keyword erstellt hast, navigiere direkt zu Schritt 6.

    Falls du eine Seite ohne Keyword Recherche erstellt hast (was niemals einen gute Idee ist, wenn du mit der Seite ranken willst), halte dich an die folgenden Schritte in abgebildeter Reihenfolge.

    1. Beginne mit deinem Seiten-Title
    2. Entferne Sonderzeichen
    3. Entferne Nummern
    4. Entferne unnötige Informationen
    5. Bringe es mit einem Keyword auf den Punkt
    6. Füge Keyword-Modifier hinzu (optional)
    7. Mach es lesbar (optional)
    8. Nutze Kleinschreibung 
    9. Ersetze Leerzeichen mit Bindestrichen

    1. Start with your page title

    Die meisten Seiten-Titles stellen mit ein wenig Modifikation perfekt optimierte URLs dar. Lass uns deshalb hier beginnen und einige Schritte durchgehen, um den besten URL-Pfad für SEO zu erhalten.

    Für Demonstrationszwecke verwenden wir einen unserer eigenen Beiträge mit dem Title:

    How to Craft the Perfect SEO Title Tag (Our 4-Step Process)

    2. Remove special characters

    Hast du jemals eine URL mit Backslashes () oder eckigen Klammern ([]) gesehen?

    Vermutlich nicht, da es sich dabei um unsichere Schriftzeichen handelt, die nichts in URLs zu suchen haben.

    Du solltest diese daher entfernen, aber es ist auch Best Practice andere Sonderzeichen wie Kommas, Doppelpunkte, Semikolons usw. zu entfernen.

    Googles John Mueller sagt dazu:

    Ich empfehle generell Sonderzeichen wie Kommas, Semikolons, Doppelpunkte, Leerzeichen, Anführungszeichen usw. in URLs zu vermeiden, um dabei zu helfen, Dinge einfach zu halten. Solche URLs lassen sich oftmals schwerer automatisch verlinken (wenn sie jemand in einem Forum oder anderweitig erwähnt) und es ist für uns schwierig diese korrekt zu erfassen, wenn wir Textinhalte analysieren und versuchen neue URLs zu finden.

    Lass uns also alles, was nicht im Alphabet vorkommt, entfernen — wir lassen jedoch zunächst die Leerzeichen stehen.

    How to Craft the Perfect SEO Title Tag Our 4 Step Process

    3. Remove numbers

    Du wirst feststellen, dass unser Beitrag einen Prozess aus vier Schritten beschreibt und dass diese Nummer im Title steht.

    Das ist vollkommen in Ordnung, weil man einen Title einfach ändern kann. Sollten wir den Beitrag eines Tages aktualisieren und einen fünften Schritt hinzufügen, können wir den Title der Seite einfach ändern.

    title change

    Mit URLs sieht die Sache aber anders aus.

    Du musst immer dann zu einer neuen URL umleiten, wenn du die Anzahl an Dingen auf der Seite oder dem Beitrag änderst, um diese aktuell zu halten.

    Eine Seite oder einen Beitrag umzuleiten ist normalerweise kein großer Aufwand. WordPress macht dies automatisch, wenn du den Pfad änderst. Es kann jedoch leicht passieren, dass man vergisst die Nummer in der URL zu aktualisieren, wenn man die Schritte anpasst, was zu folgendem Problem führen kann:

    2 incongruent title url

    Eine besser Lösung ist es, Nummern in URLs komplett zu vermeiden. Damit musst du eine URL nicht aktualisieren, wenn du kleinere Änderungen auf einer Seite vornimmst.

    Lass uns also die Nummer in unserer potenziellen URL entfernen:

    How to Craft the Perfect SEO Title Tag Our Process

    4. Remove superfluous information

    Laut Google ist es eine bewährte Vorgehensweise URLs so einfach wie möglich zu gestalten und dafür gibt es vermutlich eine Anzahl an Gründen.

    Erstens könnten Besucher durch extrem lange URLs verunsichert werden.

    Zweitens werden lange URLs in den Suchergebnissen häufig gekürzt.

    3 url truncation

    Lass uns deshalb alles von unserer potenziellen URL entfernen, was wir nicht benötigen.

    Bedenke, dass du für diesen Teil gesunden Menschenverstand anwenden musst. Das Ziel ist es nicht, deine URL so zu kürzen, dass sie nicht mehr akkurat den Inhalt der Seite wiedergibt. Das Ziel ist es, unnötige Wörter und Phrasen zu entfernen.

    In unserem Fall ist dies vermutlich alles, was in Klammern steht (“our [4‑step] process”).

    How to Craft the Perfect SEO Title Tag

    5. Boil it down to a keyword

    Die meisten Titles enthalten automatisch Keywords, so dass du an dieser Stelle vermutlich eine vereinfachte Keyword-reiche Version deines Titles hast.

    Wahrend es überaus sinnvoll sein kann, diesen zu verwenden (und nutze ihn gern, wenn dies für dich der Fall ist), wird er meist nicht besonders prägnant sein.

    Wie bereits erwähnt, kann dies zu langen URLs führen, die in den Suchergebnissen abgekürzt werden. Der zusätzliche Kontext könnte auch zum Problem werden, falls du die Seite jemals aktualisieren möchtest.

    Wir hatten zum Beispiel einen Beitrag mit dem Pfad /basic-guide-anchor-text/. Als wir diesen Beitrag aktualisiert haben, haben wir viele Informationen hinzugefügt. Dadurch war der Guide nicht mehr so grundlegend und wir mussten ihn deshalb zu einem geeigneteren Pfad umleiten.

    4 anchor text post

    Im nächsten Schritt geht es deshalb darum das Keyword, mit dem Nutzer am häufigsten nach dem Thema deiner Seite suchen, zu finden.

    Installiere und aktiviere hierzu Ahrefs SEO Toolbar und google dann deine potenzielle URL. Halte nach einer Seite, die ähnlich zu deiner ist und signifikanten Traffic erhält, Ausschau.

    5 top ranking pages traffic

    WICHTIG

    Wenn die Seiten in den Suchergebnissen keinen Traffic erhalten, handelt deine Seite wahrscheinlich von einem Thema ohne Potenzial für Such-Traffic. Weil niemand nach den Inhalten deiner Seite sucht, wird es schwer werden, organischen Traffic zu erhalten —ganz unabhängig davon wie gut du die URL optimierst.

    Vermeide diesen Fehler zukünftig, indem du zuvor eine Keyword Recherche durchführst.

    Klicke den “KW”-Link, um in Ahrefs Site Explorer zu sehen, mit welchen Keywords die Seite rankt.

    6 title tags post traffic

    Gehe die Liste auf der Suche nach dem relevantesten Keyword durch, welches auf deine Inhalte passt.

    7 organic keywords report

    Wenn wir dies für unseren Beitrag über Title Tags tun, wäre dies wahrscheinlich:

    title tag

    6. Add keyword modifiers (optional)

    Ein Exact-Match-Keyword für deinen URL-Pfad zu verwenden macht oft Sinn, aber nicht immer. Manchmal wirst du feststellen, dass es nicht anschaulich genug ist.

    Ein einfacher Weg dieses Problem zu beheben, ist Keyword-Modifier zu ergänzen.

    Keyword-Modifier sind ähnliche Wörter, die Kontext zu deiner URL hinzufügen. Du findest sie im Organic Keywords-Report, welchen wir im vorhergehenden Schritt verwendet haben.

    Wenn wir zum Beispiel den Report für unsere konkurrierende Seite über Title Tags betrachten, wird uns einige Male “SEO” und “HTML” angezeigt.

    8 seo html modifiers

    Es würde Sinn machen, eines oder beide Wörter in unserer URL aufzunehmen.

    Es gibt keine festen Regeln, wie du hierbei vorgehen kannst. Es ist ein Fall von gesundem Menschenverstand. Die folgenden URLs wären beispielsweise geeignet für unseren Beitrag:

    SEO title tag

    HTML title tag

    title tag SEO

    HTML title tag SEO

    Ergänze aber keine unnötigen Keywords wie im Folgenden:

    HTML meta title tag SEO

    Hier ist die URL, die ich für unseren Beitrag gewählt habe.

    title tag SEO

    7. Make it readable (optional)

    Vielleicht geht es nur mir so, aber einige URLs scheinen verständlicher zu sein als andere.

    Im Bezug auf die oben genannten Beispiele würde ich argumentieren, dass /seo-title-tag/ mehr Sinn macht als /html-title-tag-seo/. Warum? Weil ich denke, dass Ersteres Sinn ergibt, wenn es in einem Satz verwendet wird, während Zweiteres nur eine willkürliche Aneinanderreihung an Wörtern ist.

    Deshalb versuche ich häufig URLs lesbar zu gestalten, indem ich Konjunktionen und Pluralformen verwende.

    Für unseren Beitrag über Titles Tag habe ich dies nicht getan, da “title tag seo” gut leserlich ist.

    Für unseren Beitrag über die besten SEO WordPress Plugins war das passendste Keyword jedoch “best seo plugin wordpress.”

    9 best seo plugin wordpress organic keywords

    Das klang komisch, weshalb ich den Plural von “plugin” wählte und die Konjunktion “for” ergänzte.

    9 best seo plugin wordpress

    Wie du sehen kannst, ist die URL immer noch kurz und knapp, liest sich aber natürlicher.

    8. Make it lowercase

    Die meisten Webserver behandeln Klein- und Großschreibung in URLs gleich, dies ist jedoch nicht immer der Fall. Aus technischer Sicht wird nach dem Hostnamen (Domain) in einer URL zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden und einige Server werden dies entsprechend unterschiedlich verarbeiten.

    Um auf der sicheren Seite zu sein und potenzielle Duplicate Content-Probleme zu vermeiden, verwende ausschließlich Kleinschreibung in URLs.

    Falls du WordPress nutzt, kannst du diesen Schritt ignorieren, da dies automatisch angepasst wird.

    wordpress slug lowercase

    Wenn nicht, kopiere deinen Title in convertcase.net und wähle Kleinschreibung aus.

    title tag seo

    9. Replace spaces with hyphens

    URLs können keine Leerzeichen enthalten. Browser ergänzen diese mit “%20”.

    Screen Recording 2020 05 14 at 08.08 pm

    Deshalb besteht der letzte Schritt daraus alle Leerzeichen mit Bindestrichen (-) zu ersetzen.

    Kannst du stattdessen auch Unterstriche (_) verwenden? Google stellte 2016 klar, dass es aus ihrer Sicht keinen Unterschied macht, ob Bindestriche oder Unterstriche verwendet werden. Dies gilt nach wie vor, wenn es um das Ranking einer Seite geht. Aber da Menschen grundsätzlich mehr vertraut mit Bindestrichen sind, macht es Sinn diese wenn möglich zu nutzen.

    Dies ist auch Googles offizielle Empfehlung:

    Wir empfehlen die Verwendung von Bindestrichen (-) statt Unterstrichen (_) in deinen URLs.

    Hier ist der finale Pfad für unseren Beitrag über Title Tags:

    title-tag-seo

    Weiter oben in diesem Guide haben wir die Anatomie einer URL betrachtet.

    the anatomy of a url 1

    Der oben beschriebene Prozess bezieht sich nur auf einen Teil der URL –den Pfad.

    Deshalb hier ein paar SEO Best Practices, welche du für den Rest der URL im Hinterkopf behalten solltest.

    Use HTTPS

    HTTPS verschlüsselt Daten, die zwischen deinen Seitenbesuchern und deinem Webserver versendet werden. Es ist seit 2014 ein nachgeordneter Rankingfaktor.

    Solltest du also nicht HTTPS verwenden, macht es definitiv Sinn, dies zu ändern.

    Empfohlener Beitrag: Was ist HTTPS? Alles was du wissen musst.

    Use subdomains only if you need to

    Subdomains stehen vor dem Domainnamen. Sie werden normalerweise genutzt, um verschieden Bereiche einer Website entsprechend ihrer Funktionalität zu trennen.

    Hubspots Blog zum Beispiel befindet sich auf einer Subdomain.

    10 hubspot blog subdomain

    Laut Google werden Inhalten von Subdomains genauso behandelt wie alle anderen Inhalte und es ist demnach nicht schwieriger mit einer Subdomain als mit einem Subfolder zu ranken.

    https://www.youtube.com/watch?v=uJGDyAN9g‑g

    Viele SEOs widersprechen dem jedoch und es gibt viele Beispiele bei denen es zu einem Traffic-Anstieg kam, nachdem Inhalte von einer Subdomain in einen Subfolder verschoben wurden.

    Niemand weiss genau, warum dies der Fall ist aber die allgemeine Theorie unter SEOs ist, dass Google Subdomains manchmal wie separate Websites behandelt.

    Deshalb ist unser Ratschlag Subdomains nicht zu verwenden, solange es nicht absolut notwendig ist.

    Choose a memorable domain

    Falls du mit deiner Website noch am Anfang stehst und noch keine Domain gewählt hast, mach dir keine Sorgen darüber eine Keyword-reiche oder exact-match Domain zu sichern. Wähle eine Domain, die einprägsam und markentauglich ist.

    Googles John Mueller äußerte sich wie folgt über Keyword-reiche Domains:

    …nur weil Keywords Teil des Domainnamens sind, bedeutet dies nicht, dass diese Domain automatisch für diese Keywords rankt. Und das ist etwas, was seit sehr sehr langer Zeit so ist.

    Choose an appropriate TLD

    Falls du globalen Traffic generieren möchtest, wähle eine allgemeine Top-Level Domain (gTLD) wie .com.

    Aus SEO Sicht behandelt Google alle gTLDs gleich aber .com ist normalerweise am besten, falls du diese sichern kannst. TLDs wie .biz, .info und .name werden oft mit Spam assoziiert, weshalb die Auswahl einer solchen TLD deine Möglichkeiten qualitativ hochwertige Links zu generieren, beeinträchtigen kann.

    Falls du Konsumenten in einer bestimmten Region erreichen möchtest, nutze entweder eine gTLD oder eine länderspezifische Top-Level Domain (ccTLD) wie .co.uk oder .fr.

    Randnotiz.
    Es ist auch absolut in Ordnung eine gTLD wie .com zu nutzen, wenn du Kunden in einer bestimmten Region erreichen möchtest.

    Use subfolders to provide hierarchy

    Subfolder helfen eine Hierarchie zu etablieren und enthalten zusätzlich nützliche Informationen.

    Betrachte zum Beispiel die folgende URL:

    domain.com/airpods.html

    Von der URL kann man nicht darauf schließen, ob die Seite AirPods verkauft, eine AirPod Bewertung beinhaltet oder von etwas anderem handelt.

    Schau dir im Vergleich dazu das hier an:

    domain.com/store/earbuds/apple/airpods.html

    Dabei handelt es sich eindeutig um eine URL einer Produktseite, die AirPods verkauft.

    Aber das ist noch nicht alles, was dir die Subfolder-Struktur verrät. Sie macht auch deutlich, dass:

    • In-Ear Kopfhörer nur ein Angebot von vielen im Online-Store sind.
    • Apple das Produkt herstellt und es womöglich auch weitere In-Ear Kopfhörer von derselben Marke zu kaufen gibt.
    • Es wahrscheinlich andere In-Ear Kopfhörer-Marken im Store zu kaufen gibt.

    Die Nutzung von Subfoldern ermöglicht es auch Keywords in der URL zu integrieren, ohne dass dies wie Spam wirkt.

    Wirkt wie Spam: domain.com/buy-apple-airpods-earbuds.html

    Wirkt nicht wie Spam: domain.com/store/earbuds/apple/airpods.html

    Use as many subfolders as you need

    Viele SEOs glauben, dass zu viele Subfolder in einer URL schlecht für das Ranking sind. Google machte jedoch vielfach deutlich, dass dies nicht der Fall ist.

    Aufgrund der Art und Weise wie moderne CMS-Systeme funktionieren, sind viele Subfolder in einer URL aber oft ein Zeichen dafür , dass eine Seite “vergraben” in der Seitenarchitektur ist.

    Dies ist nicht ideal wenn du möchtest, dass Nutzer (und Suchmaschinen) in der Lage sind, deine Seite zu finden.

    Falls du dieses Problem auf deiner Seite für möglich hältst, verlasse dich nicht auf die Anzahl der Subfolder als Indiz. Crawle die Website stattdessen mit einem Tool wie Ahrefs Site Audit und halte Ausschau nach so genannten Deep-Seiten.

    Du kannst hierfür die folgende Filter-Kombination im Page Explorer nutzen:

    11 site audit filters deep pages

    Avoid keyword repetition

    Die Wiederholung von Keywords in URLs wirkt wie Spam.

    Bei der Erstellung von URL-Pfaden ist es häufig möglich dies zu vermeiden, aber es ist ein Fehler, der durch Subfolder leicht entstehen kann.

    Schau dir zum Beispiel die folgende URL an:

    myer.com.au/c/men/mens-shoes/mens-sneakers

    Sie wiederholt das Wort “men” dreimal.

    Während dies kein grosses Problem darstellt, ist die Wiederholung dennoch unnötig. Die folgende Variante wäre vermutlich besser:

    myer.com.au/c/men/shoes/sneakers

    Avoid dates

    Die beliebtesten CMS-Systeme (z.B. WordPress) versehen URLs automatisch mit einem Datum, zumindest bei Beiträgen.

    Dies kann zu Problemen führen, falls du deine Inhalte aktualisierst, da Google widersprüchliche Informationen in den Suchergebnissen zeigen könnte.

    12 date in url

    Falls deine Website-Einstellungen so sind und du bereits Inhalte veröffentlicht hast, nehme keine Änderungen vor. Das Risiko deine Website zu beschädigen ist zu groß.

    Wenn du jedoch eine neue WordPress Website aufsetzt, ist die einfach Lösung zu diesem Problem, die Permalink-Einstellungen vor der Veröffentlichung zu ändern.

    13 wordpress permalinks

    Avoid URL parameters where possible

    URL Parameter werden in der Regel nach einem Fragezeichen (?) in der URL angezeigt.

    Diese treten üblicherweise auf E‑Commerce Seiten mit umfangreicher Navigation und Sortieroptionen auf, sollten aber auf indexierbaren Seiten am besten vermieden werden, wenn sie nicht absolut notwendig sind.

    Warum? Weil sie zu Duplicate-Content-Problemen führen können. Dies ist der Fall, wenn ähnliche oder identische Inhalte über mehrere URLs erreichbar sind.

    Auf einer E‑Commerce Seite könnte das ein Produkt mit unterschiedlichen Farben oder Styles sein.

    Beachte im folgenden Screenshot zum Beispiel, wie die URL sich ändert, der Seiteninhalt aber derselbe bleibt.

    Screen Recording 2020 05 14 at 08.28 pm

    Falls dies auch auf deine Website zutrifft, stelle sicher, dass du einen Canonical Tag verwendest und gleiche oder ähnliche URLs auf die Version verweist, die von Suchmaschinen gerankt werden soll.

    Du kannst Probleme mit Duplicate Content auf deiner Website im Duplicate Content-Report in Ahrefs Site Audit aufdecken.

    14 duplicate pages site audit

    Abschließende Gedanken

    Während es sich nicht lohnt zu viel Zeit damit zu verwenden, SEO-freundliche URLs zu erstellen, macht es in jedem Fall Sinn einer logischen Herangehensweise und bewährten Methoden zu folgen.

    Und der oben beschrieben Prozess wird Sekunden oder Minuten dauern, sobald du ihn einige Male angewendet hast.

    Hast du Fragen? Stell sie mir auf Twitter.

    Übersetzt von Heike Radlanski. Heike beschäftigt sich mit allen Aspekten des Online Marketing und Product Managements. 

    Shows how many different websites are linking to this piece of content. As a general rule, the more websites link to you, the higher you rank in Google.

    Shows estimated monthly search traffic to this article according to Ahrefs data. The actual search traffic (as reported in Google Analytics) is usually 3-5 times bigger.