Enjoyed the Read?

Don’t miss our next article!

Finde heraus, wie viel Traffic eine Webseite erhält: 3 Wege im Vergleich

Joshua Hardwick
Head of Content @ Ahrefs (oder, in einfachen Worten, ich bin der Typ, der dafür sorgt, dass jeder Blog-Post EPISCH wird). Founder @ The SEO Project.
    Du möcht­est wis­sen, wie viel Traf­fic eine Web­seite erhält? Es gibt einige ver­schiedene Möglichkeit­en, dies her­auszufind­en.

    Bevor ich zu diesen Möglichkeit­en komme, ist hier ein wichtiger Punkt:

    Wenn du die Web­seite selb­st besitzt, ist es nicht nötig den Traf­fic zu schätzen. Du kannst ganz ein­fach Google Ana­lyt­ics (kosten­los) instal­lieren und genaue Traf­fic-Zahlen ein­se­hen.

    Ahrefs’ Blog-Wach­s­tum, via Google Ana­lyt­ics

    Rand­no­tiz.
    Eine Analyse der Serv­er Pro­tokoll­datei (engl. Serv­er Log File) kann noch mehr Dat­en über deinen Traf­fic liefern. Das wird in diesem Artikel erläutert. 

    Während du diesen Artikel liest, riskiere ich fol­gende Ver­mu­tung aufzustellen: Du besitzt diese Web­seite nicht selb­st, richtig?

    Du möcht­est wahrschein­lich wis­sen, wie viel Traf­fic ein Mit­be­wer­ber auf seine Web­seite erhält. Es ist unwahrschein­lich, dass dieser seine Google Ana­lyt­ics Auswer­tun­gen mit dir teilt.

    In diesem Beitrag werde ich drei Möglichkeit­en durch­laufen, um den Traf­fic jed­er Web­seite schätzen zu kön­nen.

    Methode 1. Verwende Tools zur Schätzung von Traffic

    Es gibt zwei Arten von Tools zur Traf­fic-Schätzung:

    1. Tools, die den gesamten Traf­fic ein­er Web­seite schätzen: Besuch­er dein­er Web­seite kön­nen von allen möglichen Orten kom­men: Such­maschi­nen, Foren, Social Media, etc. Diese Tools schätzen die Gesamt­menge des Daten­verkehrs aus allen Quellen.
    2. Tools, die nur den organ­is­chen Traf­fic schätzen: Die meis­ten Web­seit­en erhal­ten einen guten Teil ihres Traf­fic von Such­maschi­nen wie Google; dies wird als “organ­is­ch­er Traf­fic” beze­ich­net. Schätzun­gen aus diesen Tools berück­sichti­gen keinen Traf­fic aus anderen Quellen (z.B. Social Media) als dem organ­is­chen Traf­fic.

    Lass uns bei­de Meth­o­d­en genauer unter die Lupe nehmen.

    1. Finde heraus, wie viel Traffic eine Webseite insgesamt erhält

    Hier bei Ahrefs haben wir alle führen­den Tools aus­pro­biert, die den gesamten Traf­fic schätzen. Wir haben auch ein paar kleine interne Exper­i­mente durchge­führt, welche dieser Tools am genauesten schätzt, und der Gewin­ner ist Sim­i­lar­Web.

    Sim­i­lar­Web zeigt eine Rei­he von traf­fic-bezo­ge­nen Sta­tis­tiken, ein­schließlich:

    • Gesamtzahl der Besuch­er;
    • Seit­en pro Besuch;
    • Durch­schnit­tliche Ver­weil­dauer;
    • Absprun­grate
    Rand­no­tiz.
    Erfahre mehr darüber, wie Sim­i­lar­web diese Kenn­zahlen definiert und berech­net, hier, hier, hier und hier

    Hier die Traf­fic-Schätzun­gen für ahrefs.com im Juli 2018:

    Selt­samer­weise liefert diese Ansicht hier keine Schätzun­gen für die Seit­e­naufrufe. Diese kön­nen jedoch durch Mul­ti­p­lika­tion der Gesamtzahl der Besuche mit Seit­en pro Besuch berech­net wer­den (für uns wären dies 5,63 Mio. * 7,5 = 42,23 Mio. Seit­e­naufrufe).

    Nutzer mit einem kosten­freien Account kön­nen sich monatliche Traf­fic-Schätzun­gen für bis zu sechs Monate in einem inter­ak­tiv­en Dia­gramm anzeigen lassen.

    Nutzer, die für ihren Account zahlen, kön­nen sich diese Dat­en für bis zu zwei Jahre anzeigen lassen.

    Alle Schätzun­gen bein­hal­ten sowohl den mobilen als auch den Desk­top-Verkehr. Wenn du zahlen­der Kunde bist, kannst du nach Gerätekat­e­gorien seg­men­tieren.

    Wenn du nach unten scrollst, zeigt der Bericht einige nüt­zlichere traf­fic-bezo­gene Sta­tis­tiken, wie den Traf­fic nach Län­dern (nur Desk­top)…

    Rand­no­tiz.
    Nutzer mit einem kosten­losen Account kön­nen nur die Sta­tis­tiken für die Top 5 Län­der ein­se­hen, die den höch­sten Prozentsatz des Daten­verkehrs haben..

    Traf­fic-Quellen (Direkt, Empfehlun­gen, Suche, etc)

    …Top-Ref­eren­z­seit­en (dies ist nüt­zlich beim Auf­bau von Links oder bei der Suche nach Möglichkeit­en für Gäste-Posts, die Refer­ral-Traf­fic brin­gen!)

    … und die Top 5 der organ­is­chen Such­worte

    Woher kommen diese Daten?

    Um die Zuver­läs­sigkeit dieser Dat­en zu ver­ste­hen, ist es wichtig, dass wir wis­sen, woher sie stam­men.

    Sim­i­lar­Web hat das hier zum The­ma zu sagen:

    Unsere Dat­en stam­men aus 4 Haup­tquellen:

    • Ein Pan­el von überwacht­en Geräten, das derzeit das größte in der Branche ist;
    • Lokale Inter­net Ser­vice Provider (ISPs) in vie­len ver­schiede­nen Län­dern;
    • Unsere Webcrawler, die jede öffentliche Web­seite durch­suchen, um eine hoch­präzise Karte der dig­i­tal­en Welt zu erstellen;
    • Hun­dert­tausende von direk­ten Mes­sungsquellen von Web­seit­en und Apps, die direkt mit uns ver­bun­den sind.”

    Über­set­zung: Sim­i­lar­Web bezieht seine Dat­en aus ein­er Vielzahl von Quellen, die anonymisierte Infor­ma­tio­nen über die Online-Aktiv­itäten der Benutzer sam­meln.

    Sie sagen nicht, wie groß ihre Reich­weite ist, aber sie erhal­ten keine Infor­ma­tio­nen von jedem auf der Welt. Diese Dat­en stam­men also aus ein­er rel­a­tiv kleinen Stich­probe der “Online-Bevölkerung”.

    Sind diese Daten korrekt?

    Lass es uns testen. Wir haben fol­gen­des gemacht:

    1. Eine Auswahl von 116 Web­seit­en von Flip­pa genom­men;
    2. Die ins­ge­samten einzi­gar­ti­gen Besuch­er und der Seit­e­naufrufe von Sim­i­lar­web für alle 116 Seit­en ermit­telt;
    3. Alle Seit­en miteinan­der ver­glichen.
    Rand­no­tiz.
    Wir haben nur Web­seit­en von Flip­pa ver­wen­det, die min­destens ein Jahr alt waren und einen ver­i­fizierten Traf­fic aufwiesen 

    Und das haben wir her­aus­ge­fun­den:

    • Sim­i­lar­Web über­schätzte die Gesamtzahl der einzi­gar­ti­gen Besuch­er (Unique Vis­i­tors) bei 91.67% der Web­seit­en.
    • Sim­i­lar­Web über­schätzte die Gesamtzahl der Unique Vis­i­tors im Durch­schnitt um 308.81%;
    • Sim­i­lar­Web über­schätzte die Gesamtzahl der Seit­e­naufrufe für 70.83% der Web­seit­en;
    • Sim­i­lar­Web über­schätzte die Gesamtzahl der Seit­e­naufrufe um durch­schnit­tlich 210.58%.

    Zusam­men­fassend lässt sich sagen, dass Sim­i­lar­Web laut unseren Tests dazu neigt, tat­säch­liche Unique Vis­i­tors und Seit­e­naufrufe drastisch zu über­schätzen. Aber es über­schätzt sich nicht immer; es unter­schätzt einzi­gar­tige Besuch­er etwa zu 1/12 und Seit­e­naufrufe zwis­chen zu ⅓ und ¼.

    Aber es gibt einen kri­tis­chen Punkt:

    Sim­i­lar­Web zeigt nur Schätzun­gen für etwa ⅕ der von uns getesteten Web­seit­en an.

    Für die anderen ⅘ wird das hier angezeigt:

    Keine Dat­en.. Nichts.

    Wenn du dich fragst, warum dies passiert ist, liegt es wahrschein­lich an der Größe der von uns getesteten Web­seit­en. Alle Seit­en waren rel­a­tiv kleine Seit­en aus Flip­pa.

    Du wirst dich sich­er daran erin­nern, dass Sim­i­lar­Web ihre Schätzun­gen auf der Grund­lage von Dat­en aus ein­er kleinen Teil­menge der gesamten Online-Bevölkerung berech­net. Wenn also keine Traf­fic-Schätzun­gen für eine bes­timmte Web­seite angezeigt wer­den, liegt das ver­mut­lich daran, dass nicht genü­gend Per­so­n­en in der Teil­menge, aus der die Dat­en abgeleit­et wer­den, die betr­e­f­fende Web­seite besucht haben.

    Aus diesem Grund hat Sim­i­lar­Web in der Regel wenige oder keine Dat­en auf kleineren Web­seit­en.

    Um dies zu beweisen, haben wir unter­sucht, ob Sim­i­lar­Web Schätzun­gen für die Top 100 besten Web­seit­en der Welt (Rank­ing von Ahrefs) abgibt. Und Sim­i­lar­Web gab für jede einzelne der 100 Seit­en Schätzun­gen ab.

    Zurück zu den Dat­en:

    Da Sim­i­lar­Web nur Traf­fic-Schätzun­gen für etwa ⅕ von Web­seit­en abgegeben hat, basieren alle unsere Ergeb­nisse auf ein­er Stich­proben­größe von nur 24 Web­seit­en. Das ist zugegeben­er­maßen eher klein.

    Du soll­test daher unsere Ergeb­nisse mit ein­er Prise Salz aufnehmen.

    2. Finde heraus, wie viel Traffic eine Webseite von Suchmaschinen erhält

    Es ist wahr, dass es auf dem Markt einige Tools zur organ­is­chen Traf­fic-Schätzung gibt. Aber wir sind ein­deutig vor­ein­genom­men gegenüber unserem Tool (Ahrefs) und überzeugt, dass es die beste Daten­qual­ität hat.

    Hier sind die traf­fic-bezo­ge­nen Schätzun­gen, die wir dir geben:

    • Geschätzte monatliche Besuche von Google (weltweit);
    • Geschätzter Traf­fic-Wert (d.h. die entsprechen­den Kosten für den monatlichen organ­is­chen Traf­fic für die Web­seite oder URL, wenn er über PPC gekauft wird);
    • Geschätzte Anzahl von Key­words (unter den Top 100), nach denen die Web­seite in Google eingestuft wird.

    Betra­cht­en wir die Traf­fic-Schätzun­gen in Ahrefs für ahrefs.com, Stand Juli 2018:

    Du kannst sehen, dass ahrefs.com von Google schätzungsweise 270.000 monatliche Besuch­er erhält.

    Dies ist eine “Live”-Traffic-Schätzung, was bedeutet, dass es sich um einen “glei­t­en­den Durch­schnitt” han­delt. Die Werte wer­den jedes Mal angepasst, wenn wir den Pool der Key­words aktu­al­isieren, für die die Web­seite in unser­er Daten­bank rankt. Aus diesem Grund kön­nen die Traf­fic-Schätzun­gen von Tag zu Tag leicht vari­ieren. Diese Zahl umfasst sowohl den Desk­top- als auch den mobilen Daten­verkehr.

    MÖCHTEST DU DIE TRAFFIC-SCHÄTZUNGEN FÜR EINEN TEILBEREICH EINER WEBSITE SEHEN?

    Füge dazu ein­fach eine beliebige Sub­do­main oder einen Unterord­ner (z.B. ahrefs.com/blog oder blog.ahrefs.com) in den Site Explor­er ein. Wäh­le in der Drop­down-Liste die Option “Prä­fix” aus.

    Wenn du beispiel­sweise ahrefs.com/blog ein­gib­st, siehst du die Gesamt­summe des Suchverkehrs über alle Seit­en im Ord­ner “/blog/”, fol­gen­der­maßen:

    Wenn du den Traf­fic zu jed­er Seite in diesem Ord­ner anse­hen möcht­est, ver­wende den Bericht Top Pages. Es wird eine Liste von Seit­en angezeigt, die nach Traf­fic sortiert sind (von hoch bis niedrig).

    Aber das ist der glob­ale Traf­fic. Klicke im Über­sichts­bericht auf die Reg­is­terkarte Organ­is­che Suche, um den Traf­fic nach 170 Län­dern aufgeschlüs­selt zu sehen.

    Rand­no­tiz.
    Klicke ein­fach auf “Mehr anzeigen”, um die voll­ständi­ge Liste der 170 Län­der angezeigt zu bekom­men.

    Du wirst auch fest­stellen, dass wir his­torische organ­is­che Traf­fic-Schätzun­gen in ein­er Grafik darstellen. Diese zeigt die täglichen organ­is­chen Traf­fic-Schätzun­gen für Mitte 2015 an. Sie ist voll inter­ak­tiv. Bewege ein­fach die Maus über das Dia­gramm, um die geschätzten Traf­fic-Sta­tis­tiken für ein beliebiges Datum im Laufe der Jahre angezeigt zu bekom­men.

    Möcht­est du, dass diese Grafik für ein bes­timmtes Land gefiltert wird? Das kannst du machen.

    Hier ein Fil­ter, der nur Traf­fic-Schätzun­gen für das Vere­inigte Kön­i­gre­ich anzeigt:

    Einen Moment, es gibt noch mehr zu sehen: Gehe auf den Bericht für Organ­is­che Key­words und wir zeigen dir alle Key­words, die den Traf­fic auf die Web­seite brin­gen. Wir begin­nen mit den Key­words, die den meis­ten Traf­fic verur­sachen.

    Unterm Strich: Ahrefs schickt Ton­nen von Dat­en für fast jede Web­seite oder URL zurück. Aber wie?

    Woher kommen diese Daten?

    Die Schätzun­gen von Ahrefs basieren auf den Rank­ing­dat­en unser­er Daten­bank mit über 6.1 Mil­liar­den Key­words.

    Diese Daten­bank wird monatlich aktu­al­isiert, ein­schließlich der Schätzun­gen des Suchvol­u­mens (siehe: ein paar lustige Such­sta­tis­tiken vom let­zten Monat)

    Das tun wir, um Traf­fic-Schätzun­gen in aller Kürze zu berech­nen:

    1. Wir nehmen alle Key­words, für die eine Web­seite einen Rang ein­nimmt;
    2. Über­prüfen das monatliche Suchvol­u­men, die Rank­ing-Posi­tion und die Klick­rate für jedes Key­words (in 170 Län­dern);
    3. Schätzen, wie viel Traf­fic die Web­seite von jedem Key­word erhält;
    4. Und fassen diese Zahlen zusam­men, um den gesamten organ­is­chen Traf­fic ein­er Seite schätzen zu kön­nen.

    Wie genau wir diese Zahl berech­nen, erfährst du hier.

    Sind diese Daten korrekt?

    Lass es uns testen. Hier ist, was wir getan haben:

    1. Wir haben die gle­iche Stich­probe von 116 Web­seit­en von Flip­pa (die alle ver­i­fizierte glob­ale organ­is­che Suchverkehrszahlen zeigten) genom­men;
    2. Zogen organ­is­che Traf­fic-Zahlen von Ahrefs für alle 116 Web­seit­en her­aus;
    3. Und ver­glichen die Zahlen miteinan­der.

    Das haben wir her­aus­ge­fun­den:

    • Ahrefs unter­schätzte die organ­is­chen einzi­gar­ti­gen Besuch­er (unique vis­i­tors) für 74.14% der Web­seit­en.
    • Ahrefs unter­schätzte die organ­is­chen Unique Vis­i­tors um durch­schnit­tlich 38.08%;
    • Ahrefs unter­schätzte die organ­is­chen Seit­e­naufruf für 90.52% der Seit­en;
    • Ahrefs unter­schätzte die organ­is­chen Seit­e­naufrufe im Durch­schnitt um 52.04%.

    Zusam­men­fassend lässt sich sagen, dass Ahrefs laut unseren Tests dazu neigt, organ­is­che einzi­gar­tige Besuch­er und Seit­e­naufrufe zu unter­schätzen. Aber es unter­schätzt nicht immer; es über­schätzt organ­is­che Unique Vis­i­tors etwa zu 1/4 und organ­is­che Seit­e­naufrufe zu etwa 1/10.

    Rand­no­tiz.
    Diese Ergeb­nisse basieren übri­gens auf ein­er größeren Stich­proben­größe als unsere Sim­i­lar­Web-Dat­en, da Ahrefs Schätzun­gen für alle 116 der von uns getesteten Web­seit­en ergab. (Erin­nerst du dich daran, dass Sim­i­lar­Web nur für unge­fähr ⅕ von ihnen Schätzun­gen angegeben hat­te?)

    Aber warum unter­schätzt Ahrefs den Traf­fic über­haupt?

    Das liegt daran, dass wir den Traf­fic nur aus den 6,1 Mil­liar­den Key­words schätzen kön­nen, die wir in unser­er Daten­bank haben. Hört sich nach viel an? Ist es auch.Wir haben die größte Daten­bank ver­glichen mit ähn­lichen Tools auf dem Markt.

    Aber selb­st eine Daten­bank mit 6.1 Mil­liar­den Key­words reicht nicht aus, um jede mögliche Suchan­frage aufzunehmen, die man in Google eingeben kön­nte. Das wäre unmöglich.

    Zum Beispiel führen viele Leute eine Super-Long-Tail-Suche durch…

    … die wir nicht in unser­er Daten­bank haben und daher den Traf­fic nicht abschätzen kön­nen.

    So funk­tion­ieren alle Tools zur organ­is­chen Traf­fic-Schätzung, also sind wir hier nicht allein. Sie alle neigen dazu, den Traf­fic zu unter­schätzen. Der Grad, in dem dies geschieht, hängt von der Größe ihrer Key­word-Daten­bank ab; je größer sie ist, desto genauer sind die Traf­fic-Schätzun­gen.

    Deshalb ist es wichtig, dass wir (Ahrefs) die größte Key­word-Daten­bank auf dem Markt haben.

    Es ist auch erwäh­nenswert, dass nie­mand eine völ­lig genaue Schätzung des Suchvol­u­mens hat, nicht ein­mal Google. Dies ist ein weit­er­er Grund dafür, dass unsere Schätzun­gen eher unter­be­w­ertet sind.

    Welches Tool eignet sich am besten für den Vergleich mehrerer Seiten?

    Manch­mal geht es nicht so sehr darum, den Traf­fic mit wahnsin­niger Präzi­sion zu schätzen, son­dern die rel­a­tive Pop­u­lar­ität von zwei oder mehr Web­seit­en zu ver­gle­ichen.

    Stell dir zum Beispiel vor, du hast eine Liste von hun­dert poten­ziellen Kun­den, und möcht­est deine Ver­mit­tlungs­be­mühun­gen pri­or­isieren, begin­nend mit den Web­seit­en, die den meis­ten Traf­fic erhal­ten.

    In diesem Fall möcht­est du die Seit­en miteinan­der ver­gle­ichen und in der Rei­hen­folge des Traf­fics einord­nen.

    Welch­es Tool ist also das beste, um dies zu tun?

    Um das zu ler­nen, wer­den wir eine Spear­man-Kor­re­la­tion mit unseren Dat­en durch­führen.

    Hier sind die Ergeb­nisse für Sim­i­lar­Web:

    Aktuelle “Unique vis­i­tors” VS Sim­i­lar­Web Gesamte BesucheAktuelle “Seit­e­naufrufe” VS Sim­i­lar­Web “Seit­e­naufrufe”
    0.7130.779

    … und Ahrefs:

    Aktuelle “Unique organ­ic vis­i­tors” VS Ahrefs “Glob­aler” organ­is­ch­er Traf­ficAktuelle “Organ­is­che Seit­e­naufrufe” VS Ahrefs “Glob­aler” organ­is­ch­er Traf­fic
    0.7670.784

    Ver­wirrt?

    Das zeigt eine Spear­man-Kor­re­la­tion:

    Der Rang-Kor­re­la­tion­sko­ef­fizient von Spear­man ist eine Tech­nik, mit der die Stärke und Rich­tung (neg­a­tiv oder pos­i­tiv) ein­er Beziehung zwis­chen zwei Vari­ablen zusam­menge­fasst wer­den kann. Das Ergeb­nis liegt immer zwis­chen 1 und minus 1. Rang­folge der bei­den Daten­sätze.

    Noch ver­wirrter? Lass es mich genauer erk­lären (mit Beispie­len).

    Wir betra­cht­en die Kor­re­la­tion zwis­chen zwei Daten­sätzen: den “realen” Verkehrszahlen (Satz #1) und dem geschätzten Verkehr (Satz #2). Wenn die Zahlen in irgen­dein­er Weise pos­i­tiv kor­re­lieren, liegt die Spear­man-Kor­re­la­tion zwis­chen Null und 1, wenn sie neg­a­tiv kor­re­lieren, zwis­chen Null und ‑1.

    Je näher die Kor­re­la­tion also bei 1 liegt, desto mehr beste­ht eine pos­i­tive Kor­re­la­tion zwis­chen den bei­den Daten­sätzen.

    Nehmen wir an, wir haben drei Web­seit­en mit fol­gen­dem tat­säch­lichen Traf­fic…

    • Seite1 — 100
    • Seite2 — 5,000
    • Seite3 — 40,000

    … und Ahrefs berichtet über fol­gende Traf­fic-Schätzun­gen…

    • Seite1 — 50
    • Seite2 — 2,000
    • Seite3 — 10,000

    .… das wäre eine per­fek­te pos­i­tive Kor­re­la­tion von 1 (Der “Rang” der entsprechen­den Zahlen in jedem Daten­satz hat eine per­fek­te pos­i­tive Kor­re­la­tion zueinan­der).

    Aber wenn Ahrefs die Traf­fic-Sta­tis­tiken wie fol­gt geschätzt hat…

    • Seite1 — 10,000
    • Seite2 — 2,000
    • Seite3 — 50

    … das wäre eine per­fek­te neg­a­tive Kor­re­la­tion von ‑1 (Der “Rang” der entsprechen­den Zahlen in jedem Daten­satz hat eine per­fek­te neg­a­tive pos­i­tive Kor­re­la­tion zueinan­der).

    Also im Grunde genom­men, je höher die Kor­re­la­tion, desto bess­er ist das Werkzeug für den Ver­gle­ich von zwei oder mehr Seit­en.

    Wenn du dir die oben genan­nten Spear­man-Kor­re­la­tions­dat­en ansiehst, kannst du sehen, dass sowohl Ahrefs als auch Sim­i­lar­Web eine starke pos­i­tive Kor­re­la­tion mit dem “echt­en” Traf­fic haben. Aber Ahrefs übertrumpft Sim­i­lar­Web, nur ger­ingfügig.

    Das bedeutet, dass du unser Batch-Analyse-Tool ver­wen­den soll­test, um Traf­fic-Schätzun­gen auf Domain-Ebene für eine Rei­he von Out­reach-Per­spek­tiv­en zu erhal­ten, und dann nach Traf­fic (hoch bis niedrig) sortieren zu kön­nen..

    … das ist wahrschein­lich ein ziem­lich guter Richter über die rel­a­tive Pop­u­lar­ität dieser Seit­en.

    Welches Traffic-Schätzungstool solltest du also verwenden?

    Es ist wichtig zu beacht­en, dass jedes dieser Tools unter­schiedliche Dinge tut.

    Sim­i­lar­Web schätzt den gesamten Traf­fic, während Ahrefs den organ­is­chen (d.h. Google) Traf­fic schätzt.

    Ein­er der einzi­gar­ti­gen Vorteile von Sim­i­lar­Web ist, dass du sehen kannst, woher der größte Teil des Traf­fics auf ein­er Web­seite kommt (z.B. organ­is­che Suche, Social, etc.):

    Du kannst zum Beispiel sehen, dass thewirecutter.com laut Sim­i­lar­Web etwa 2/3 seines Traf­fic von Such­maschi­nen erhält.

    Was uns zu einem inter­es­san­ten Punkt bringt;

    Wenn du siehst, dass eine Web­seite viel Traf­fic von der organ­is­chen Suche in Sim­i­lar­Web erhält, kön­ntest du mit Ahrefs tiefer graben und diesen Traf­fic bess­er ver­ste­hen.

    Im Falle von thewirecutter.com kann Ahrefs beispiel­sweise zeigen, wie der organ­is­che Traf­fic in den let­zten 3+ Jahren gewach­sen ist …

    … oder jedes einzelne der 3,1 Mil­lio­nen Schlüs­sel­wörter, für die es zählt …

    … oder die Seit­en, die dafür ver­ant­wortlich sind, den meis­ten organ­is­chen Traf­fic auf die Web­seite zu brin­gen …

    … und so viel mehr!

    Aber genug der Ange­berei! 😉 Lass uns kurz über die Preise sprechen.

    Sim­i­lar­Web veröf­fentlicht keine Preis­in­for­ma­tio­nen auf sein­er Web­seite. Aber dieser Quo­ra-Thread set­zt seinen bil­lig­sten Plan (der Ihnen Zugang zu Traf­fic-Dat­en für 6 Monat­en bietet) auf 199 $/Monat.

    Das ist dop­pelt so teuer wie unser niedrig­ster Plan. Wir haben auch eine 7‑Tage-Testver­sion, während Sim­i­lar­Web nichts ver­gle­ich­bares anbi­etet.

    Aber bevor du eine Entschei­dung triff­st, wer­fen wir einen Blick auf ein paar andere Möglichkeit­en, um her­auszufind­en, wie viel Traf­fic eine Web­seite bekommt.

    Methode 2. Such nach einer Seite “Mit uns werben”

    Die meis­ten Blog­ger erhal­ten so viele “Ich bin an Wer­bung auf Ihrer Web­seite inter­essiert; wie viel Traf­fic bekommt sie?” -E-Mails, dass es sin­nvoll ist, diese Infor­ma­tio­nen auf ein­er öffentlich zugänglichen Werbe­seite zu veröf­fentlichen.

    Hier ist eine solche Seite von geekwire.com:

    Diese Seite gibt ihre monatlichen Besuch­er, Seit­e­naufrufe und einige andere nüt­zliche Infor­ma­tio­nen (z.B. soziale Sta­tis­tiken) an. Es sind nicht nur die großen Seit­en, die das tun; ich habe viele einzelne Blog­ger mit ähn­lichen Seit­en gese­hen.

    Aber wie find­et man diese Seit­en über­haupt?

    Der ein­fach­ste Weg ist mit der fol­gen­den Google-Suche:

    site:website.com mit uns werben

    9 von 10 Mal, wenn du eine solche Seite hast, wird es das erste Ergeb­nis sein.

    Du siehst keine Traf­fic-Sta­tis­tiken auf der Werbe­seite? Schau nach, ob es einen Link zu einem “Medi­en­paket” gibt; viele Seit­en enthal­ten hier ihre Traf­fic-Sta­tis­tiken.

    Den­noch funk­tion­iert diese Tak­tik nicht immer aus drei ein­fachen Grün­den:

    1. Nicht alle Web­seit­en haben “mit uns wer­ben” Seit­en;
    2. Traf­fic-Sta­tis­tiken wer­den nicht immer auf ihnen veröf­fentlicht;
    3. Die Traf­fic-Zahlen sind nicht immer aktuell

    Wenn du eine “Wer­ben mit uns”-Seite mit Traf­fic-Sta­tis­tiken find­est, ver­suche immer zu über­prüfen, ob sie auf dem neuesten Stand sind.

    Die meis­ten Web­seit­en wer­den danach aufge­lis­tet, wann sie zulet­zt aktu­al­isiert wur­den…

    … aber manche auch nicht.

    Zum Beispiel wur­den die Traf­fic-Sta­tis­tiken auf der Werbe­seite von geekwire.com seit min­destens einem Jahr nicht mehr aktu­al­isiert.

    Wenn die Web­seite ihre Traf­fic-Sta­tis­tiken nicht kür­zlich aktu­al­isiert hat (oder ein­fach kein “zulet­zt aktu­al­isiertes” Datum angibt), ver­traue den Zahlen nicht; sie wer­den wahrschein­lich nicht kor­rekt sein.

    Methode 3. Frag!

    Wenn du genaue, aktuelle Traf­fic-Sta­tis­tiken für eine Web­seite haben möcht­est, musst du dich mit dem Eigen­tümer in Verbindung set­zen und diesen direkt fra­gen.

    Aber die meis­ten Blog­ger wer­den diese Infor­ma­tio­nen nicht an einen völ­lig Frem­den weit­ergeben, oder?

    Du wärst über­rascht. Viele Blog­ger sind dur­chaus bere­it, diese Dat­en mit denen zu teilen, die einen echt­en Grund zum Fra­gen haben, wie zum Beispiel:

    1. Du bist daran inter­essiert, ihre Web­seite zu kaufen.
    2. Du möcht­est auf ihrer Web­seite wer­ben.

    Hier ist eine Beispiel-E-Mail, die ich in der Ver­gan­gen­heit ver­wen­det habe, um Sta­tis­tiken über den Traf­fic zu erhal­ten:

    Zu Deutsch:

    Hey

    Ich inter­essiere mich dafür, Wer­bung auf Ihrer Web­seite (xxx.com) zu machen.

    Kön­nten Sie mir mit­teilen, welche ver­schiede­nen Werbe­möglichkeit­en Sie anbi­eten? Ich inter­essiere mich beson­ders für native Wer­bung (z.B. “gespon­serte Beiträge”), wenn Sie diese anbi­eten?

    Mein Bud­get ist $200-$1000.

    Kön­nten Sie mir auch mit­teilen, wie viele Unique Vis­i­tors und Pageviews die Web­seite jeden Monat erhält? (Sta­tis­tiken aus dem Monat März in 2017 wären am besten, wenn Sie diese haben) — Ihre Werbe­seite ergab 20.000 einzi­gar­tige Besuch­er pro Monat; ist das immer noch genau?

    Danke für deine Zeit,

    Richard”

    Rand­no­tiz.
    Wir rat­en davon ab, solche E‑Mails zu versenden, es sei denn, du suchst wirk­lich nach Werbe­möglichkeit­en. Ver­schwende nicht die Zeit ander­er Leute!

    Wie ich bere­its sagte, wer­den die meis­ten Blog­ger gerne aktuelle Traf­fic-Zahlen mit echt­en Wer­be­treiben­den teilen. Viele wer­den sog­ar Screen­shots von Google Ana­lyt­ics-Dat­en als Beweis ver­wen­den.

    Obwohl diese Meth­ode typ­is­cher­weise der zuver­läs­sig­ste Weg ist, um Traf­fic-Sta­tis­tiken zu entschlüs­seln, ist sie nicht 100% nar­ren­sich­er. Hier ist der Grund:

    • Einige Blogger/Webmaster wer­den Traf­fic-Sta­tis­tiken erstellen, um Wer­bung zu verkaufen;
    • Nicht jed­er hat Google Ana­lyt­ics instal­liert. Viele wer­den sich bei ihren Dat­en auf weniger genaue Analy­se­plat­tfor­men (z.B. Word­Press-Plu­g­ins) ver­lassen;
    • Google Ana­lyt­ics kann leicht falsch instal­liert wer­den, was bedeutet, dass die Dat­en nicht immer kor­rekt sind. Wenn der gemeldete Traf­fic zu hoch klingt, ver­such, ihre Web­seite auf dop­pel­ten GA-Code zu über­prüfen. Alter­na­tiv kannst du fra­gen, was ihre Absprun­grate ist; eine super-niedrige Absprun­grate ist oft ein guter Indika­tor für einen dop­pel­ten GA-Code.

    Selb­st wenn du dich also an den Blog­ger wen­d­est und schw­er fass­bare Traf­fic-Sta­tis­tiken erhältst, empfehlen wir den­noch, ihre Legit­im­ität mit Tools von Drit­tan­bi­etern zu über­prüfen.

    Hier sind ein paar weitere Tipps zur Schätzung des Webseite-Traffics

    Geschätzte Traf­fic-Sta­tis­tiken sind ein guter Aus­gangspunkt, aber du kannst viel über die Pop­u­lar­ität ein­er Web­seite sagen, indem du manuell ein paar Dinge über­prüf­st, wie zum Beispiel:

    • # die Kom­mentare zu ihren Beiträ­gen (im Durch­schnitt);
    • # die Anzahl der YouTube-Videoaufrufe;
    • # die Social Shares;
    • Engage­mentlev­el auf ihren Fan­seit­en (z.B. Face­book-Seite, Twit­ter, etc.)

    Wenn du zum Beispiel einen Blick auf den Ahrefs-Blog wirf­st, wirst du fest­stellen, dass prak­tisch jed­er Blog­beitrag eine gute Anzahl von Kom­mentaren enthält.

    Die meis­ten Leser stören sich nicht daran, einen Kom­men­tar zu hin­ter­lassen, egal wie großar­tig der Inhalt ist. So wird ein Blog, der eine kon­stant hohe Anzahl von Kom­mentaren erhält, mit ziem­lich­er Sicher­heit eine sig­nifikante Menge an Traf­fic erhal­ten.

    Rand­no­tiz.
    Ich würde auch empfehlen, die Qual­ität der Kom­mentare zu über­prüfen, wenn du diese Tak­tik anwen­d­est; manch­mal sind hohe Kom­men­tarzahlen darauf zurück­zuführen, dass eine Web­seite mit Spam-Mails verse­hen ist.

    Social Shares” kön­nen ein weit­eres Indiz für hohen Traf­fic sein.

    Wenn wir zum Beispiel den Bericht Top Con­tent für ahrefs.com im Site Explor­er über­prüfen, kön­nen wir sehen, dass die meis­ten Beiträge auf Ahrefs’ Blog Ton­nen von Social Shares erhal­ten.

    Und schließlich gibt es YouTube …

    Alle unsere Videos auf YouTube haben Hun­derte oder Tausende von Views.

    Wenn diese Anzahl von Leuten unsere YouTube-Videos anschaut, ist es wahrschein­lich sich­er zu sagen, dass einige wenige auch unsere Web­seite besuchen.

    Abschließende Gedanken

    Tools zur Traf­fic-Schätzung sind nicht per­fekt. Sie bieten jedoch mit Abstand den schnell­sten Weg, um den Traf­fic zu Web­seit­en zu schätzen, die du nicht besitzt.

    Wenn du genaue Zahlen benötigst, musst du direkt fra­gen; es gibt keine zwei Möglichkeit­en.

    Kennst du noch andere zuver­läs­sige Möglichkeit­en, um die Traf­fic-Sta­tis­tiken von Web­seit­en zu schätzen/finden? Lass es uns wis­sen.

    Über­set­zt von seybold.de, Spezial­ist für Such­maschi­nenop­ti­mierung seit über 20 Jahren.

    Shows how many different websites are linking to this piece of content. As a general rule, the more websites link to you, the higher you rank in Google.

    Shows estimated monthly search traffic to this article according to Ahrefs data. The actual search traffic (as reported in Google Analytics) is usually 3-5 times bigger.