Enjoyed the Read?

Don’t miss our next article!

Google Suchoperatoren: Die vollständige Liste (42 fortgeschrittene Operatoren)

Joshua Hardwick
Head of Content @ Ahrefs (oder, in einfachen Worten, ich bin der Typ, der dafür sorgt, dass jeder Blog-Post EPISCH wird). Founder @ The SEO Project.
    Für jeden, der sich schon länger mit SEO beschäftigt, sind die erweiterten Suchoperatoren von Google nichts Neues. Das heißt, spezielle Befehle, die die normale Suche im Vergleich dazu lächerlich einfach erscheinen lassen. 

    Hier ist ein Google Suchoperator, mit dem du vielleicht vertraut bist.

    ahrefs site search

    der „site:“-Operator beschränkt die Ergebnisse auf die Ergebnisse von einer bestimmten Website.

    Es ist einfach, sich die meisten Suchoperatoren zu merken. Es sind kurze Befehle, die im Gedächtnis bleiben.

    Aber zu wissen, wie man sie effektiv einsetzt, ist eine ganz andere Geschichte.

    Die meisten SEOs kennen die Grundlagen, aber nur wenige haben sie wirklich gemeistert.

    In diesem Beitrag werde ich 15 umsetzbare Tipps geben, die dir helfen, Suchoperatoren für SEO zu meistern. Diese 15 Tipps sind:

    1. Finde Indexierungsfehler auf deiner Website
    2. Finde Probleme mit unsicheren Seiten (non-https)
    3. Finde Probleme mit doppelten Inhalten
    4. Finde unerwünschte Dateien und Seiten auf deiner Website
    5. Finde Möglichkeiten für Gästebeiträge
    6. Finde Möglichkeiten für Ressourcen-Seiten
    7. Finde Seiten, die Infografiken enthalten.… damit du deine eigenen Vorstellen kannst
    8. Finde weitere Link-Potenziale.… UND überprüfe, wie relevant sie wirklich sind
    9. Finde soziale Profile für die Kontaktaufnahme mit potenziellen Partnern
    10. Finde interne Verlinkungsmöglichkeiten
    11. Finde PR-Möglichkeiten, indem du die Erwähnungen von Mitbewerbern findest
    12. Finde bezahlte Postmöglichkeiten
    13. Finde Q+A Themen, die sich auf deinen Inhalt beziehen
    14. Finde heraus, wie oft deine Mitbewerber neue Inhalte veröffentlichen
    15. Finde Websites, die mit deinen Mitbewerbern verlinken

    Aber zuerst folgt eine vollständige Liste aller Google-Suchoperatoren und deren Funktionalität.

    Google-Suchoperatoren: Die vollständige Liste

    Wusstest du, dass Google ständig nützliche Operatoren abschafft?

    google tilde search operator sel

    ein Artikel von searchengineland.com aus dem Jahr 2013, der den Ableben von Googles Tilde (~) Suchoperator bekannt gibt.

    Aus diesem Grund sind die meisten bestehenden Listen von Google-Suchoperatoren veraltet und ungenau.

    Für diesen Beitrag habe ich persönlich JEDEN Suchoperator getestet, den ich finden konnte

    Hier ist eine vollständige Liste aller funktionierenden, nicht funktionierenden und „mal-funktionierenden-mal-nicht-funktionierenden“ Google-Advanced-Suchoperatoren ab 2018.

    working operators

    such term”

    Erzwinge eine exakte Suche. Verwende diese Option, um die Ergebnisse für mehrdeutige Suchen zu verfeinern oder Synonyme bei der Suche nach einzelnen Wörtern auszuschließen.

    Beispiel: “steve jobs”

    OR

    Suche nach X oder Y. Dies gibt Ergebnisse in Bezug auf X oder Y oder beides zurück. Hinweis: Der Pipe-Operator (|) kann auch anstelle von “OR” verwendet werden.

    Beispiel: jobs OR gates / jobs | gates

    AND

    Suche nach X und Y. Dies gibt nur Ergebnisse zurück, die sich sowohl auf X als auch auf Y beziehen. (Hinweis: Es macht bei normalen Suchen keinen großen Unterschied, da Google ohnehin standardmäßig „UND“ verwendet. Aber es ist sehr nützlich, wenn es mit anderen Operatoren kombiniert wird).

    Beispiel: jobs AND gates

    -

    Schließe einen Begriff oder eine Phrase aus. In unserem Beispiel beziehen sich alle zurückgegebenen Seiten auf Jobs, nicht aber auf Apple (das Unternehmen).

    Beispiel: jobs ‑apple

    *

    Wirkt wie ein Platzhalter und passt zu jedem Wort oder jeder Phrase.

    Beispiel: steve * apple 

    ( )

    Gruppiere mehrere Begriffe oder Suchoperatoren, um zu kontrollieren, wie die Suche ausgeführt wird.

    Beispiel: (ipad OR iphone) apple

    $

    Suche nach Preisen. Funktioniert auch für Euro (€), aber nicht für GBP (£) 🙁

    Beispiel: ipad $329

    define:

    Im Grunde genommen ein in Google integriertes Wörterbuch. Dadurch wird die Bedeutung eines Wortes in einem kärtchen-artigen Ergebnis in den SERPs angezeigt.

    Beispiel: define:entrepreneur

    cache:

    Liefert den letzten Cache für eine Webseite (vorausgesetzt, die Seite wird indiziert).

    Beispeil: cache:apple.com

    filetype:

    Beschränkt die Ergebnisse auf die eines bestimmten Dateityps. Z.B. PDF, DOCX, TXT, PPT, etc. Hinweis: Der Operator „ext:“ kann auch verwendet werden — die Ergebnisse sind identisch.

    Beispiel: apple filetype:pdf / apple ext:pdf

    site:

    Beschränkt die Ergebnisse auf die Ergebnisse einer bestimmten Website.

    Beispiel: site:apple.com

    related:

    Sites finden, die sich auf eine bestimmte Domain beziehen.

    Beispiel: related:apple.com

    intitle:

    Suche nach Seiten mit einem bestimmten Wort (oder Wörtern) im Titel. In unserem Beispiel werden alle Ergebnisse, die entweder „apple“ oder „iphone“ im Titel-Tag enthalten, zurückgegeben.

    Beispiel: intitle:apple iphone

    allintitle:

    Ähnlich wie bei „intitle“, aber nur Ergebnisse, die alle im Titel-Tag angegebenen Wörter enthalten, werden zurückgegeben.

    Beispiel: allintitle:apple iphone

    inurl:

    Suche nach Seiten mit einem bestimmten Wort (oder Wörtern) in der URL. In diesem Beispiel werden alle Ergebnisse, die entweder „apple“ oder „iphone“ in der URL enthalten, zurückgegeben.

    Beispiel: inurl:apple iphone

    allinurl:

    Ähnlich wie bei „inurl“, aber nur Ergebnisse, die alle in der URL angegebenen Wörter enthalten, werden zurückgegeben.

    Beispiel: allinurl:apple iphone

    intext:

    Suche nach Seiten, die ein bestimmtes Wort (oder Wörter) irgendwo im Inhalt enthalten. In diesem Beispiel werden alle Ergebnisse, die entweder „apple“ oder „iphone“ im Seiteninhalt enthalten, zurückgegeben.

    Beispiel: intext:apple iphone

    allintext:

    Ähnlich wie bei „intext“, aber nur Ergebnisse, die alle angegebenen Wörter irgendwo auf der Seite enthalten, werden zurückgegeben.

    Beispiel: allintext:apple iphone

    AROUND(X)

    Umkreissuche. Suche Seiten, die zwei Wörter oder Phrasen enthalten, innerhalb von X Wörtern voneinander. Für dieses Beispiel müssen die Wörter „apple“ und „iphone“ im Inhalt vorhanden sein und nicht mehr als vier Wörter voneinander entfernt.

    Beispiel apple AROUND(4) iphone

    weather:

    Das aktuelle Wetter für einen bestimmten Ort finden. Dies wird in einem Wetterausschnitt angezeigt, liefert aber auch Ergebnisse von anderen „Wetter“-Websites.

    Beispiel weather:san francisco

    stocks:

    Siehe Aktieninformationen (z.B. Preis, etc.) für einen bestimmten Ticker.

    Beispiel stocks:aapl

    map:

    Zwinge Google, Kartenergebnisse für eine Standortsuche anzuzeigen.

    Beispiel map:silicon valley

    movie:

    Finde Informationen zu einem bestimmten Film. Findet auch die Vorführungszeiten des Films, wenn der Film gerade in Ihrer Nähe gezeigt wird.

    Beispiel movie:steve jobs

    in

    Konvertiere eine Einheit in eine andere. Funktioniert mit Währungen, Gewichten, Temperaturen, etc.

    Beispiel $329 in GBP

    source:

    Finde Nachrichtenergebnisse aus einer bestimmten Quelle in Google News.

    Beispiel apple source:the_verge

    _

    Nicht direkt ein Suchoperator, sondern dient als Platzhalter für Google Autocomplete.

    Beispiel: apple CEO _ jobs

    hit and miss operators

    Hier sind die, die laut meinen Tests manchmal funktionieren und manchmal nicht:

    #..#

    Suche nach einem Nummernbereich. Im folgenden Beispiel werden Suchanfragen zu „WWDC-Videos“ für die Jahre 2010–2014 zurückgegeben, jedoch nicht für 2015 und darüber hinaus.

    Beispiel wwdc video 2010..2014

    inanchor:

    Findet Seiten, auf die mit einem bestimmten Ankertext verlinkt wird. In diesem Beispiel werden alle Ergebnisse mit eingehenden Links, die entweder „apple“ oder „iphone“ im Ankertext enthalten, zurückgegeben.

    Beispiel inanchor:apple iphone

    allinanchor:

    Ähnlich wie bei „inanchor“, aber nur Ergebnisse, die alle angegebenen Wörter im Anker-Text enthalten, werden zurückgegeben.

    Beispiel allinanchor:apple iphone

    blogurl:

    Finde Blog-URLs unter einer bestimmten Domain. Dies wurde in der Google Blog-Suche verwendet, aber ich habe festgestellt, dass es einige Ergebnisse in der normalen Suche zurückgibt.

    Beispiel blogurl:microsoft.com

    Randnotiz.
    Google Blog-Suche wurde 2011 eingestellt.

    loc:placename

    Finde Ergebnisse aus einem bestimmten Gebiet.

    Beispiel loc:”san francisco” apple

    Randnotiz.
    Nicht offiziell abgeschafft, aber die Ergebnisse sind inkonsistent.

    location:

    Finde Nachrichten von einem bestimmten Ort in Google News.

    Beispiel loc:”san francisco” apple

    Randnotiz.
    Nicht offiziell abgeschafft, aber die Ergebnisse sind inkonsistent.

    not working operators

    Hier sind die Suchoperatoren von Google, die eingestellt wurden und nicht mehr funktionieren. 🙁

    +

    Erzwinge eine exakte Suche nach einem einzelnen Wort oder einer Phrase.

    Randnotiz.
    Du kannst das selbe tun, indem du doppelte Anführungszeichen um deine Suche herum verwendest.

    Beispiel jobs +apple

    ~

    Schließe Synonyme ein. Funktioniert nicht, da Google nun standardmäßig Synonyme enthält. (Hinweis: Verwende doppelte Anführungszeichen, um Synonyme auszuschließen.)

    Beispiel ~apple

    inpostauthor:

    Finde Blog-Einträge, die von einem bestimmten Autor verfasst wurden. Dies funktionierte nur in der Google Blog-Suche, nicht in der normalen Google-Suche.

    Beispiel inpostauthor:”steve jobs”

    Randnotiz.
    Die Google-Blog-Suche wurde 2011 eingestellt.

    allinpostauthor:

    Ähnlich wie „inpostauthor“, erübrigt aber die Verwendung von Anführungszeichen (wenn du nach einem bestimmten Autor suchen möchtst, einschließlich Nachname).

    Beispiel allinpostauthor:steve jobs

    inposttitle:

    Finde Blog-Einträge mit bestimmten Wörtern im Titel. Funktioniert nicht mehr, da dieser Operator nur für die eingestellte Google Blog-Suche gültig war.

    Beispiel intitle:apple iphone

    link:

    Suche nach Seiten, die auf eine bestimmte Domäne oder URL verweisen. Google hat diesen Operator 2017 abgeschafft, aber er zeigt immer noch einige Ergebnisse – sie sind wahrscheinlich jedoch nicht besonders genau. (2017 eingestellt)

    Beispiel link:apple.com

    info:

    Informationen über eine bestimmte Seite finden, einschließlich des letzten Caches, ähnlicher Seiten usw. (2017 eingestellt). Hinweis: Der id: Operator kann auch verwendet werden – die Ergebnisse sind identisch.

    Beispiel info:apple.com / id:apple.com

    daterange:

    Ergebnisse aus einem bestimmten Datumsbereich suchen. Verwendet aus irgendeinem Grund das Julianische Datumsformat.

    Beispiel daterange:11278–13278

    Randnotiz.
    Nicht offiziell eingestellt, scheint aber nicht zu funktionieren.

    phonebook:

    Telefonnummer für einen bestimmten Namen finde. (2010 eingestellt)

    Beispiel phonebook:tim cook

    #

    Sucht #hashtags. Eingeführt für Google+; jetzt nicht mehr gültig.

    Beispiel #apple

    15 umsetzbare Möglichkeiten zur Verwendung von Google-Suchoperatoren

    Lasse uns nun einige Wege aufzeigen, um diese Operatoren in der Praxis einzusetzen.

    1. Indexierungsfehler finden

    Google-Indexierungsfehler gibt es für die meisten Seiten

    Es kann sein, dass eine Seite, die indiziert werden soll, es nicht ist. Oder auch umgekehrt.

    Laß uns den „site:“-Operator nutzen, um zu sehen, wie viele Seiten Google für ahrefs.com indiziert hat.

    ahrefs site operator index

    ~1,040.

    Randnotiz.
    Google gibt nur eine grobe Annäherung bei der Verwendung dieses Operators an. Das exakte Ergebnis findest du in der Google Search Console.

    Aber wie viele dieser Seiten sind Blog-Posts?

    Laß es uns herausfinden.

    ahrefs blog posts index

    ~249. Das ist ungefähr ¼.

    Ich kenne den Ahrefs Blog von Grund auf, also weiß ich, dass dies höher ist als die Anzahl der Beiträge, die wir haben.

    Laß uns weiter recherchieren.

    ahrefs blog weird indexation

    OK, es scheint also, dass ein paar seltsame Seiten indiziert werden.

    (Diese Seite ist nicht einmal live – es ist ein 404er.)

    Solche Seiten sollten von den SERPs entfernt werden, indem man sie auf noindex stellt.

    Schränken wir auch die Suche auf Subdomains ein und sehen wir, was wir finden.

    ahrefs index subdomains

    Randnotiz.
    Hier verwenden wir den Wildcard-(*)-Operator, um alle Subdomains zu finden, die zur Domain gehören, kombiniert mit dem Exklusionsoperator (-), um reguläre www-Ergebnisse auszuschließen.

    ~731 results.

    Hier ist eine Seite, die sich auf einer Subdomain befindet, die definitiv nicht indiziert werden sollte. Sie gibt einen 404-Fehler zurück.

    ahrefs indexation error

    Hier sind einige andere Möglichkeiten, Indexierungsfehler mit Google-Operatoren aufzudecken:

    • site:yourblog.com/category — findet WordPress Blog-Kategorie-Seiten;
    • site:yourblog.com inurl:tag — findet WordPress “tag”-Seiten.

    2. Finden von nicht sicheren Seiten (non-https)

    HTTPs ist heutzutage ein absolutes Muss, insbesondere für E‑Commerce-Seiten.

    Aber wusstest du, dass du mit dem „site:“-Operator unsichere Seiten finden kannst?

    Probieren wir es für asos.com aus.

    asos unsecure

    Oh je, ~2.47M unsichere Seiten.

    Es sieht so aus, als ob ASOS derzeit kein SSL verwendet – unglaublich für eine so große Website.

    asos unsecure

    Randnotiz.
    Keine Sorge, Asos-Kunden – ihre Checkout-Seiten sind sicher. 🙂

    Aber hier ist noch etwas Verrücktes:

    ASOS ist sowohl in der https- als auch in der http-Version verfügbar.

    asos http https

    Und das alles haben wir mit einer einfachen „site:“-Suche gefunden!

    Randnotiz.
    Ich habe bemerkt, dass manchmal, wenn man diese Vorgehensweise anwendet, Seiten ohne die https indiziert werden. Aber wenn du durchklickst, wirst du zur https-Version weitergeleitet. Gehe also nicht davon aus, dass deine Seiten unsicher sind, nur weil sie als solche im Index von Google erscheinen. Klicke immer auf einige davon, um sie noch einmal zu überprüfen.

    3. Finde Probleme mit doppelten Inhalten

    Doppelter Inhalt = schlecht.

    Hier ist ein Paar „Abercrombie and Fitch“-Jeans von ASOS, die folgende Markenbeschreibung enthalten:

    asos abercrombie and fitch

    Solche Markenbeschreibungen von Drittanbietern werden oft auf andere Websites dupliziert.

    Aber zuerst möchte ich wissen, wie oft dieser Text auf asos.com erscheint.

    abercrombie and fitch ahrefs duplicate same domain

    ~4.2K.

    Jetzt frage ich mich, ob dieser Text überhaupt einzigartig für ASOS ist.

    Lass uns nachsehen.

    abercrombie and fitch asos duplicate

    Nein, ist er nicht.

    Das sind 15 andere Seiten mit genau diesem gleichen Text – d.h. doppelten Inhalten.

    Manchmal können auch bei ähnlichen Produktseiten Probleme mit doppelten Inhalten auftreten.

    Zum Beispiel ähnliche oder identische Produkte mit unterschiedlichen Mengen.

    Hier ist ein Beispiel von ASOS:

    asos socks quantities duplicate

    Du kannst sehen, dass – von den Mengen abgesehen –  alle diese Produktseiten gleich sind.

    Aber nicht nur für E‑Commerce-Sites ist doppelter Inhalt ein Problem.

    Wenn du einen Blog hast, dann könnten die Leute deine Inhalte stehlen und ohne Nennung der Quelle neu veröffentlichen.

    Laß uns sehen, ob jemand unsere Liste der SEO-Tipps gestohlen und neu veröffentlicht hat.

    seo tips stolen content

    ~17 Ergebnisse.

    Randnotiz.
    Du wirst feststellen, dass ich ahrefs.com mit dem Operator exclusion (-) von den Ergebnissen ausgeschlossen habe – so wird sichergestellt, dass das Original nicht in den Suchergebnissen erscheint. Ich habe auch das Wort „Interesse“ ausgeschlossen. Dies lag daran, dass ich viele Pinterest-Ergebnisse für diese Suche gesehen habe, die nicht wirklich relevant für das sind, was wir suchen. Ich hätte nur pinterest.com (-pinterest.com) ausschließen können, aber da Pinterest viele ccTLDs hat, half das nicht wirklich. Das Ausschluss des Wortes „pinterest“ war der beste Weg, um die Ergebnisse zu bereinigen.

    Die meisten davon sind wahrscheinlich zusammengeführte Inhalte.

    Dennoch lohnt es sich, diese zu überprüfen, um sicherzustellen, dass sie zu dir zurück verlinken.

    Finde gestohlene Inhalte in Sekundenschnelle.

    Content Explorer > Im Titel > Gebe den Titel deiner Seite/Post ein > Schließe deine eigene Website aus.

    content explorer syndication search

    Du siehst dann alle Seiten (aus unserer Datenbank mit mehr als 900 Millionen Inhalten) mit dem gleichen Titel wie deine Seite/Post.

    In diesem Fall gibt es 5 Ergebnisse.

    5 results content explorer

    Als nächstes gib deine Domain unter „Nicht verlinkte Domains hervorheben“ ein.

    Dadurch werden alle Websites hervorgehoben, die nicht auf dich verlinken.

    highlight unlinked domains

    Du kannst diese Seiten dann kontaktieren und die Hinzufügung eines Quelllinks beantragen.

    Zu deiner Information, dieser Filter sucht tatsächlich nach Links auf einer Domain-Ebene und nicht auf Seitenebene. Es ist daher möglich, dass die Website nicht auf die betreffende Seite deiner Website, sondern auf eine andere Seite verweist.

    4. Finde seltsame Dateien auf deiner Domain (die du vielleicht vergessen hast).

    Den Überblick über alles auf deiner Website zu behalten, kann schwierig sein.

    (Dies gilt insbesondere für große Websites.)

    Aus diesem Grund ist es leicht, alte Dateien die du vielleicht hochgeladen hast zu vergessen.

    PDF-Dateien, Word-Dokumente, Powerpoint-Präsentationen, Textdateien, etc.

    Verwenden wir den „filetype:“.Operator, um auf ahrefs.com nach diesen zu suchen.

    filetype operator pdf

    Randnotiz.
    Denke daran, dass du auch den „ext:“-Operator verwenden kannst, der das Gleiche tut.

    Hier ist eine dieser Dateien:

    ahrefs pdf file in index

    Ich habe diesen Inhalt noch nie zuvor gesehen. Du?

    Aber wir können dies noch weiter erweitern als nur auf PDF-Dateien.

    Durch die Kombination mehrerer Operatoren ist es möglich, Ergebnisse für alle unterstützten Dateitypen auf einmal zu erhalten.

    filetype operator all types

    Randnotiz.
    Der „filetype:“-Operator unterstützt auch Dinge wie .asp,.php,.html, etc.

    Es ist wichtig, diese zu löschen, wenn du es vorziehst, dass die Leute diese nicht finden sollen.

    5. Finde Möglichkeiten für Gastbeiträge

    Gelegenheiten für Gastbeiträge – es gibt haufenweise Möglichkeiten diese zu finden.

    Hier ist eine:

    guest post operator write for us

    Aber du kanntest diese Methode bereits, richtig!? 😉

    Randnotiz.
    Für diejenigen, die diese Möglichkeit noch nicht kennen, sie entdeckt sogenannte „schreib für uns”-Seiten in Ihrer Nische – die Seiten, die viele Websites erstellen, wenn sie aktiv nach Gastbeiträgen suchen.

    Also laßt uns kreativer werden.

    Erstens: Beschränke dich nicht auf, „schreibe für uns“.

    Du kannst auch verwenden:

    • Trage dazu bei“
    • Schreib’ für mich“ (ja, es gibt Solo-Blogger, die auch Gastbeiträge suchen!)
    • Richtlinien für Gastbeiträge“
    • inurl:Gastbeitrag
    • inurl:Gastbeitragsrichtlinien für Mitwirkende
    • etc.

    Aber hier ist ein cooler Tipp, den die meisten Leute übersehen:

    Du kannst nach vielen von ihnen auf einmal suchen.

    guest post multi search operator

    Randnotiz.
    Hast du bemerkt, dass ich diesmal den Pipe-Operator (“|“) anstelle von „OR“ verwende? Denke daran, dass er das Gleiche tut. 🙂

    Du kannst sogar nach mehreren Vorkommen UND mehreren Keywords suchen.

    guestpost operator multiple footprints and keywords

    Suchst du nach Möglichkeiten in einem bestimmten Land?

    Du musst nur den „site:-tld“-Operator hinzufügen.

    guest post operators cctld

    Hier ist eine weitere Methode:

    Wenn du einen regelmäßigen Gast-Blogger in deiner Nische kennst, versuche folgendes:

    ryan stewart intext inurl author

    Dies wird jede Seite finden, für die diese Person geschrieben hat.

    Randnotiz.
    Vergiss nicht, ihre eigene Website auszuschließen, um die Ergebnisse sauber zu halten!
    Hier ist, wie man noch mehr Gastbeiträge von Autoren findet…

    Content Explorer > Autorensuche > ihre Seite(n) ausschließen

    Für dieses Beispiel verwenden wir unseren eigenen Tim Soulo.

    guest post author content explorer

    BOOM. 17 Ergebnisse. Alle sind wahrscheinlich Gastbeiträge.

    Zum Vergleich: Hier ist die genaue Suche, die ich im Content Explorer eingegeben habe:

    autor: “tim soulo” ‑site:ahrefs.com ‑site:bloggerjet.com

    Im Grunde genommen wird nach Beiträgen von Tim Soulo gesucht. Aber es schließt auch Beiträge von ahrefs.com und bloggerjet.com (Tims persönlicher Blog) aus.

    Hinweis. Manchmal findest du hierbei ein paar falsche Treffer. Es hängt davon ab, wie verbreitet der Name der Person ist. 

    Aber hör nicht hier auf: Das ist nicht alles:

    Du kannst den Content Explorer auch verwenden, um Seiten in deiner Nische zu finden, die noch nie mit dir verlinkt haben.

    Content Explorer > Geb ein Thema ein > einen Artikel pro Domain > markiere nicht verknüpfte Domains

    Hier ist eine der nicht verlinkten Domains, die ich für ahrefs.com gefunden habe:

    unlinked domains

    Das bedeutet, dass marketingprofs.com nie auf uns verlinkt hat.

    Wir wissen nicht, ob sie eine „schreib’ für uns”-Seite aus dieser Suche haben oder nicht. Aber die meisten Seiten akzeptieren normalerweise gerne Gastbeiträge, wenn man ihnen „qualitativ hochwertige“ Inhalte anbieten kann. Es lohnt sich daher auf jeden Fall, sich an solche Seiten zu wenden und ihnen einen Inhalt zu „pitchen“

    Ein weiterer Vorteil der Verwendung von Content Explorer ist, dass du Statistiken für jede Seite sehen kannst, einschließlich:

    • # of RDs;
    • DR;
    • Schätzung des organischen Traffics;
    • Social shares;
    • etc.

    Du kannst die Ergebnisse auch einfach exportieren 🙂

    Wenn du dich zum Schluss fragst, ob eine bestimmte Website Gastbeiträge akzeptiert oder nicht, versuche dies:

    specific site guest contribution

    Randnotiz.
    Du könntest noch mehr Suchanfragen – z.B. „Dies ist ein Gastartikel“ – in die Liste der Suchanfragen in den Klammern aufnehmen. Ich habe es zu Demonstrationszwecken einfach gehalten.

    6. Möglichkeiten für Ressourcen-Seiten finden

    Die„Ressource“-Seiten führen die besten Ressourcen zu einem Thema zusammen.

    So sieht eine so genannte „Ressourcen“-Seite aus:

    Alle diese Links, die du siehst = Links zu Ressourcen auf anderen Seiten.

    (Ironischerweise – betrachtet man das Thema dieser speziellen Seite – sind viele dieser Links defekt).

    Wenn du also eine coole Ressource auf deiner Website hast, kannst du:

    1. relevante „Ressourcen“-Seiten suchen;
    2. deine Ressource für die Aufnahme in der Auflistung „pitchen“

    Hier ist ein Weg, um diese zu finden:

    fitness resources operator

    Aber das kann eine Menge Müll ausgeben.

    Hier ist eine coole Möglichkeit, das Ergebis einzugrenzen:

    fitness resources url title operator

    Oder grenze es noch weiter ein mit:

    intitle fitness numbers resources operator

    Randnotiz.
    „allintitle:“ stellt hier sicher, dass das Titel-Tag die Wörter „Fitness“ UND „Ressourcen“ sowie eine Zahl zwischen 5–15 enthält.
    ein Hinweis zum #…# Operator

    Ich weiß, was du denkst:

    Warum nicht den Operator #…# anstelle dieser langen Zahlenfolge verwenden?

    Gutes Argument!

    Lass es uns versuchen:

    fail operator

    #verwirrt.

    Hier ist der Punkt:

    Dieser Operator verträgt sich nicht gut mit den meisten anderen Operatoren.

    Außerdem scheint er sowieso nicht oft zu funktionieren – er ist definitiv ein „Hit and Miss“.

    Daher empfehle ich, eine Folge von Zahlen zu verwenden, die durch „OR“ oder den Pipe-Operator („|“) getrennt sind.

    Es ist ein bisschen lästig, aber es funktioniert.

    7. Finde Seiten, die Infografiken enthalten.… damit du DEINE pitchen kannst.

    Infografiken haben einen schlechten Ruf.

    Wahrscheinlich liegt das daran, dass viele Leute minderwertige, billige Infografiken erstellen, die keinem wirklichen Zweck dienen, außer dazu, „Links anzuziehen“.

    Aber Infografiken sind nicht immer schlecht.

    Hier ist die generelle Strategie für Infografiken:

    1. Infografik erstellen
    2. Infografik „pitchen“
    3. wird präsentiert, erhält Link (und PR!)

    Aber an wen solltest du deine Infografik herantragen?

    Nur irgendwelche alten Seiten in deiner Nische?

    NEIN.

    Du solltest dich an Seiten wenden, die mit hoher Wahrscheinlichkeit deine Infografik präsentieren wollen.

    Der beste Weg, dies zu tun, ist, Websites zu finden, die zuvor Infografiken verwendet haben.

    Hier ist die Vorgehensweise:

    fitness infographic operator

    Randnotiz.
    Es kann sich auch lohnen, innerhalb eines aktuellen Datumsbereichs zu suchen, z.B. in den letzten 3 Monaten. Wenn eine Website vor zwei Jahren eine Infografik enthielt, bedeutet das nicht unbedingt, dass sie sich immer noch für Infografiken interessiert. Während bei einer Website auf der in den letzten Monaten eine Infografik gezeigt wurde, stehen die Chancen gut, dass sie immer noch regelmäßig Infografiken nutzt. Da der Operator „daterange:“ jedoch nicht mehr zu funktionieren scheint, musst du dies mit dem eingebauten Filter in der Google-Suche tun.

    Aber auch das kann einen großen Müll ausgeben.

    Hier ist also ein schneller Trick:

    1. benutze die obige Suche, um eine gute, relevante Infografik zu finden (z.B. gut gestaltet, etc.).
    2. Suche nach dieser spezifischen Infografik

    Hier ist ein Beispiel:

    reddit guide to fitness infographic

    Es wurden ~2 Ergebnisse der letzten 3 Monate gefunden. Und mehr als 450 Ergebnisse für alle Zeiträume.

    Tue dies für eine Handvoll Infografiken und du wirst eine gute Liste von potenziellen Interessenten haben.

    Du bekommst keine guten Ergebnisse von Google? Probier das mal…

    Hast du jemals bemerkt, dass, wenn eine Infografik in eine Website eingebettet ist, der Website-Besitzer normalerweise das Wort „Infografik“ in eckige Klammern im Titel-Tag setzt?

    Beispiel

    infographic title tag

    Leider ignoriert die Google-Suche eckige Klammern (auch wenn sie in Anführungszeichen stehen).

    Aber der Content Explorer nicht.

    Content Explorer > Suchanfrage > „AND [infographic]“

    content explorer infographic

    Randnotiz.
    Wie du sehen kannst, kannst du auch fortgeschrittene Operatoren im CE verwenden, um nach mehreren Begriffen gleichzeitig zu suchen. Die obige Suche findet Ergebnisse, die „SEO“, „Keyword-Recherche“ oder „Link Building“ im Titel-Tag sowie „[Infografik]“ enthalten.

    Du kannst diese auch einfach (mit allen zugehörigen Metriken) exportieren.

    Nehmen wir an, du hast eine Website gefunden, von der du einen Link haben möchtest.

    Sie wurde manuell auf Relevanz überprüft.… und alles sieht gut aus.

    So findest du eine Liste ähnlicher Websites oder Seiten:

    related google search operator

    Dies ergab ~49 Ergebnisse – alle davon waren ähnliche Websites.

    Randnotiz.
    Im obigen Beispiel suchen wir nach ähnlichen Websites wie im Blog von Ahrefs – nicht nach Ahrefs als Ganzes.
    das Gleiche für bestimmte Seiten tun wollen? Kein Problem

    Laß es uns mit unserem Linkaufbau-Leitfaden versuchen.

    related link building google operator

    Das sind ~45 Ergebnisse, die alle sehr ähnlich sind. 🙂

    Hier ist eines der Ergebnisse: yoast.com/seo-blog

    Ich bin ziemlich vertraut mit Yoast, also weiß ich, dass es eine relevante Seite/ potentieller Interessent ist.

    Aber nehmen wir an, dass ich nichts über diese Seite weiß, wie könnte ich diesen Interessenten schnell überprüfen?

    Hier ist die Vorgehensweise:

    1. führe eine Suche nach site:domain.com durch und notiere die Anzahl der Ergebnisse;
    2. führe eine Suche nach site:domain.com[nische] durch und notiere dir dann auch die Anzahl der Ergebnisse;
    3. Teile die zweite Zahl durch die erste – wenn sie über 0,5 liegt, ist sie ein guter, relevanter potenzieller Interessent. Wenn sie über 0,75 liegt, ist es ein super-relevanter Interessent.

    Versuchen wir das mit yoast.com.

    Hier ist die Anzahl der Ergebnisse für eine einfache „site:“:-Suche:

    yoast simple site search

    Und site: [nische]:

    yoast site niche search

    Das ist also 3,950 / 3,330 = ~0.84.

    (Denke daran, dass alles >0,75 normalerweise in einen sehr relevanten potenziellen Interessenten entspricht).

    Nun lass uns dasselbe für eine Seite versuchen, von der ich weiß, dass sie irrelevant ist: greatist.com.

    Anzahl der Ergebnisse für die Suche nach site:greatist.com: ~18,000

    Anzahl der Ergebnisse für die Suche nach site:greatist.com SEO: ~7

    (18,000 / 7 = ~0.0004 = eine völlig irrelevante Seite)

    Randnotiz.
    Dies ist eine großartige Möglichkeit, hochirrelevante Strategien schnell zu verhindern, aber es ist nicht narrensicher. Du wirst manchmal seltsame oder unaufschlussreiche Ergebnisse erzielen. Ich möchte auch betonen, dass es sicherlich kein Ersatz für die manuelle Überprüfung der Website eines potenziellen Interessenten ist. Du solltest IMMER eine potenzielle Website gründlich überprüfen, bevor du sie kontaktierst. Nichtbeachtung = SPAMMING.
    Hier ist eine weitere Möglichkeit, ähnliche Domains und Interessenten zu finden…

    Site Explorer > relevante Domain > Konkurrierende Domains

    Nehmen wir zum Beispiel an, dass ich nach mehr SEO-bezogenen Linkmöglichkeiten suche.

    Ich könnte ahrefs.com/blog in den Site Explorer eingeben.

    Dann die konkurrierenden Domains überprüfen.

    competing domains

    Dadurch werden Domains angezeigt, die um die gleichen Keywords konkurrieren.

    9. Finde Profile in Sozialen-Medien für potenzielle Interessenten.

    Hast du jemanden im Sinn, an den du dich wenden möchtest?

    Probiere diesen Trick aus, um die Kontaktdaten zu finden:

    tim soulo google search social profiles

    Randnotiz.
    Du MUSST den Namen für diese Möglichkeit kennen. Dieser ist in der Regel auf den meisten Websites recht einfach zu finden. Es sind nur die Kontaktdaten, die etwas schwer zu finden sein können.

    Hier sind die Top 4 Ergebnisse:

    tim soulo social profiles

    BINGO.

    Du kannst sie dann direkt über Social Media kontaktieren.

    Oder benutze einige der Tipps aus den Schritten #4 und #6 in diesem Artikel, um eine E‑Mail-Adresse zu finden.

    Interne Links sind wichtig.

    Sie helfen den Besuchern, sich auf deiner Website zurechtzufinden.

    Und sie bringen auch SEO-Vorteile (wenn sie sinnvoll eingesetzt werden).

    Aber du musst sicherstellen, dass du NUR dort interne Links hinzufügst, wo diese relevant sind.

    Nehmen wir an, dass du gerade eine große Liste von SEO-Tipps veröffentlicht hast.

    Wäre es nicht cool, einen internen Link zu diesem Beitrag von jedem anderen Beitrag aus hinzuzufügen, in dem du über SEO-Tipps sprichst?

    Auf jeden Fall.

    Es ist nur so, dass es schwierig sein kann, relevante Stellen zum Hinzufügen solcher Links zu finden – besonders bei großen Websites.

    Also hier ein schneller Trick:

    seo tips internal links

    Für diejenigen unter euch, die immer noch nicht den Überblick über die Suchoperatoren haben, hier eine Erklärung, was das macht:

    1. Schränkt die Suche auf eine bestimmte Website ein;
    2. Schließt die Seite / den Beitrag aus, zu der du interne Links erstellen möchtest;
    3. Sucht nach einem bestimmten Wort oder einer bestimmten Phrase im Text.

    Hier ist eine Möglichkeit, die ich mit diesem Operator gefunden habe:

    seo tips internal link

    Ich brauchte nur ~3 Sekunden, um das zu finden. 🙂

    11. Finde PR-Möglichkeiten, indem du die Erwähnungen von Mitbewerbern findest.

    Hier ist eine Seite, die einen Konkurrenten von uns erwähnt – Moz.

    how to use moz

    Gefunden mit dieser erweiterten Suche:

    competitor search

    Aber warum nicht von Ahrefs sprechen? 🙁

    Wenn man die „site:“- und „intext:“-Operatoren benutzt:, kann man sehen, dass diese Seite uns bereits ein paar Mal erwähnt hat.

    ahrefs mentions

    Aber sie haben keine Beiträge geschrieben, die sich mit unserem Toolset befassen, so wie sie es bei Moz getan haben.

    Das ist eine Chance.

    Sprich sie an, baue eine Beziehung auf, dann könnten sie vielleicht über Ahrefs schreiben.

    Hier ist eine weitere coole Suche, mit der du nach Bewertungen von Mitbewerbern suchen kannst:

    allintitle review search google

    Randnotiz.
    Da wir „allintitle“ statt „intitle“ verwenden, werden nur Ergebnisse mit dem Wort „review“ und einem unserer Mitbewerber im Titel-Tag verglichen.

    Du kannst Beziehungen zu diesen Leuten aufbauen und sie dazu bringen, auch dein Produkt/Dienstleistung zu überprüfen.

    Mit dem Content Explorer noch weiter gehen

    Mit der Suche „Im Titel“ im Content Explorer kannst du auch Konkurrenzbewertungen finden.

    Ich habe dies für Ahrefs ausprobiert und 795 Ergebnisse gefunden.

    competitor review

    Aber du kannst noch mehr tun, indem du unverknüpfte Erwähnungen hervorhebst.

    Dies hebt die Websites hervor, die noch nie mit dir verlinkt waren, so dass du sie dann priorisieren kannst.

    Hier ist eine Seite, die noch nie mit Ahrefs verlinkt war, aber dennoch unseren Konkurrenten bewertet hat:

    hobo web no link

    Du kannst sehen, dass es sich um eine Domain Rating (DR) 79 Website handelt. Also wäre es gut, eine Erwähnung auf dieser Website zu bekommen.

    Hier ist noch ein cooler Tipp:

    Googles Daterange-Operator ist nun veraltet. Du kannst aber trotzdem einen Zeitraumfilter hinzufügen, um die neuesten Erwähnungen von Mitbewerbern zu finden.

    Verwende einfach den eingebauten Filter.

    Tools > Beliebige Zeit > Zeitraum auswählen

    daterange filter competitor mention

    Sieht so aus, als wären im vergangenen Monat ~34 Bewertungen unserer Mitbewerber veröffentlicht worden.

    Möchtest du Benachrichtigungen für Wettbewerber in Echtzeit? Mach das.

    Benachrichtigungen > Erwähnungen > Benachrichtigung hinzufügen

    Gib den Namen deines Mitbewerbers.… oder eine beliebige Suchanfrage ein.

    Wähle einen Modus (entweder „im Titel“ oder „überall“), füge deine blockierten Domains hinzu und füge dann einen Empfänger hinzu.

    ahrefs alerts mention

    Stelle dein Intervall auf Echtzeit ein (oder ein beliebiges Intervall).

    Drücke „Speichern“.

    Du erhältst nun eine E‑Mail, wenn deine Mitbewerber online erwähnt werden.

    12. Finde Möglichkeiten für gesponserte Beiträge

    Gesponserte Beiträge sind bezahlte Beiträge, die für deine Marke, dein Produkt oder deine Dienstleistung werben.

    Dies sind KEINE Linkaufbau-Möglichkeiten.

    Die Richtlinien von Google besagen Folgendes:

    Das Kaufen oder Verkaufen von Links, die PageRank übergeben. Dazu gehört der Austausch von Geld für Links oder Beiträge, die Links enthalten, der Austausch von Waren oder Dienstleistungen gegen Links oder die Zusendung eines „kostenlosen“ Produkts im Austausch dafür, dass sie darüber schreiben und einen Link einfügen.

    Aus diesem Grund solltest du IMMER „nofollow“-Links in gesponserten Beiträgen verwenden.

    Aber der wahre Wert eines gesponserten Beitrags liegt ohnehin nicht in den Links.

    Es geht um PR, d.h. darum, deine Marke vor die richtigen Leute zu bringen.

    Hier ist eine Möglichkeit, gesponserte Beitragsmöglichkeiten mit Hilfe von Google-Suchoperatoren zu finden:

    sponsored post results

    ~151 Ergebnisse. Nicht schlecht.

    Hier sind einige weitere Operator-Kombinationen:

    • [Nische] intext: “Dies ist ein gesponserter Beitrag von”
    • [Nische] intext: “Dieser Beitrag wurde gesponsert von”
    • [Nische] intitle: “gesponserte Post”.
    • [Nische] intitle: “sponsored post archives” inurl: “category/sponsored-post”.
    • gesponsert” AROUND(3) “Beitrag”.
    Randnotiz.
    Die obigen Beispiele sind genau dies: Beispiele. Es gibt mit ziemlicher Sicherheit noch andere Grundmuster, mit denen du solche Beiträge finden kannst. Habe keine Angst, andere Ideen auszuprobieren.
    Möchtest du wissen, wie viel Traffic jede dieser Seiten erhält? Mach das.

    Verwende dieses Chrome-Bookmarklet, um die Google-Suchergebnisse zu extrahieren.

    Batch-Analyse > Einfügen der URLs > Auswahl des Modus “Domain/*” > Sortieren nach organischem Suchverkehr

    batch analysis organic search traffic

    Jetzt hast du eine Liste der Seiten mit dem meisten Traffic, welche normalerweise die besten Möglichkeiten sind.

    13. Finde Q+A‑Diskussionen zu deinen Inhalten.

    Foren und Q+A‑Seiten eignen sich hervorragend für die Vermarktung von Inhalten.

    Randnotiz.
    Promoten != Spamming. Beteilige dich nicht an solchen Seiten, nur um deine Links hinzuzufügen. Liefere Wert und lasse gelegentlichen einen relevanten Link dort.

    Eine Seite, die mir in den Sinn kommt, ist Quora.

    Quora ermöglicht es dir, relevante Links in deinen Antworten zu platzieren.

    quora answer

    an answer on Quora with a link to an SEO blog.

    Es ist wahr, dass diese Links „nofollow“ sind.

    Aber wir versuchen nicht, hier Links aufzubauen – hier geht es um PR!

    Hier ist eine Möglichkeit, relevante Themen zu finden:

    find quora threads google operator

    Aber beschränke dich nicht auf Quora.

    Dies kann mit jedem Forum oder jeder Q+A‑Site realisiert werden.

    Hier ist die gleiche Suche für das Warrior-Forum:

    warrior forum thread search

    Ich weiß auch, dass das Warrior-Forum eine Kategorie für SEO hat.

    Jeder Thread in dieser Kategorie hat „.com/search-engine-optimization/“ in der URL.

    So konnte ich meine Suche mit dem „inurl:“-Operator noch weiter verfeinern.

    warrior forum inurl search

    Ich habe festgestellt, dass die Verwendung solcher Suchoperatoren es dir ermöglicht, Forum-Threads mit einer höheren Granularität zu durchsuchen als die meisten On-Site-Suchen.

    Hier ist noch ein cooler Trick…

    Site Explorer > quora.com > Organische Keywords > Suche nach einem nischenrelevanten Keyword

    Du solltest nun relevante Quora-Threads nach geschätztem monatlichen organischen Traffic sortiert sehen.

    Screen Shot 2018 05 07 at 19 39 26

    Die Beantwortung solcher Themen kann zu einem schönen Zufluss von Empfehlungs-Traffic führen.

    14. Finde heraus, wie oft deine Wettbewerber neue Blog-Posts veröffentlichen.

    Die meisten Blogs befinden sich in einem Unterordner oder auf einer Subdomain.

    Beispiele:

    Auf diese Weise lässt sich leicht überprüfen, wie regelmäßig Wettbewerber neue Inhalte veröffentlichen.

    Versuchen wir das für einen unserer Konkurrenten – Semrush.

    competitor blog search

    Sieht aus, als hätten sie ~4.5K Blog-Posts.

    Aber das ist nicht korrekt. Das Ergebnis enthält mehrsprachige Versionen des Blogs, die sich auf Subdomains befinden.

    competitor blog subdomains

    Filtern wir das heraus.

    competitor blog search filtered

    Das ist schon besser. ~2.9K Blog-Posts.

    Tipp

    Nicht alle Websites verwenden die www-Version ihrer Domain.

    Einige verwenden non-www für alle Seiten, wie wir auch.

    In diesem Fall funktioniert der Filter „inurl:www“ nicht.

    Hier ist eine Alternative:

    exclude subdomains

    Dies schließt alle Subdomains aus.

    Jetzt wissen wir, dass unser Konkurrent (SEMrush) insgesamt ~2.9K Blogbeiträge hat.

    Mal sehen, wie viele sie im letzten Monat veröffentlicht haben.

    Da der Daterange-Operator nicht mehr funktioniert, verwenden wir stattdessen den eingebauten Filter von Google.

    Tools > Beliebige Zeit > Zeitraum auswählen

    competitor blog posts month

    Randnotiz.
    Hier ist ein beliebiger Datumsbereich möglich. Wähle einfach „Zeitraum festlegen“.

    ~29 Blog-Posts. Interessant.

    Zu deiner Information, das ist ~4x schneller als wir neue Beiträge veröffentlichen. Und sie haben ~15X mehr Beiträge als wir insgesamt.

    Aber wir bekommen immer noch mehr Traffic.… mit ~2x dem Wert, darf ich hinzufügen 😉

    ahrefs vs competitor

    Qualität vor Quantität, richtig!?

    Du kannst auch den „site:“-Operator in Kombination mit einer Suchanfrage nutzen, um zu sehen, wie viele Inhalte ein Wettbewerber zu einem bestimmten Thema veröffentlicht hat.

    competitor site topic operator

    Wettbewerber bekommen Links?

    Was wäre, wenn du die auch haben könntest?

    Google’s „link:“-Operator wurde 2017 offiziell verworfen.

    Aber ich habe festgestellt, dass er immer noch einige Ergebnisse liefert.

    competitor links search

    Randnotiz.
    Achte dabei immer darauf, die Wettbewerberseite mit dem „site:“-Operator auszuschließen. Wenn du das nicht tust, siehst du auch die internen Links.

    ~900K Links.

    Möchtest du noch mehr Links sehen?

    Die Daten von Google werden stark gesampelt.

    Sie sind wahrscheinlich auch nicht sehr genau.

    Site Explorer kann ein viel vollständigeres Bild des Backlink-Profils Ihres Mitbewerbers liefern.

    competitor backlinks site explorer

    ~1.5 Millionen Backlinks.

    Das ist viel mehr, als Google uns gezeigt hat.

    Dies ist ein weiterer Fall, in dem der Zeitabschnittsfilter nützlich sein kann.

    Nach dem letzten Monat gefiltert, kann ich sehen, dass Moz 18K+ neue Backlinks gewonnen hat.

    competitor links month

    Ziemlich nützlich. Dies zeigt aber auch, wie ungenau diese Daten sein können.

    Site Explorer hat in diesem Zeitraum mehr als 35K Links aufgezeichnet.

    35k links site explorer

    Das ist fast DOPPELT SO VIEL!

    Abschließende Gedanken

    Die „Google Suchoperatoren“ sind wahnsinnig mächtig.

    Man muss nur wissen, wie man sie benutzt.

    Aber ich muss zugeben, dass einige nützlicher sind als andere, besonders wenn es um SEO geht. Ich benutze die „site:“, „intitle:“, „intext:“ und „inurl:“ fast täglich. Aber ich verwende selten „AROUND(X)“, „allintitle:“ und viele der anderen obskuren Operatoren.

    Ich würde auch hinzufügen, dass viele Operatoren grenzwertig nutzlos sind, es sei denn, sie werden mit einem anderen Operator gepaart… oder mit zwei oder drei.

    Spiel mit ihnen herum und lass mich wissen, was du dir ausgedacht hast.

    Ich würde mich sehr freuen, alle nützlichen Kombinationen, die du entdeckst, in den Beitrag aufzunehmen. 🙂

    Über­set­zt von sehrausch.de: Such­­maschi­­nen– & Con­ver­­­sion-Opti­mierung, Online-Mar­ket­ing & Paid-Adver­tis­ing. Pass­ge­nau aus ein­er Hand.

    Shows how many different websites are linking to this piece of content. As a general rule, the more websites link to you, the higher you rank in Google.

    Shows estimated monthly search traffic to this article according to Ahrefs data. The actual search traffic (as reported in Google Analytics) is usually 3-5 times bigger.