3 Beispiele für Marketingstrategien, die du zur Entwicklung deiner eigenen nutzen kannst

Marc Thomas
In meinem Blog schreibe ich über die Themen Marketing und Unternehmenswachstum. Ich lese gerne und spreche vier Sprachen.
    Eine Marketingstrategie ist der allgemeine Gesamtplan eines Unternehmens, um Verbraucher zu erreichen und sie in Kunden zu verwandeln.

    Jeder hat eine eigene Meinung dazu, wie man eine Marketingstrategie erstellt, aber die wichtigsten Bestandteile, die du kennen musst, sind:

    • Dein Nutzenversprechen (value proposition): Wie sich dein Angebot auf die Probleme, Bedürfnisse oder Wünsche eines Kunden bezieht.
    • Dein(e) Zielkunde(n): Ein Verständnis dafür, wen du mit den Produkten oder Dienstleistungen, die dein Unternehmen anbietet, ansprechen möchtest. In manchen Fällen haben Unternehmen nur ein einziges Kundenprofil, meistens haben sie aber mehrere.
    • Deine Kernbotschaften: Was du deiner Zielgruppe vermitteln wirst, um sie in Kunden zu verwandeln.
    • Deine Marketingkanäle: Wie du deine Zielgruppe mit den Kernbotschaften erreichen wirst. Einige Beispiele für Marketingkanäle sind SEO, Social Media und E‑Mail-Marketing.

    In diesem Blogbeitrag werden wir anhand der soeben genannten Teilbereiche die Marketingstrategien von drei realen Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen zerlegen, damit du verstehen kannst, wie das Ganze in der Praxis funktioniert.

    1. Method
    2. Perfect Keto
    3. Ahrefs

    Wenn du in einem Supermarkt schon einmal im Gang für Reinigungsprodukte warst, wirst du fast sicher mit der Marke Method vertraut sein. Das in Chicago ansässige Unternehmen stellt seit 2001 Reinigungsprodukte für den Haushalt her.

    Und während man von einer Marke, die Reinigungssprays verkauft, erwarten würde, dass sie ziemlich sachlich und nüchtern ist, sticht Method durch seinen alles andere als konventionellen Marketingansatz hervor.

    Was sind die Nutzenversprechen von Method?

    Das zentrale Nutzenversprechen von Method ist, dass sie eine ganz natürliche Marke sind.

    Im Gegensatz zu vielen Reinigungsprodukten, die eine Menge an synthetischen Chemikalien verwenden, sind die meisten Inhaltsstoffe von Method biologisch abbaubar und auf pflanzlicher Basis. Das Unternehmen ist sich seiner Behauptung, dass die Inhaltsstoffe ungiftig sind, so sicher, dass der Gründer Eric Ryan in einem früheren Presseinterviewihren Toilettenreiniger getrunken hat. Das bitte nicht zu Hause ausprobieren.

    Passend zu diesem unkonventionellen Ansatz hat Method sehr viel Aufwand betrieben, um die Flaschen schön zu gestalten.

    Während bei anderen Marken die Flaschen klinisch grün, gelb oder blau sind (die Farben der Sauberkeit), handelt es sich bei den Flaschen von Method um Kunstwerke: mehrfarbig, transparent und sie wurden oft in Zusammenarbeit mit Künstlern gestaltet. 

    Sie sind im Regal sofort zu erkennen und bekräftigen die Idee, dass die Produkte von Method voller natürlicher Inhaltsstoffe sind und keine undurchsichtige Flasche brauchen, die die eigentliche Mischung verbirgt.

    Wer sind die Zielkunden von Method?

    Fast jeder, der eine Toilette, ein Waschbecken oder ein Badezimmer besitzt, könnte ein Kunde von Method sein. Doch nicht jeder, der putzen muss, wird ihre Produkte auch tatsächlich kaufen.

    Die wichtigste Kundengruppe von Method sind umweltbewusste Menschen.

    Diese Gruppe macht sich vor allem Gedanken über den Herstellungsprozess der Flaschen und darüber, wie die Inhaltsstoffe des Produkts den Planeten belasten könnten.

    Die Flaschen von Method sind vollständig recycelbar und bestehen aus recyceltem Kunststoff. Zu ihrer Kundengruppe könnten auch Eltern gehören, die nach ungiftigen Produkten suchen.

    Was sind die Kernbotschaften von Method?

    Die Kernbotschaft von Method ist, dass effektive Reinigungsprodukte weder für die Umwelt noch für den Menschen schädlich sein müssen. Sie versuchen aber auch zu vermitteln, dass Putzen nicht langweilig sein muss.

    Das ist als Botschaft etwas abstrakt, aber ihre Fixiertheit auf das Design der Flaschen und, wie wir gleich sehen werden, ihre Herangehensweise an die sozialen Medien verdeutlichen die Botschaft gewiss.

    Welche Marketingkanäle nutzt Method?

    Die Website von Method ist spärlich und enthält kaum Content, aber sie schneidet trotzdem bemerkenswert gut in der Suche ab. Laut dem Site Explorer von Ahrefs verzeichnet ihre US-Website durchgängig mehr als 80.000 Zugriffe pro Monat über Suchmaschinen.

    Sie ranken auch auf Platz 1 für viele markenbezogene Begriffe mit hohem Traffic:

    Ein Unternehmen, das in der Suche gut abschneidet und die meisten Suchanfragen zu markenbezogenen Begriffen erhält, hat in der Regel eine hohe Markenbekanntheit über andere Kanäle aufgebaut.

    Die Leute kennen Method bereits aufgrund des Marketings des Unternehmens.

    Worin investieren sie all diesen Aufwand, um das zu erreichen?

    Fangen wir mit Instagram an.

    Method führt einen Instagram-Account für ihre wichtigsten Länder, wo sie hochgradig visuellen Content teilen.

    Die Aufmachung von Method liefert den perfekten Content für ein Publikum, das seine Feeds kuratiert und bei schönen Objekten und Bildkompositionen auf ” Like” drückt.

    Sie setzen außerdem sehr stark auf Influencer-Marketing—paid und earned—und verwenden den Hashtag #methodaddict. Derzeit gibt es auf Instagram knapp 3.000 Beiträge mit diesem Hashtag.

    Zusätzlich zu ihrer Instagram-Präsenz gibt es auch viele Kunden, die ihre Erfahrungen mit Method auf YouTube teilen.

    Obwohl nicht alle diese Reviews positiv sind, liegt die Stärke von User-Reviews darin, dass sie eine Art von Social Proof in den Marketing-Mix einbringen, der sich nicht so einfach direkt steuern lässt.

    Auf der anderen Seite scheint es nicht so, als hätte Method selbst Zeit in die Erstellung von YouTube-Content investiert. Wenn man jedoch danach sucht, kann man ein paar sehr hochwertig produzierte TV-Spots finden, die sie produziert haben. Darunter auch diese einprägsame Version von The Proclaimers’ I’m Gonna’ Be (500 Miles): 

    https://www.youtube.com/watch?v=ezAuS4AeO8s

    Perfect Keto ist eine Direct-to-Consumer (DTC) E‑Commerce-Marke, die Snacks und Nahrungsergänzungsmittel verkauft für Menschen, die sich ketogen ernähren. Sie wurde 2016 von Dr. Anthony Gustin, einem Chiropraktiker aus Austin, TX, gegründet.

    Die ketogene Diät (kurz: Keto) soll beim Abnehmen helfen, die allgemeine Gesundheit verbessern und sogar Krankheiten vorbeugen. Wie vergleichbare Diäten hat auch die Keto-Diät in den letzten Jahren einen enormen Popularitätsschub erfahren und wurde von vielen Prominenten wie Halle Berry und den Kardashians beworben.

    Laut dem Keywords Explorer von Ahrefs suchen derzeit allein in den USA jeden Monat schätzungsweise rund 114.000 Personen nach “Keto Snacks”.

    Was sind die Nutzenversprechen von Perfect Keto?

    Perfect Keto hat drei zentrale Nutzenversprechen:

    • Erleichtert die Keto-Diät: Kein Kochen oder Vorbereiten erforderlich.
    • Reine Zutaten: Alle Snacks sind frei von Gluten/Getreide, Soja, zugesetztem Zucker, künstlichen Zutaten, Füllstoffen oder Chemikalien.
    • Von Ärzten entwickelt: Wir alle vertrauen Ärzten, richtig?

    Wer sind die Zielkunden von Perfect Keto?

    Die Kunden von Perfect Keto sind überwiegend diejenigen, die bereits über die ketogene Diät Bescheid wissen und nach Dingen wie “Keto-Snacks” suchen — ein Begriff, der jeden Monat etwa 7.000 Personen auf die Website von Perfect Keto bringt.

    Wenn wir uns jedoch ihre Website ansehen, veröffentlichen sie hauptsächlich Aufklärungsratgeber, die sich wie eine Werbebroschüre für die Diät selbst lesen. Das zeigt, dass ihre Kunden eher Keto-Neulinge als Keto-Experten sind.

    Was sind die Kernbotschaften von Perfect Keto?

    Wie wir bereits oben bei Method gezeigt haben, lässt ein Blick auf die Homepage eines Unternehmens in der Regel erkennen, welche Dinge sie im Text oder mit ihren Bildern betonen.

    Die Homepage von Perfect Keto ist da keine Ausnahme.

    Das ist die Hauptbotschaft:

    There’s a right way and a wrong way to do keto. There’s a healthy way and an unhealthy way. We’re the healthy way. We’re the only company doing keto right. No junk

    Es gibt einen richtigen Weg und einen falschen Weg, Keto zu machen. Es gibt einen gesunden Weg und einen ungesunden Weg. Wir sind der gesunde Weg. Wir sind das einzige Unternehmen, das Keto richtig macht. No junk.

    Das wird durch die Assoziation mit der Expertise eines Arztes und einem Foto von ihm mit einer gesunden Ausstrahlung unterstrichen.

    Welche Marketingkanäle nutzt Perfect Keto?

    Der wichtigste Kanal für das Unternehmen ist SEO-basiertes Content Marketing. Auf der Website gibt es umfangreiche Ressourcen mit Artikeln, Podcasts, Rezepten, Keto-Anleitungen und Produktanleitungen. 

    Ein kurzer Blick auf die Keywords, für die sie ranken, zeigt, dass ihre Content-Marketing-Strategiesehr keyword-orientiert ist. Sie ranken hoch für viele Begriffe, nach denen ihre Zielkunden wahrscheinlich suchen, wie zum Beispiel “Keto-Snacks” und “Keto-Pizzasauce”.

    Daten aus dem Ahrefs Site Explorer

    Das Ergebnis ist, dass ihre Website monatlich fast 200.000 Zugriffe über die Suche verzeichnet — die meisten davon entfallen auf Anleitungen und Blogbeiträge.

    Daten aus dem Ahrefs Site Explorer

    Perfect Keto wirbt auch auf Google, Facebook und Instagram. Nach Schätzungen des Site Explorerzufolge gibt das Unternehmen jeden Monat rund 18.000 US-Dollar für bezahlten Traffic von Google aus.

    Ihre Anzeigen zielen vor allem auf markenbezogene Begriffe wie “Perfect Keto” ab.

    Auf Facebook und Instagram schalten sie derzeit Retargeting-Kampagnen wie die untenstehende, die auf Personen ausgerichtet ist, die sich bestimmte Produkte auf ihrer Website angesehen haben.

    Randnotiz.
    Wir wissen, dass es sich um Retargeting-Anzeigen handelt, da der Anzeigentext “Hast du etwas vergessen?” beinhaltet — eine klassische Taktik, um Personen, die Produkte in ihren Warenkorb gelegt, aber nicht gekauft haben, erneut anzusprechen. 

    Werfen wir zum Schluss noch einen Blick auf die Marketingstrategie von Ahrefs.

    Für den Fall, dass du nicht damit vertraut bist: Ahrefs ist ein branchenführendes SEO-Toolset. Es hilft bei der Keyword-Recherche, dem Linkaufbauund vielen anderen Aspekten von SEO

    Was sind die Nutzenversprechen von Ahrefs?

    Zunächst einmal sind die Daten, die Ahrefs für das Toolset verwendet, konkurrenzlos.

    Der Ahrefs-Crawler ist der zweitaktivste Crawler der Welt(nur der Crawler von Google ist noch aktiver). Jede Minute crawlt er fünf Millionen Webseiten und das Unternehmen verfügt über Daten zu 11,6 Milliarden Keywords.

    Das zweite Nutzenversprechen sind die einzigartigen Berichte von Ahrefs.

    Zum Beispiel ist Ahrefs das einzige Tool, das dir sowohl Daten zum Suchvolumen als auch zu den Klicks anzeigt.

    Im Screenshot unten siehst du die Daten aus dem Keywords Explorer für “cheap gaming pc” (günstiger Gaming-PC). Dafür gibt es jeden Monat 45.000 Suchanfragen, aber 56.000 Klicks auf die Ergebnisse.

    Daran können wir erkennen, dass die Leute viel zu diesem Begriff recherchieren und sich möglicherweise mehr als eine Seite ansehen, bevor sie ihre Suche beenden.

    Auf der anderen Seite können wir sehen, dass nur 27% der Suchen nach “jake gyllenhaal height” (Jake Gyllenhaal Größe) zu einem Klick führen.

    Das liegt daran, dass Google eine Sofortantwort für diese Suchanfrage anzeigt und es kaum nötig ist, tiefer in die Suchergebnisse einzutauchen.

    Hier findest du weitere Informationen darüber, wie Ahrefs im Vergleich zu anderen Such-Tools abschneidet.

    Wer sind die Zielkunden von Ahrefs?

    SEO-Profis, Affiliate-Marketer, Gründer, Unternehmen, Blogger — jeder, der eine Website besitzt und seine SEO-Performance verbessern möchte. 

    Was sind die Kernbotschaften von Ahrefs?

    Mit Ahrefs musst du kein SEO-Profi sein, um besser zu ranken und mehr Traffic zu bekommen.

    Das ist die Kernbotschaft, und sie steht sogar ganz oben auf der Homepage.

    Das zeigt sich auch in den von ihnen veröffentlichten Inhalten. Zum Beispiel ist dieser Beitrag zum Thema Daten-Prognose für SEOauf Profis ausgerichtet. Doch auch wenn man gerade erst mit SEO anfängt, wird man diesem Video folgen können:

    https://www.youtube.com/watch?v=FUYAe5ROeP0

    Ahrefs hat es sich zur Aufgabe gemacht, SEO weniger abschreckend und leichter verständlich zu machen für jeden, der eine Website besitzt.

    Welche Marketingkanäle nutzt Ahrefs?

    Angesichts der Tatsache, dass Ahrefs ein Toolset ist, das einem dabei hilft, höher zu rankenund mehr Traffic über die Suche zu erhalten, macht es natürlich viel Sinn, dass sich ihre Marketingstrategie um SEO dreht. 

    Denn was führt zu mehr Traffic über Suchmaschinen? Einzigartiger, interessanter und nützlicher Content.

    Sie setzen auf drei wesentliche Formen, um ihren Content zu verpacken.

    Erstens der Blog, in dem sie auf Keywords ausgerichtete Beiträge über Themen schreiben, nach denen ihre Zielkunden suchen. Er verzeichnet derzeit rund 400.000 monatliche Besuche über die organische Suche. 

    Zweitens ihr YouTube-Channel, auf dem sie ausführliche Videos über SEO und Marketing-Themen veröffentlichen. Derzeit verzeichnen sie über 200.000 Abonnenten und über 9 Millionen Aufrufe.

    Und drittens ihre Kurse, wie z.B. Bloggen fürs Businessund Marketing mit Ahrefs, die Kunden dabei helfen, bessere Ergebnisse bei ihrer Arbeit mit Ahrefs zu erzielen. 

    Das Ziel ihres gesamten Contents ist es, Menschen dabei zu helfen, gängige SEO- und Marketing-Probleme zu lösen — oft mit Hilfe von Ahrefs.

    Fazit

    Marketingstrategien müssen nicht kompliziert sein. Konzentriere dich einfach auf den Mehrwert, den dein Produkt oder deine Dienstleistung bietet, identifiziere deine Zielkunden, richte deine Botschaft auf sie aus und nutze dann Marketingkanäle, um die Botschaft effektiv zu verbreiten.

    Der schwierigste Teil: Deine Strategie in die Tat umzusetzen.

    Was wirst du tun, um mit deiner Marketingstrategie heute voranzukommen?

    Lass es mich auf Twitter wissen.