Introducing Ahrefs Webmaster Tools. Free SEO audits, backlink, and keyword data. Learn more →

Enjoyed the Read?

Don’t miss our next article!

5 Erfolgreiche Formen des Content-Marketings für das Wachstum deines Unternehmens

Si Quan Ong
Marketing @ Ahrefs. Ich lese, mache Breakdance und versuche zufäliige Lebensexperimente.
    Content-Marketing ist einfach. Du erstellst Inhalte, die deine Zielgruppe ansprechen und sie in Kunden verwandeln.

    Es gibt viele Möglichkeiten, dies zu tun.

    Hier sind nur einige beliebte Arten des Content-Marketings:

    • Bloggen
    • Video-Marketing
    • Podcasting
    • E‑Mail-Marketing
    • Webinare
    • Fallstudien
    • Vorträge
    • eBooks
    • Whitepaper

    Die Liste lässt sich fortsetzen.

    Ist es möglich dies alles umzusetzen? Wahrscheinlich nicht. Die meisten Unternehmen haben einfach nicht die Mittel dazu.

    Auf welches Format solltest du dich also konzentrieren?

    Die Antwort auf diese Frage ist für jeden verschieden. In diesem Beitrag werde ich nicht auf jede Content-Marketing-Taktik eingehen. Ich werde die Arten der Content-Vermarktung vorstellen, die sich für uns bewährt haben und uns geholfen haben, unseren Traffic und unsere Einnahmen zu steigern.

    Diese sind:

    1. Bloggen
    2. Video-Marketing
    3. Podcasting
    4. Kostenlose Werkzeuge
    5. Online-Kurse

    Bloggen ist das Format, das wir am längsten genutzt haben, um mehr Besucher auf unsere Website zu bringen und mehr Kunden zu gewinnen.

    Unser primäres Ziel beim Bloggen ist es, bei Google einen hohes Ranking für Themen einzunehmen, die für unser Unternehmen relevant sind, und passiven organischen Traffic zu erhalten.

    Und bis jetzt ist es ziemlich gut gelungen:

    01 ahrefs blog traffic

    Geschätzter monatlicher organischer Traffic zum Ahrefs-Blog, über Ahrefs’ Site Explorer.

    Und so machen gehen wir es an.

    Schritt 1. Gewinner-Themen finden

    Wenn du organischen Traffic möchtest, musst du auf Themen abzielen, nach denen die Leute suchen.

    Am einfachsten findest du diese mit einem Keyword-Recherchetool. Gebe ein relevantes Thema in ein kostenloses Keyword-Tool wie den Keyword-Generator von Ahrefs ein und schalte dann den Bericht “Fragen” ein. Er zeigt dir die relevanten Fragen, nach denen die Leute suchen, und deren geschätztes monatliches Suchvolumen.

    keyword ideas cars

    Schaue die Liste durch und notiere alle relevanten Themen.

    Vergewissere dich nur, dass du nicht vom Suchvolumen geblendet wirst. Du musst Themen auswählen, nach denen potenzielle Kunden wahrscheinlich suchen werden.

    Sagen wir zum Beispiel, dass du günstige Stadtautos verkaufst. Die Rangliste „Welches ist das schnellste Auto der Welt“ wird wahrscheinlich nicht viele potenzielle Kunden zu dir führen.

    Empfohlene Lektüre: Wie man Keyword-Recherchen für SEO durchführt – Ahrefs’ Leitfaden

    Schritt 2. Den richtigen Content-Typ erstellen

    Um die besten Chancen auf ein Ranking zu haben, solltest du die Art von Inhalten erstellen, die die Suchenden sehen möchten.

    Nehmen wir an, du möchtest eine Rangliste für „wie man die Kfz-Versicherung senken kann“ erstellen. Dein Bauchgefühl sagt dir wahrscheinlich, dass du eine Schritt-für-Schritt-Anleitung schreiben solltest. Schließlich beginnt die Frage mit „wie man“, also scheint das doch das zu sein, was die Leute wollen, oder?

    Nicht so schnell. Wenn du die ranghöchsten Ergebnisse für diese Abfrage betrachtest, handelt es sich bei diesen meistens um Listen mit Tipps.

    how to lower car insurance serps

    Wenn du dich fragst, warum das wichtig ist, dann liegt es daran, dass Google hart daran arbeitet, für die meisten Menschen die besten Ergebnisse zu ermitteln. Und so sind die Top-Ranking-Ergebnisse oft ein guter Indikator dafür, was die Menschen wollen.

    Wenn es um Blogeinträge geht, wird es oft einer von vier Typen sein:

    • Listen
    • Schritt-für-Schritt-Anleitung
    • Handbuch für Anfänger
    • Erweiterte Definition

    Erfahre in unserem Beitrag hier, wie du jeden dieser Blog-Beitragstypen angehen kannst.

    Schritt 3. Den Blog-Beitrag bewerben.

    Einer der größten Mythen im Internet lautet: „Wenn du es erstellst, werden sie kommen“.

    Angesichts der Tatsache, dass täglich über fünf Millionen Blog-Beiträge veröffentlicht werden, wird niemand deinen Blog-Beitrag finden, wenn du ihn nicht vor deinem Publikum platzierst.

    Die Arbeit ist noch nicht beendet, wenn du auf “Veröffentlichen” klickst. Du musst noch für deinen Inhalt werben.

    Befolge diese Checkliste zur Bewerbung von Inhalten, um mehr Augen auf deine Inhalte zu lenken:

    https://www.youtube.com/watch?v=PoVYweKH4ck

    Wir veröffentlichen seit 2015 Videos auf YouTube. Seitdem haben wir über 6,4 Millionen Aufrufe verzeichnet und über 140.000 Abonnenten gesammelt.

    02 youtube channel stats

    Wir konnten nicht nur Zugang zum YouTube-Publikum von zwei Milliarden Nutzern erhalten, sondern durch das Videomarketing konnten wir unsere Produkte und Ideen auch besser demonstrieren, als es Worte je könnten.

    Dies hat uns geholfen, konsistent Abonnements von YouTube zu erhalten.

    03 youtube registrations

    Die Anzahl der Personen, die angegeben haben, dass sie über YouTube von Ahrefs erfahren haben.

    Also, wie machen wir das?

    Schritt 1. Themen finden, nach denen Leute auf YouTube suchen

    Wenn du gerade erst auf YouTube anfängst, hast du keine Abonnenten, bei denen du für deine Videos werben kannst.

    Die Lösung? Erstelle deine Videos anhand von Themen, nach denen die Leute suchen.

    Um diese Themen zu finden, gib ein relevantes Keyword in unser kostenloses YouTube Keyword-Tool ein. Es zeigt dir bis zu 150 Keyword-Ideen und ihr geschätztes monatliches Suchvolumen an.

    youtube keyword tool

    Sieh dir die Liste an und notiere Themen, die für deinen Kanal relevant sind.

    Empfohlende Lektüre: Wie du YouTube-Keyword-Recherchen in 3 einfachen Schritten durchführen kannst

    Schritt 2. Optimierte Videos erstellen

    Selbst wenn du bei jedem Keyword auf Platz 1 platziert bist, wird sich niemand dein Video ansehen, wenn es langweilig und wenig ansprechend ist.

    Eine einfache Möglichkeit, dieses Problem zu beheben, besteht darin, ein Skript für deine Videos zu erstellen, bevor du es aufnimmst. Auf diese Weise bleiben deine Videos prägnant, und es wird verhindert, dass du die Richtung verlierst.

    Darüber hinaus kann ein guter Schnitt auch dazu beitragen, deine Videos interessant zu machen.

    https://www.youtube.com/watch?v=j5EOWffq-gk

    Empfohlene Lektüre: YouTube SEO: Wie du deine Videos ranken kannst von Anfang bis Ende

    Schritt 3. Erhalte mehr Aufrufe zu deinem Video

    Auf YouTube zu ranken ist großartig, aber es ist nicht der einzige Weg, um mehr Aufrufe zu erhalten.

    In diesem Video erfährst du, wie du mehr Aufrufe auf YouTube erhältst:

    https://www.youtube.com/watch?v=iwkUlTl2Iow

    Es gibt zwei Möglichkeiten, Podcasting für die Vermarktung von Inhalten zu nutzen:

    1. Starte deinen eigenen Podcast;
    2. Lasse dich in dem Podcast eines anderen interviewen.

    Der Start eines eigenen Podcasts ist zwar großartig für die Marken- und Publikumsaufbau, aber es kann eine ganze Weile dauern, bis er sich durchsetzt.

    Anstatt sich also sofort in die Erstellung eines Podcasts zu stürzen, solltest du zuerst in ein paar Podcasts auftreten und entscheiden, ob dir das Format gefällt. Angesichts der Tatsache, dass es heute über eine Million Podcasts gibt, gibt es viele Gelegenheiten für dich, interviewt zu werden.

    Und das war es, was Tim, unser Chief Marketing Officer, tat. Im Jahr 2019 setzte er sich das Ziel, in mehr als 20 Podcasts aufzutreten, und das erreichte er in nur vier Monaten.

    spi tim soulo

    Tims Auftritt in Pat Flynns Smart Passive Income Podcast

    Dies hat uns eine recht ansehnliche Zahl von Anmeldungen gebracht:

    04 podcast registrations

    Wie hat Tim das gemacht?

    Schritt 2. Podcast-Gelegenheiten finden

    Der einfachste Weg, dies zu tun, ist die Verwendung von Google. Suche einfach nach top [deine Nische] podcasts, und du bekommst Tonnen von kuratierten Listen:

    top business podcasts Google Search

    Einige dieser Podcasts werden jedoch wahrscheinlich riesig sein. Wenn du neu bei Podcasts bist, wird dein erster Podcast wahrscheinlich nicht die Joe Rogan Experience sein.

    Eine bessere Möglichkeit ist es also, jemanden von ähnlichem Kaliber in deiner Branche zu finden, der bei mehreren Podcasts zu Gast war. Zum Beispiel ist Laura Roeder, die Gründerin von MeetEdgar, jemand aus unserer Branche, der in vielen Podcasts aufgetreten ist.

    Um die Podcasts zu entdecken, an denen sie teilgenommen hat, fügen wir ihre Website in den Site Explorer von Ahrefs ein, gehen zum Bericht Backlinks und geben ihren Namen in das Feld „Einschließen“ ein. Nun, alle Links in der Spalte „Verweisende Seite“ sind so ziemlich alle Podcasts.

    05 laura roeder podcast

    Schritt 2. Stelle dich als Gast vor

    Wenn du die Podcasts identifiziert hast, an denen du teilnehmen möchtest, ist der nächste Schritt, dich als Gast vorzustellen.

    Aber bevor du dich überhaupt an den Gastgeber wendest, solltest du dir zuerst ein paar Episoden des Podcasts anhören. Dies wird dir nicht nur dabei helfen, eine persönlichere E‑Mail zu erstellen, sondern du wirst auch in der Lage sein, dir auf der Grundlage der vergangenen Episoden ein paar Themen zur Diskussion zu überlegen.

    Empfohlene Lektüre: 12 Lektionen, die ich durch mehr als 20 Podcast-Interviews in 4 Monaten gelernt habe

    Hast du beschlossen, dass du deinen eigenen Podcast starten möchtest?

    Hier sind einige Ressourcen, die helfen könnten:

    Wir bei Ahrefs sind ein großer Fan der Veröffentlichung kostenloser Tools als Content-Marketing-Strategie.

    Tools wie unser kostenloser Backlink-Checker ermöglichen es uns, die Fähigkeiten unseres Produkts zu präsentieren. Er ist zwar an sich schon hilfreich, gibt potenziellen Kunden aber auch einen Vorgeschmack darauf, was sie bekommen können, wenn sie sich für unseren Service anmelden.

    backlink checker

    Ergebnisse unseres kostenlosen Backlink-Checkers

    Außerdem rankt es auch für haufenweise relevante Keywords, die uns eine Menge passiven, organischen Traffic schicken:

    06 backlink checker traffic

    Tatsächlich senden uns unsere kostenlosen Tools jeden Monat fast 200.000 organische Besuche:

    07 free tools traffic

    Ziemlich cool, oder?

    Hier ist die Vorgehensweise.

    Schritt 1. Gelegenheiten zur Schaffung kostenloser Tools finden

    Wie beim Bloggen und Video-Marketing möchtest du auch hier keine kostenlosen Tools nach dem Zufallsprinzip erstellen. Du musst sicherstellen, dass die Leute nach den Tools suchen, die du erstellen möchtest, damit sie in Google ein hohes Ranking einnehmen und organischen Traffic erhalten können.

    Dazu kannst du den Ahrefs Keywords Explorer verwenden.

    Nehmen wir an, du hast eine Automobil-Website, und du möchtest ein kostenloses Tool erstellen. Gib ein breites Keyword wie „Autos“ in den Ahrefs Keywords Explorer ein und gehe zum Phrase Match-Bericht.

    Füge dann im Feld „Einschließen“ Begriffe wie „Rechner“, „Werkzeug“, „Werkzeuge“ „Prüfer“ hinzu. Wähle „Beliebiges Wort“ und klicke auf „Übernehmen“.

    Screenshot 2020 06 25 at 20.06.29

    Du kannst jetzt einige schöne Themen wie „Autokreditrechner“, „Autofinanzierungsrechner“ und „Autoleasingrechner“ sehen. Dies könnten gute Optionen für die Erstellung eines kostenlosen Tools sein.

    08 car loan calculator

    Step 2. Erstelle das kostenlose Werkzeug

    Mit der Möglichkeit, die du gefunden hast, ist es an der Zeit, das kostenlose Tool zu erstellen.

    Aber bevor du das tust, solltest du dir die Top-Ranking-Ergebnisse für dein Ziel-Keyword ansehen. Suche nach Problemen mit ihnen. Frage dich selbst:

    • Was ist das Gute an ihnen?
    • Wie könnten sie verbessert werden?

    Dann nimm, was du gesammelt hast, und mache etwas Ähnliches, aber besser.

    Schritt 3. Links aufbauen

    Dein kostenloses Tool wird sich nicht von alleine durchsetzen. Da es eine positive Korrelation zwischen Links und Rankings gibt, musst du Links zu deinem neu erstellten kostenlosen Tool erstellen.

    Der einfachste Weg, dies zu tun, besteht darin, diejenigen zu erreichen, die auf ähnliche, aber minderwertige Instrumente zurückgreifen.

    Nehmen wir zum Beispiel an, du hast einen kostenlosen Autokredit-Rechner erstellt. Du hast im vorherigen Schritt die aktuellen Top-Seiten geprüft, festgestellt, was an ihnen nicht so toll war, und diese Probleme mit deinem Tool behoben.

    Jetzt kannst du dich an die Personen wenden, die mit diese Tools verlinkt haben, sie wissen lassen, dass dein Tool existiert, und ihnen erklären, warum es besser ist als das, auf das sie bereits verlinken.

    Dies ist allgemein als die Skyscraper-Technik bekannt.

    Um Personen zu finden, die auf diese Tools verlinken, gib die URL einfach in den Site Explorer von Ahrefs ein und gehe dann zum Backlinks-Bericht.

    backlinks car loan calculator

    Schaue die Liste durch, finde relevante Gelegenheiten, finde ihre E‑Mails und stelle ihnen dann dein neues Werkzeug vor.

    Empfohlene Lektüre: Wie man die Skyscraper-Technik ausführt (und Ergebnisse erhält)

    Jeder kann einen Online-Kurs erstellen.

    Zum Beispiel haben wir in Ahrefs eine Akademie, in der potenzielle Kunden jeden unserer beiden kostenlosen Kurse anschauen können:

    ahrefs academy

    Dies hat uns zu einer recht ansehnlichen Zahl von Registrierungen verholfen:

    09 blogging for business registrations

    Und so haben wir es angestellt.

    Schritt 1. Wählen ein zu lösendes Problem

    Die Erstellung eines Kurses ist ein gewaltiges Unterfangen. Tim hat fast ein Jahr gebraucht, um den Kurs Bloggen für Unternehmen fertigzustellen. Von der Konzeption über das Skripting und die Aufzeichnung bis hin zur Werbung hat er fast ein Jahr gebraucht.

    Randnotiz.
    Er hat nicht Vollzeit am Kurs gearbeitet. Er tat es, während er mit anderen Aspekten der Arbeit jonglierte.Er hat nicht Vollzeit am Kurs gearbeitet. Er tat es, während er mit anderen Aspekten der Arbeit jonglierte.

    Bevor du also ins kalte Wasser springst, solltest du über das Problem nachdenken, das du lösen willst. Und dies sollte etwas sein, zu dessen Lösung dein Produkt oder deine Dienstleistung beiträgt. Auf diese Weise kannst du während des gesamten Kurses für dein Unternehmen werben.

    Zum Beispiel war es für Tim kein Problem, Bloggen für Unternehmen zu erstellen. Er hatte nicht nur haufenweise Erfahrung, Wissen und Erfolg mit dem Bloggen, sondern es war auch ein Thema, bei dem er natürlich über Ahrefs als Lösung sprechen konnte.

    10 tim soulo credentials

    Schritt 3. Den Kurs erstellen

    90% der Personen, die sich für Online-Kurse anmelden, schließen diese nicht ab. Und diese Zahl könnte bei kostenlosen Kursen sogar noch höher liegen, da die Menschen im Allgemeinen kostenlose Inhalte weniger schätzen.

    Es ist wichtig, diese Erkenntnis zu verstehen, damit du einen Kurs entwerfen kannst, der „sticky“ ist.

    Dies war der Grund, warum Tim sich so sehr auf die Produktionsqualität und die Qualität der Erklärung konzentrierte. Die meisten kostenlosen Kurse werden entweder als Screencast oder als „Talking Head“ gefilmt. Aber jede Lektion in „Bloggen für Unternehmen“ ist professionell animiert:

    https://www.youtube.com/watch?v=QLy5mVV__As

    Dies ist mit ziemlicher Sicherheit ein Teil der Gründe, warum die Menschen es so „binge-worthy“ fanden:

    Nun, dir beizubringen, wie man einen Online-Kurs erstellt, fällt nicht in den Rahmen dieses Artikels, daher gebe ich dir im Folgenden einige Ressourcen zur Vorgehensweise an die Hand.

    Schritt 3. Bewerbe den Kurs

    Die Bewerbung eines Online-Kurses ist der Bewerbung eines Blog-Eintrags ziemlich ähnlich. Du kannst ihn bei deinem bestehenden Publikum oder auf Plattformen bewerben, auf denen sich dein Publikum aufhält (z.B. Product Hunt):

    product hunt blogging for business

    Bloggen für Unternehmen auf Product Hunt

    Du kannst deinen Kurs auch durch das Angebot von „Boni“ bewerben. Als wir zum Beispiel Bloggen für Unternehmen eingeführt haben, boten wir zwei Hauptboni an:

    • 14-tägige kostenlose Testversion.  Wenn du neu bei Ahrefs bist, musst du dich für unsere 7‑tägige Testversion für $7 anmelden. Aber im Rahmen der Einführung von Bloggen für Unternehmen haben wir allen, die sich für den Kurs angemeldet haben, 14-tägigen kostenlosen Zugang zu Ahrefs versprochen.
    • Slack community. Wir schufen auch eine Community auf Slack, in der Kursteilnehmer Tim alle Fragen zum Kurs (oder zum Marketing im Allgemeinen) stellen konnten.

    Woher weißt du, was ein guter Bonus ist, den man verschenken kann?

    Der Schlüssel zur Wahl eines guten Bonus ist es, etwas zu verschenken, das wertvoll genug wäre, um als eigenständiges Produkt oder als Dienstleistung verkauft zu werden. Um zum Beispiel Zugang zu Ahrefs zu erhalten, musst du normalerweise ein zahlender Kunde sein. Aber für die Dauer des Kurses kannst du es kostenlos nutzen. Das war also wertvoll.

    Wenn du möchtest, dass Tim dir eine Beratung gibt, müsstest du wahrscheinlich für seine Zeit bezahlen. Aber als Teil des Kurses kannst du ihm alle marketing bezogenen Fragen stellen. Auch das ist sehr wertvoll.

    Welche Art von Content-Marketing solltest du verwenden?

    Die Erstellung von Inhalten nimmt viel Zeit und Mühe in Anspruch. Daher solltest du deine Bemühungen zu Beginn auf nur eine Art von Inhalt konzentrieren.

    Mein Vorschlag wäre, entweder mit Bloggen, Video-Marketing oder Podcasting zu beginnen. Kostenlose Tools und Online-Kurse haben eine viel größere Eintrittsbarriere.

    Aber für welche dieser drei Optionen solltest du dich entscheiden?

    Zunächst musst du darüber nachdenken, welche Art von Inhalt dein Publikum mag. Zum Beispiel neigen die meisten Menschen dazu, Blog-Beiträge in der SEO-Nische zu lesen. Deshalb haben wir mit dem Bloggen begonnen. Wenn du ein Fitnessprofi bist, der den Leuten beibringt, wie man von zu Hause aus trainiert, dann solltest du vielleicht damit anfangen, Videos zu drehen.

    Zweitens solltest du darüber nachdenken, wo deine Fähigkeiten liegen. Manche Menschen finden es zum Beispiel leichter zu sprechen als zu schreiben. In diesem Fall sind Podcasts ein guter Ausgangspunkt.

    Wenn du dich einmal entschieden hast, bleib bei diesem Format, bis du einen guten Prozess für die konsistente Erstellung dieser Art von Inhalten gefunden hast. Erst dann solltest du zu einem neuen Format verzweigen.

    Nochmals, genau das haben wir getan. Fast alle unsere Bemühungen waren auf den Blog. Bis 2018, als wir Sam damit beauftragten, unseren YouTube-Kanal zu übernehmen. Und Tim erschien erst dann auf Podcasts, als er den Blog und YouTube an Josh und Sam delegierte.

    Auch wenn du dich entschieden hast, zu einem neuen Format überzugehen, musst du nicht immer bei Null anfangen. Du kannst auch Inhalte aus Formaten, die du bereits verwendest, wiederverwenden.

    Bei Ahrefs tun wir das ständig. Zum Beispiel haben wir unser Video über Affiliate-Marketing in einen Blog-Beitrag verwandelt.

    Affiliate Marketing for Beginners Complete Tutorial for 2020 YouTube and Affiliate Marketing for Beginners 7 Steps to Success

    Links: unser Video zum Affiliate-Marketing. Rechts: unser Beitrag zum Thema Affiliate-Marketing.

    Abschließende Gedanken

    Hoffentlich hast du durch diesen Beitrag herausgefunden, für welche Art von Content-Marketing du dich entscheiden solltest.

    Möchtest du lernen, wie man eine erfolgreiche Strategie zur Vermarktung von Inhalten entwickelt? Lies das.

    Hast du Fragen oder Anmerkungen? Ping mich auf Twitter an.

    Über­set­zt von sehrausch.de: Such­­maschi­­nen– & Con­ver­­­­sion-Opti­mierung, Online-Mar­ket­ing & Paid-Adver­tis­ing. Pass­ge­nau aus ein­er Hand.