Kostenlose SEO-Tools

Website Checker

Du musst kein SEO-Experte sein, um herauszufinden, was mit deiner Website nicht stimmt. Melde dich jetzt bei unserem kostenlosen Website Checker an und fange an, deine <nobr>Website zu verbessern</nobr>.

Du musst dich als Website-Betreiber verifizieren, um die Tools zu benutzen

Um dich als Betreiber zu verifizieren, kannst du:

  • Mit Google Search Console verbinden (empfohlen);

  • Eine HTML-Datei hochladen;

  • Einen TXT-Record zu deiner DNS-Konfiguration hinzufügen;

  • Ein HTML-Meta-Tag zu deiner Startseite hinzufügen.


Was macht der Website Checker?

Du bekommst mehr als den Website Checker. Wenn du dich hier anmeldest, erhältst du Zugriff auf die <a>Ahrefs Webmaster Tools (AWT)</a>, unsere Antwort auf die Einschränkungen der Google Search Console. Die Nutzung ist komplett kostenlos.

Mit AWT kannst du:

  • Den technischen Optimierungsstand deiner Website beobachten
  • Auf über 100 SEO-Probleme prüfen
  • Alle deine Backlinks sehen
  • Alle Keywords sehen, für die du rankst
  • Gelegenheiten für die interne Verlinkung finden
Demo ansehen
Demo ansehenDemo ansehen

Was wird geprüft?

    Bei jedem Crawl deiner Website prüfen wir:

    • <strong>Health Score:</strong> Den Optimierungsgrad deiner Website, abhängig von der Anzahl der Probleme.

    • <strong>Performance:</strong> Wie schnell deine Website lädt und ob sie zu langsam ist.

    • <strong>Technische Probleme:</strong> Ob es technische Gründe dafür gibt, dass deine URLs nicht indexiert werden oder nicht ranken.

    • <strong>SEO-Probleme:</strong> Ob Meta-Tags fehlen, es Duplicate Content gibt und vieles mehr.

Prüfe den Health Score deiner Website, die Ladegeschwindigkeit, technische Probleme und mehr.
Wir schicken dir eine E-Mail, wenn dein Audit abgeschlossen ist
Behebe Probleme wie kaputte Links auf deiner Website.

Was mache ich, wenn der Audit abgeschlossen ist?

    Sobald du herausgefunden hast, was funktioniert und was nicht, sind wir mit Hinweisen und Vorschlägen zum Beheben jedes Problems für dich da. Diese findest du direkt im Ergebnisbericht.

    Die meisten Probleme kannst du einfach selbst beheben – so kannst du noch heute anfangen, deine Website zu verbessern.

Brauchst du Hilfe? Checke unsere Tutorials im <a1>Ahrefs Blog</a1> und unserem <a2>YouTube Kanal</a2>

Was kann Ahrefs sonst noch?

    Weit mehr als nur technisches Zeug. Finde Dinge heraus wie:

    • <strong>Wann du in der Google Suche zu sehen bist:</strong> Die Keywords, für die deine Website rankt

    • <strong>Deine wichtigsten Seiten:</strong> welche Seiten deiner Website den meisten Traffic bekommen

    • <strong>Wer verlinkt zu dir:</strong> Von welchen Websites und Seiten du Links bekommst

    • <strong>Deine top Konkurrenten:</strong> welche Websites mit dir um die gleichen Keywords konkurrieren

In den Reports von Ahrefs siehst du deine Rankings, wichtige Unterseiten, Backlinks und die Konkurrenten.

Ahrefs ist mein Lieblingtool wenn es darum geht, coole Content-Ideen mit Traffic- und Business-Potenzial zu finden. Es ist einfach zu nutzen und macht mein Leben viel einfacher.

Lukas Markmeyer, Blogger bei STRONGERR

Ahrefs ist das einzige SEO-Tool, das ich brauche. Die Bedienung ist kinderleicht, die Verlässlichkeit der Daten ist unerreicht und der Support aus und für die Community ist fantastisch.

Bea Wander, Gründer bei Bea Wander

Ahrefs ist seit Jahren das nützlichste Tool in meinem Werkzeugkasten. Selbst ihr Blog und die Facebook-Gruppe waren essenziell für meinen Erfolg.

Ryan Cunningham, Blogger bei BeyondTheTent

Warum Ahrefs?

    Seit über zehn Jahren crawlen wir das gesamte Internet und entwickeln professionelle SEO-Tools zur Optimierung von Websites. Wir haben uns das Vertrauen führender digitaler Marketing-Profis erarbeitet und gewinnen bald hoffentlich auch deins.

Warum Ahrefs?

Häufig gestellte Fragen

  • Für wie viele Seiten kann ich AWT nutzen?

    Du kannst eine unbegrenzte Anzahl von Websites in den AWT verifizieren.

  • Gibt es ein Limit für die Anzahl der Seiten, die ich crawlen kann?

    Ja, du bekommst 5000 Crawl-Credits pro Projekt pro Monat. Diese Credits zählen für das Crawling von HTML-Seiten mit dem Status-Code 200. Andere URLs, also solche mit anderen Status-Codes, Weiterleitungen und nicht-HTML-Ressourcen verbrauchen keine Credits.

  • Kann ich alle Backlinks meiner Websites mit den AWT sehen?

    Ja, und du kannst sogar bis zu 1.000 Reihen pro Report und 10.000 Reihen pro Monat exportieren. Zusammen mit unseren vielen Möglichkeiten, Daten zu filtern und zu sortieren, solltest du problemlos Zugriff auf die wichtigsten Backlink-Daten haben.

  • Kann ich alle Keywords meiner Website in den AWT sehen?

    Ja, wir zeigen dir alle Keywords in unserem Index. Du kannst außerdem 1.000 Reihen pro Report und 10.000 Reihen pro Monat exportieren.

  • Kann ich meinen AWT-Zugang später zu einem normalen Ahrefs-Abonnement upgraden?

    Ja. Mit einem AWT-Konto kannst du ein Premium-Abonnement für Ahrefs abschließen (siehe unsere Seite <a>Pläne & Preise</a>).

  • Bekomme ich das als zahlender Ahrefs-Nutzer?

    Die Features der AWT sind in allen Ahrefs-Abonnements enthalten. Für verifizierte Websites bekommst du weitere 5000 Crawl-Credits pro Monat für Site Audit und ein paar der Limits im Site Explorer werden aufgehoben. <a>Mehr dazu in unserem Produkt-Blog</a>

  • Sind die Tools (oder Daten) in AWT anders als in den anderen Ahrefs-Tools?

    Die Tools und Daten sind gleich. Ahrefs-Abonnenten haben aber ein größeres Datenkontingent und Zugriff auf alle unsere Tools. Und natürlich kannst du mit einem Ahrefs-Abonnement auch unverifizierte Websites analysieren, also zum Beispiel die deiner Mitbewerber.

Probiere <nobr>unseren kostenlosen</nobr> Website Checker direkt aus!

Lege ein Ahrefs Webmaster Tools Konto an, um
deine Website zu analysieren und zu optimieren.

Oder

Hast du bereits ein Ahrefs-Konto? <a>Einloggen</a>

Du musst dich als Website-Betreiber verifizieren, um die Tools zu benutzen

Um dich als Betreiber zu verifizieren, kannst du:

  • Mit Google Search Console verbinden (empfohlen);

  • Eine HTML-Datei hochladen;

  • Einen TXT-Record zu deiner DNS-Konfiguration hinzufügen;

  • Ein HTML-Meta-Tag zu deiner Startseite hinzufügen.