Wie du deinen Google My Business Eintrag in 30 Minuten optimierst

Avatar
Head of Content @ Ahrefs (oder, in einfachen Worten, ich bin der Typ, der dafür sorgt, dass jeder Blog-Post EPISCH wird).
Article stats
  • Linking websites 4
Data from Content Explorer

Shows how many different websites are linking to this piece of content. As a general rule, the more websites link to you, the higher you rank in Google.

Shows estimated monthly search traffic to this article according to Ahrefs data. The actual search traffic (as reported in Google Analytics) is usually 3-5 times bigger.

The number of times this article was shared on Twitter.

    Google My Business ist ein kostenloses Tool, mit dem Geschäftsinhaber ihr Google-Unternehmensprofil erstellen, verwalten und optimieren können. Es soll Unternehmen dabei helfen, neue Kunden über Suche und Maps zu gewinnen.

    Hier sind nur einige wenige greifbare Vorteile für die Beanspruchung und Optimierung deines Google-Geschäftsprofils:

    • Verbesserte Rankings. Google zeigt Geschäftsprofile in den Ergebnissen der lokalen Suche an, und gut optimierte Profile erscheinen mit größerer Wahrscheinlichkeit weiter oben auf der Liste.
    • Verbesserte Sichtbarkeit. Die Bereitstellung nützlicher und präziser Informationen hilft Google dabei, dein Unternehmensprofil in den Suchergebnissen für relevantere lokale Suchanfragen anzuzeigen.

    Hier erfährst du, wie du dein Unternehmensprofil über Google My Business optimieren kannst:

    1. Erstelle oder beantrage dein Business Profil
    2. Wähle deine Geschäftskategorie
    3. Wähle deinen Geschäftstyp
    4. Füge Geschäftszeiten hinzu
    5. Lege Feiertagszeiten fest
    6. Füge deine Kontaktdaten hinzu
    7. Füge Fotos hinzu
    8. Füge Produkte und Dienstleistungen hinzu
    9. Erhalte mehr Rezensionen
    10. Beantworte Fragen
    11. Veröffentliche Updates
    12. Richte Nachrichten ein
    13. Fülle alles andere aus
    14. Optimiere deine Website

    Es ist wichtig zu beachten, dass Google Business-Profile und Google My Business zwei verschiedene Dinge sind:

    1. Google Business Profil: Ein lokaler Eintrag mit Informationen über ein Unternehmen. Unternehmensprofile werden in der Google-Suche auf dem Desktop und Mobiltelefon sowie in Google Maps angezeigt..
    2. Google My Business: Ein kostenloses Tool zur Verwaltung deines Google-Unternehmensprofils.

    Bevor du etwas optimieren kannst, musst du zunächst dein Google-Unternehmensprofil über Google My Business erstellen oder beanspruchen. Klicke dazu hier, klicke auf “Jetzt verwalten” und melde dich in deinem Google-Konto an.

    Wenn du dein Google-Geschäftsprofil bereits beansprucht hast, wird ein Management-Dashboard angezeigt.

    1 management dashboard 1

    Google My Business Dashboard.

    Falls nicht, siehst du eine Option zum Suchen und Verwalten deines Eintrags. Gib deinen Firmennamen in das Suchfeld ein. Wenn es in der Dropdown-Liste angezeigt wird, klicke auf den Firmennamen und fordere das Profil an. Klicke andernfalls auf die Option zum Anlegen eines neuen Unternehmens mit diesem Namen.

    2 find create business 1

    Find and manage your business = Finde und verwalte dein Unternehmen 

    Du musst nur wissen, dass dein Firmenname auf deinem Geschäftsprofil eigentlich dein Firmenname sein sollte und nicht eine “optimierte” Version mit einem Haufen von hereingequetschten Keywords.

    2 keyword stuffed business name 1

    Beispiel für einen mit Keywords gefüllten Firmennamen.

    Google erklärt in seinen Richtlinien, dass dein Profil in diesem Fall gesperrt werden könnte:

    Ihr Name sollte den realen Namen Ihres Unternehmens widerspiegeln, so wie er konsistent auf Ihrem Schaufenster, Ihrer Website und Ihrem Briefpapier verwendet wird und wie er den Kunden bekannt ist. […] Die Aufnahme unnötiger Informationen in Ihren Firmennamen ist nicht gestattet und könnte dazu führen, dass Ihr Eintrag gesperrt wird.

    Kategorien beschreiben, was dein Unternehmen ist, nicht, was es tut oder verkauft. Wähle immer eine Primärkategorie, die dein Unternehmen als Ganzes am besten beschreibt, nicht seine Produkte oder Dienstleistungen.

    Für die meisten Unternehmen ist dies einfach genug. Wenn du ein Klempner bist, wähle “Klempner”. Wenn du ein Pizza-Restaurant besitzt, wähle “Pizza-Restaurant”. Es gibt aber Momente, in denen die beste Variante nicht ganz so eindeutig ist.

    Nehmen wir zum Beispiel an, du bist ein Wirtschaftsprüfer und leitest eine Buchhaltungsfirma. Du fragst dich vielleicht, welche dieser Kategorien du wählen sollst:

    • Buchhalter
    • Wirtschaftsprüfungsunternehmen
    • Rechnungsprüfer

    Die Antwort ist, dass es keine definitive Antwort gibt. Alle drei sind gültige Optionen. Der Rat von Google lautet jedoch, so spezifisch wie möglich zu sein, so dass ‘Rechnungsprüfer’ hier wahrscheinlich die beste Option ist.

    Das mag vielleicht kontraintuitiv klingen, aber es gibt dir die besten Chancen, bei den meisten Suchanfragen zu erscheinen. Ein Rechnungsprüfer ist ein relevantes Ergebnis, unabhängig davon, ob speziell nach einem Rechnungsprüfer oder allgemein nach einem Buchhalter gesucht wird. Ein Buchhalter ist nur ein relevantes Ergebnis für Personen, die einen Buchhalter suchen.

    Du kannst dies in den SERPs sehen.

    4 accountant in london serp 1

    Sowohl Buchhalter als auch Rechnungsprüfer haben bei der Suche nach einem Buchhalter ein Ranking.

    5 chartered accountant in london serp 1

    Bei der Suche nach Rechnungsprüfern haben nur Rechnungsprüfer ein Ranking.

    Füge zusätzliche Kategorien nur dann hinzu, wenn du potenzielle Kunden über Produkte oder Dienstleistungen informieren musst, die nicht unter deine Hauptkategorie fallen. Wenn deine Hauptkategorie z.B. ein Rechnungsprüfer ist, brauchst du ‘Buchhalter ’ nicht als zusätzliche Kategorie hinzuzufügen, weil sie zu ähnlich ist. Wenn du jedoch Buchhaltungs- oder Lohnbuchhaltungsdienste anbietest, könnte es möglicherweise wertvoll sein, diese hinzuzufügen.

    Google teilt Unternehmen im Wesentlichen in drei Typen ein.

    1. Schaufenstergeschäfte bedienen Kunden und Klienten nur an ihrer Geschäftsadresse. Beispiele: Friseursalons, Cafés, Bars, Geschäfte usw.
    2. Unternehmen aus dem Dienstleistungsbereich besuchen oder beliefern Kunden und Klienten, bedienen aber nicht von ihrer Geschäftsadresse aus. Beispiele: Klempner, Reinigungsservice, mobiler Friseur, etc.
    3. Hybridgeschäfte bedienen Kunden und Klienten von ihrer Geschäftsadresse aus und besuchen oder beliefern sie auch. Beispiele: ein Fotograf, der Vor-Ort- und Studioaufnahmen macht, oder ein Restaurant, das auch einen Lieferservice anbietet.

    Wenn du ein Standortgeschäft bist, gib deine Adresse an und lasse das Feld für den Servicebereich leer. Das kannst du unter der Registerkarte Info tun.

    Wenn du ein Unternehmen mit einem Servicebereich bist, klicke auf die Option, um deinen Servicebereich festzulegen. Du kannst bis zu zwanzig davon hinzufügen, aber es ist wichtig, genau zu sein. Führe nicht jeden Ort auf, der dir einfällt, in der Hoffnung, dass du bei weiteren Suchanfragen auftauchst. Google sagt, dass “die Grenzen deines gesamten Gebietes nicht weiter als etwa 2 Stunden Fahrzeit vom Standort deines Unternehmens entfernt sein sollten”, so dass normalerweise ein oder zwei nahe gelegene Städte ausreichen. Verwende Postleitzahlen, wenn du eine genauere Suche benötigst..

    Lösche schließlich deine Adresse aus dem Verzeichnis.

    6 clear address 1

    Beachte, dass dadurch nur dein Geschäftssitz vor Suchern verborgen bleibt. Kunden, die in deinem Servicegebiet suchen, können dich trotzdem finden.

    Randnotiz.
    Wenn du ein Dienstleistungsunternehmen bist, das einen ganzen Staat oder ein ganzes Land bedient, solltest du beachten, dass Map Packs, die Google Business-Profile enthalten, nur für die lokale Suche angezeigt werden. Es ist nicht sinnvoll, zu versuchen, deinen Eintrag für Geschäftsprofile so zu optimieren, dass er überall angezeigt wird. Dafür sind sie nicht gedacht. Das Ranking auf nationaler oder internationaler Ebene ist eher eine Aufgabe für deine eigentliche Website.

    Wenn du ein Hybridgeschäft bist, durchlaufe die gleichen Schritte wie Unternehmen im Dienstleistungsbereich, aber lösche deine Adresse nicht. Kunden, die dein Geschäft oder Büro besuchen möchten, benötigen dies immer noch.

    Die Leute müssen wissen, wann du geöffnet und wann geschlossen hast, also sollte jeder seine Öffnungszeiten hinzufügen. Das klingt wahrscheinlich offensichtlich, aber es gibt tonnenweise Geschäftsprofile ohne diese wesentlichen Informationen.

    7 no business hours 1

    Ein Restaurant ohne aufgeführte Öffnungszeiten.

    Um deine Öffnungszeiten hinzuzufügen, gehe zu Dashboard > Info > Öffnungszeiten hinzufügen

    Markiere die Tage, an denen du geöffnet hast, und füge dann die Zeiten hinzu, zu denen du öffnest und schließt. Wenn du schließt und dann später am Tag wieder öffnest, wie dies oft bei Restaurants mit Mittag- und Abendessen der Fall ist, klicke auf die Option “Zeiten hinzufügen”, um eine weitere Zeile hinzuzufügen. Du kannst dies so oft tun, wie du es benötigst.

    8 add hours 1

    Niemand möchte Zeit damit verbringen, zu deinem Unternehmen zu reisen, nur um dann festzustellen, dass du bei ihrer Ankunft wegen eines Feiertags vorzeitig geschlossen hast. Das ist frustrierend und ein todsicherer Weg, schlechte Bewertungen zu erhalten, die sich negativ auf deine lokalen Rankings auswirken können.

    Behebe dieses Problem, bevor es zu einem Problem wird, indem du ‘Sonderzeiten’ hinzufügst.

    Gehe einfach zu Dashboard > Info > Sonderzeiten hinzufügen

    Wie bei den regulären Zeiten kannst du mit der Schaltfläche “Zeiten hinzufügen” mehrere Öffnungs- und Schließzeiten für den gleichen Tag hinzufügen. Vielleicht öffnest du zum Beispiel am Heiligabend morgens für einige Stunden und öffnest dann abends wieder. In diesem Fall würden deine Sonderöffnungszeiten wie folgt aussehen:

    9 holiday hours 1

    Beachte, dass selbst dann, wenn deine Urlaubszeiten mit deinen regulären Zeiten übereinstimmen, diese trotzdem bestätigt werden müssen. Wenn du dies nicht tun, werden potenzielle Kunden die Warnung “[Urlaub] könnte diese Zeiten beeinflussen” auf deinem Eintrag sehen.

    Die meisten Unternehmen werden sowohl ihre Website als auch ihre Telefonnummer hinzufügen wollen, was du auf der Registerkarte “Info” tun kannst.

    Du solltest dies nur dann leer lassen, wenn du keine Website hast oder nicht telefonisch kontaktiert werden möchtest. Zumindest eines davon musst du deinem Geschäftsprofil hinzufügen; andernfalls haben die Kunden keine Möglichkeit, dich zu kontaktieren.

    Laut Google erhalten Unternehmen mit Fotos 42% mehr Anfragen für Wegbeschreibungen und 35% mehr Website-Klicks als Unternehmen ohne Fotos.

    Jeder kann Fotos zu einem Google Business-Eintrag hinzufügen, auch Kunden. Wenn du jedoch selbst Fotos hinzufügst, kannst du sicherstellen, dass dein Eintrag optimal aussieht und in den Suchergebnissen aus den richtigen Gründen hervorsticht.

    Google hat viele Richtlinien für Geschäftsfotos, aber hier sind die Grundlagen:

    • Füge dein Logo hinzu: Je klarer, desto besser.
    • Füge ein Titelfoto hinzu: Wähle etwas, das die Persönlichkeit deines Unternehmens zum Ausdruck bringt.
    • Füge 3+ Außenaufnahmen hinzu. Nimm sie zu allen Tageszeiten aus verschiedenen Blickwinkeln auf, um Kunden zu helfen, dein Unternehmen jederzeit zu finden.
    • Füge 3+ Innenaufnahmen hinzu. Halte die Einrichtung und das Ambiente deines Unternehmens fest, um Kunden anzulocken.
    • Füge 3+ Produktbilder hinzu. Präsentiere deine beliebtesten Artikel.
    • Füge 3+ “Bei der Arbeit”-Bilder hinzu. Zeige dein Team bei der Erbringung von Dienstleistungen für Kunden.
    • Füge 3+ Team-Fotos hinzu. Humanisiere dein Unternehmen, indem du die Persönlichkeiten deiner Teammitglieder und Mitarbeiter in den Vordergrund stellst.

    Wenn es um Fotos geht, ist mehr scheinbar besser. Eine Studie von BrightLocal ergab, dass Unternehmen mit mehr als 100 Fotos 520 % mehr Anrufe, 2.717 % mehr Richtungsangaben und 1.065 % mehr Website-Klicks erhalten als das Durchschnittsunternehmen.

    10 brightlocal study 1

    Das bedeutet natürlich nicht, dass du sofort Hunderte von Fotos hinzufügen musst. Beginne mit den obigen Richtlinien, und füge im Laufe der Zeit weitere Fotos hinzu.

    Achte nur darauf, sie alle entsprechend zu benennen — zum Beispiel Brautjungfernkleid.jpg, nicht IMG_574921.png.

    Empfohlene Lektüre: Bild-SEO: 12 umsetzbare Tipps für mehr organischen Traffic

    Wenn Google dir die Möglichkeit bietet, deinem Unternehmenseintrag Produkte und Dienstleistungen hinzuzufügen, lohnt sich dies in der Regel, da dein Unternehmenseintrag dadurch bei noch relevanteren Suchanfragen angezeigt werden kann.

    Beispielsweise listete dieses Brautkleidungsgeschäft alle Hochzeitskleider, die es anbietet, als Produkte auf:

    11 products 1

    Anscheinend erscheint ihre Auflistung deshalb bei verwandten lokalen Anfragen nach bestimmten Kleidern und Marken wie “lillian west wedding dress sheffield”:

    12 product ranking 1

    Stelle einfach sicher, dass du alle relevanten Details zu deinen Produkten und Dienstleistungen hinzufügst, einschließlich Name, Preis, Kategorie, Beschreibung und einen Link zu der entsprechenden Produkt- oder Dienstleistungsseite auf deiner Website. Du kannst die Beschreibungen und Details von deiner Website kopieren und einfügen, um diesen Prozess zu beschleunigen. Es schadet nicht, dies zu tun, und es wird keine Probleme mit Duplicate Content verursachen.

    Laut der BrightLocal-Studie für das Jahr 2020 werden Rezensionen für die Rankings lokaler Map Packs immer wichtiger. Und Google selbst gibt an, dass “qualitativ hochwertige, positive Bewertungen deiner Kunden die Sichtbarkeit deines Unternehmens verbessern und die Wahrscheinlichkeit erhöhen können, dass ein Käufer deinen Standort besucht”.

    Interessanterweise hebt Google in den Ergebnissen auch Rezensionen hervor, die relevante Schlüsselwörter aus der Suchanfrage des Suchenden enthalten.

    13 review highlights 1

    Aber wie bekommst du überhaupt Rezensionen?

    Hier sind einige Möglichkeiten:

    • Frage Kunden. Wenn du von Angesicht zu Angesicht mit Kunden interagierst und das Gefühl hast, dass diese eine positive Erfahrung gemacht haben, bitte sie, eine Rezension zu hinterlassen.
    • Erstelle und teile einen Rezensionslink. Viele Kunden wissen nicht, wie sie Google-Bewertungen hinterlassen können. Google weiß dies, weshalb sie allen Unternehmen die Möglichkeit geben, einen teilbaren Rezensionslink zu erstellen. Du findest ihn in Google My Business > Startseite > Weitere Bewertungen erhalten.
    • Erstelle “Hinterlasse eine Rezension”-Karten. Lasse physische Karten drucken, die Kunden für ihr Geschäft danken und sie auffordern, eine Rezension zu hinterlassen. Fügen deinen verkürzten Rezensionslink oder einen QR-Code ein, um die Sache einfach zu machen.
    • Füge deinen Rezensionslink in deine E‑Mail-Signatur ein. Wenn du mit Kunden per E‑Mail kommunizierst, ist dies eine großartige passive Möglichkeit, mehr Bewertungen zu erhalten.

    Du solltest nur wissen, dass es gegen die Vorgaben von Google verstößt, Kunden Anreize im Tausch gegen Rezensionen zu bieten, also halte dich von Taktiken wie Rabatten oder Gratisangeboten im Gegenzug fern.

    Möglicherweise haben Leute Fragen zu deinem Unternehmen, die dein Eintrag nicht beantwortet. Aus diesem Grund ermöglicht Google den Suchenden, Fragen zu Unternehmen zu stellen und Antworten von Geschäftsinhabern und der breiteren Community zu erhalten.

    14 question answer 1

    Eine Frage mit einer Antwort des Geschäftsinhabers.

    Viele Unternehmen haben diese Fragen nicht im Griff und überlassen es anderen, Antworten zu geben. Das ist selten ideal und führt oft dazu, dass Kunden irreführende oder ungenaue Informationen über dein Unternehmen sehen.

    Hier fragt zum Beispiel jemand, ob er in einer örtlichen Bar im Voraus buchen muss, nur um widersprüchliche Antworten von der örtlichen Gemeinde zu erhalten:

    15 answers from community 1

    Eine Frage ohne Antwort des Geschäftsinhabers.

    Daraus kann nur Negatives entstehen. Widersprüchliche Antworten werden höchstwahrscheinlich entweder diese Person und andere überhaupt von einem Besuch abhalten oder zu enttäuschten und verärgerten Kunden führen, die ohne Buchung auftauchen. Diese Leute sind es, die negative Bewertungen hinterlassen und deine lokale SEO zerstören werden.

    Aus diesem Grund empfehlen wir einen proaktiven Ansatz mit Fragen und Antworten, und es gibt zwei Möglichkeiten, dies zu tun:

    1. Schalte die Frage-Antwort-Benachrichtigungen ein. Lasse dich benachrichtigen, wenn jemand eine Frage zu deinem Unternehmen stellt, und antworte dann sofort.  Mache dir keine Sorgen, dass du viele lästige Benachrichtigungen erhalten wirst. Wenn dein Unternehmen nicht sehr populär ist, sind Fragen eher selten. Beachte, dass diese Benachrichtigungen standardmäßig aktiviert sind, aber es lohnt sich, die Einstellungen noch einmal zu überprüfen.
    2. Gib Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQs) im Voraus. Die meisten Websites haben eine FAQ-Seite mit Antworten auf häufig gestellte Fragen. Du kannst diese Fragen in deinem Google-Eintrag selbst stellen und Antworten darauf geben. Stelle nur sicher, dass du in demselben Google-Konto angemeldet bist, das du für Google My Business verwendest, damit die Antworten als vom Inhaber des Unternehmens stammend gekennzeichnet werden.

    Mit den Beiträgen kannst du Updates, Angebote und Veranstaltungen in Bezug auf dein Unternehmen weitergeben. Betrachte sie als Statusaktualisierungen. Sie werden in einem Karussell am unteren Rand deines Google Business-Panels angezeigt.

    16 google posts 1

    Google zeigt auch gelegentlich relevante Beiträge in ‘Map Pack’-Ergebnissen an.

    Wenn wir zum Beispiel nach “Woodburn Oregon Sympathy Flowers” suchen, dann rankt Valley Pacific Floral auf dem Map Pack und Google zeigt einen Beitrag aus dem Unternehmen, in dem der Begriff “Sympathy Flowers” aus unserer Suche erwähnt wird.

    17 review mentions 1

    Es ist unklar, ob dieses Unternehmen wegen dieses Beitrags hier rankt oder ob es unabhängig davon ranken würde. Auf jeden Fall trägt es dazu bei, dass die Auflistung in den SERPs hervorsticht und mehr Aufmerksamkeit von potenziellen Kunden auf sich zieht.

    Um einen Beitrag zu erstellen, gehst du auf die Registerkarte Beiträge und klickst auf die Schaltfläche zum Erstellen deines ersten Beitrags.

    Hier ein paar Tipps für deine Beiträge:

    • Nutze gute Bilder. Stelle sicher, dass sie klar, gut beleuchtet und gut ausgerichtet sind.
    • Rege mit deiner Schlagzeile zum Handeln an. Bemühe dich, überzeugende Angebote zu erstellen. Sage nicht einfach “Sofort zum Verkauf”, wenn du sagen könntest “50% auf alles am Wochenende”.
    • Sei präzise. Vermeide es unter allen Umständen, vage zu sein. Sage nicht “Es ist Happy Hour!”, wenn du “Happy Hour! 50% Rabatt auf alle Getränke von 17–18 Uhr jeden Samstag!” sagen könntest.
    • Sei rechtzeitig. Warte nicht bis zum Valentinstag, um über dein Candlelight-Dinner-Special zu berichten. Bis dahin haben die Menschen bereits Pläne gemacht.
    • Poste nicht nur um der Sache willen. Viele Leitfäden sagen, dass Postings “Google positive Signale senden” und du “so oft wie möglich posten” solltest. Wir sind anderer Meinung. Veröffentliche keine Beiträge, es sei denn, du hast etwas Sinnvolles zu sagen.

    Erfahre in diesem kurzen Leitfaden von Google mehr über das Erstellen großartiger Business Postings.

    Durch die Aktivierung von Messaging wird deinem Google Business-Eintrag eine Schaltfläche hinzugefügt, damit die Suchenden dir direkt eine Nachricht senden können.

    18 messaging 1

    Google zeigt die Schaltfläche “Nachricht” auch in Google Maps an.

    Um diese Funktion zu aktivieren, lade die Google My Business-App für iOS oder Android herunter. Melde dich dort in deinem Google-Konto an, gehe zur Registerkarte Kunden, dann zur Registerkarte Nachrichten und klicke dann auf die Option zum Aktivieren von Messaging.

    Randnotiz.
    Google verwendet hierfür nicht deine Telefonnummer. Die Nachrichten werden in der App angezeigt, so dass es sicher ist, die App ohne Datenschutzprobleme auf einem Nicht-Geschäftstelefon zu installieren.

    Die meisten der wichtigen Optionen in Google My Business sind nun vollständig, aber es lohnt sich, sich eine Minute Zeit zu nehmen, um alles auszufüllen, was noch übrig ist. Dies hängt von der Kategorie ab, die du für dein Unternehmen gewählt hast.

    Beispielsweise können Restaurants ihre Menüpunkte auflisten, Friseursalons können einen Drittanbieter nutzen, um Suchern zu ermöglichen, Termine direkt von ihrem Geschäftsprofil aus zu buchen, und so weiter.

    Ärgere dich nicht zu sehr über die “Optimierung” der übrigen Felder. Fülle sie einfach so genau wie möglich aus, und schon kannst du loslegen.

    Ist dir schon einmal aufgefallen, dass Google manchmal Business Profile in den Suchergebnissen anzeigt, wenn auf der Website erwähnt ist, wonach du suchst?

    19 website mentions 1

    Nirgendwo im Profil dieses Unternehmens werden Dermalfüller erwähnt. Es erscheint, weil der Satz auf ihrer eigentlichen Website steht, die Google aufgreift.

    20 website mention 1

    Aus diesem Grund lohnt es sich, die Produkte und Dienstleistungen zu erwähnen, die du auf deiner Website verkaufst.

    Natürlich tun dies die meisten Websites bereits in gewissem Umfang. Wenn du Brautjungfernkleider verkaufst, dann wird dies auf deiner Website wahrscheinlich erwähnt. Es ist jedoch leicht, wichtige Produkte und Dienstleistungen zu übersehen, nach denen Ortsansässige suchen könnten. Um diese zu finden, gibst du die Produkte und Dienstleistungen, die auf deiner Website bereits erwähnt werden, in ein Keyword-Suchtool wie Keywords Explorer ein und überprüfst dann den Bericht Auch Rank für. Dies zeigt andere Keywords an, für die die für deine Keywords am besten bewerteten Websites ebenfalls ranken.

    Beispielsweise werden auf der oben genannten Website bereits Produkte und Dienstleistungen wie Dermalfüller, Emervelfüller, Juvederm-Filler, Radiesse-Filler und Lippenverbesserungen erwähnt.

    Fügen wir diese in den Keywords Explorer ein und überprüfen die Option Rankt auch für.

    21 product service keywords 1

    Hier sehen wir Produkte und Dienstleistungen, die auf der Website nicht erwähnt werden, wie z.B. Wangenfüller, Under-Eye-Filler, Lippenunterspritzungen und Kieferlinienfüller. Es ist immer möglich, dass diese Dienstleistungen auf der Website nicht erwähnt werden, weil sie nicht angeboten werden, aber angesichts ihrer anderen Dienstleistungen ist es sehr wahrscheinlich, dass sie zumindest einige anbieten. Und wenn das der Fall ist, solltest du sie wahrscheinlich auf deiner Website hinzufügen.

    Nehmen wir zum Beispiel an, dass diese Firma Lippenunterspritzungen anbietet, aber vergessen hat, darüber auf ihrer Website zu sprechen.

    Wenn wir nach diesem Schlüsselwort suchen, sehen wir in den Suchergebnissen ein Map Pack.

    22 map pack 1

    Dies sagt uns, dass die Anfrage eine lokale Intention hat. Mit anderen Worten: Personen, die dies in Google eingeben, suchen nach lokalen Unternehmen, die diesen Service anbieten. Aus diesem Grund könnte es sich für das Unternehmen lohnen, diesen Service irgendwo auf seiner Website zu erwähnen.

    Nun ist es wichtig zu beachten, dass es hier nicht darum geht, faulerweise Keywords in deine Website-Kopie zu “streuen”. Das wird nicht funktionieren. Es wird deine Website einfach nur unprofessionell aussehen lassen. Stelle also sicher, dass du deiner Website Produkte und Dienstleistungen in einer Weise hinzufügst, die Sinn macht:

    • Überarbeite deine Homepage-Kopie, um mehr Produkte und Dienstleistungen zu erwähnen (mache dich hier nicht verrückt, halte sie natürlich und vor allem lesbar).
    • Hinzufügen neuer Seiten für einzelne Produkte oder Dienstleistungen.
    • Erwähne die zusätzlichen Produkte und Dienstleistungen, die du anbietest, auf einer FAQ-Seite.

    Schlussgedanken

    Die Implementierung der meisten der oben genannten Optimierungen sollte nicht länger als eine halbe Stunde dauern. Danach hast du ein gut optimiertes Geschäftsprofil, das nicht den üblichen Optimierungsfehlern zum Opfer fällt, die viele Geschäftsinhaber machen.

    Dennoch solltest du alles in regelmäßigen Abständen überprüfen, um dein Profil akkurat zu halten. (Einmal alle paar Monate sollte reichen).

    Es ist auch wichtig zu wissen, dass der Zweck deines Google-Geschäftsprofils darin besteht, bei Anfragen mit lokalen Absichten aufzutauchen. Mit anderen Worten: Suchanfragen, bei denen Suchende nach Unternehmen, Produkten und Dienstleistungen in ihrer lokalen Umgebung suchen. Dies ist etwas, das viele Geschäftsinhaber missverstehen. Wenn du möchtest, dass dein Unternehmen regional, landesweit oder international gefunden wird, musst du über Google My Business hinaus in SEO investieren. Das bedeutet Keyword-Recherchen durchzuführen, um die richtigen Keywords zu finden, deine Seiten mit On-Page SEO zu optimieren und Links aufzubauen, um die Konkurrenz auszustechen.

    Wie das geht, erfährst du in unserem vollständigen Leitfaden zur lokalen SEO.

    Hast du Fragen zu den obigen Optimierungen? Ping mich auf Twitter an.

    Übersetzt von: Sebastian Simon. Sebastian Simon beschäftigt sich seit 2009 mit SEO, aktuell tut er das bei seven-bytes.de und heine.de.

    • Linking websites 4
    Data from Content Explorer