Introducing Ahrefs Webmaster Tools. Free SEO audits, backlink, and keyword data. Learn more →

Enjoyed the Read?

Don’t miss our next article!

7 alternative Suchmaschinen (ausprobiert & getestet)

Si Quan Ong
Marketing @ Ahrefs. Ich lese, mache Breakdance und versuche zufäliige Lebensexperimente.
    Google dominiert derzeit den globalen Suchmaschinenmarkt. Es vergeht kein Tag, an dem ich nicht etwas googeln würde. Dasselbe gilt wahrscheinlich auch für dich.

    Aber die Kritik an Google hat in den letzten Jahren zugenommen. Sie wurden unter anderem wegen kartellrechtlicher Probleme, der Schaffung einer Filterblase und der Verletzung der Privatsphäre der Nutzer bestraft.

    Folglich wenden sich viele Benutzer vom Suchgiganten zugunsten alternativer Lösungen ab. Sogar unser eigener Chief Marketing Officer (CMO), Tim, hat gewechselt:

    Wenn du also nach einer Google-Alternative suchst, welche brauchbaren Optionen hast du dann?

    Was ist die beste alternative Suchmaschine?

    Um diese Frage zu beantworten, habe ich ein Experiment durchgeführt.

    Ich habe einige der beliebtesten Google-Alternativen recherchiert und jede von ihnen für einen Tag als meine Standardsuchmaschine festgelegt. Dann ging ich meine tägliche Arbeit durch, um zu sehen, ob mir etwas Wichtiges aufgefallen ist.

    Außerdem beurteilte ich jede Suchmaschine nach ihrem Engagement für den Schutz der Nutzerdaten und der Privatsphäre.

    Hier sind die Ergebnisse, beginnend mit meinem Favoriten:

    1. StartPage

    startpage

    Von allen Suchmaschinen, die ich getestet habe, ist dies meine erste Wahl.

    Warum? StartPage verwendet ausschließlich Ergebnisse von Google, also ist es effektiv Google ohne das Tracking.

    Wie „privat“ ist es?

    StartPage zeichnet deine IP-Adresse nicht auf, und es werden auch keine Tracking-Cookies verwendet. Aber da es die Ergebnisse von Google verwendet, woher wissen wir, dass es keine Informationen an Google senden?

    Hier ist ein Auszug aus ihrer Datenschutzerklärung:

    Wenn du auf Startpage.com suchst, wird deine Suchanfrage automatisch von unnötigen Metadaten inklusive der IP-Adresse und anderen Informationen befreit, die dich identifizieren könnten. Wir senden die anonymisierte Suchanfrage an Google und senden dir die Suchergebnisse zurück. Deine Suchanfrage wird nicht protokolliert.

    Für datenschutz-orientierte Benutzer kann es auch ein beruhigender Umstand sein, dass StartPage in den Niederlanden, die Teil der Europäischen Union (EU) sind, ansässig ist. Dadurch entspricht es der DSGVO in der EU, die die Daten der Benutzer schützt.

    Du solltest jedoch wissen, dass die Niederlande Teil des Geheimdienstbündnisses Nine Eyes sind. Dieses teilt Massenüberwachungsdaten mit acht Ländern, einschließlich der Länder, die für Verletzungen der Privatsphäre berüchtigt sind, wie die USA und Großbritannien.

    Herausragendes Feature

    Eine coole StartPage-Funktion wird „Anonyme Ansicht“ genannt.

    1 startpage anonymous view

    Dies schützt dich vor Fingerabdrücken von Websites, Cookies, Social-Media-Tracking-Pixeln und anderen Eingriffen in die Privatsphäre beim Besuch von Websites.

    Erfahre hier mehr.

    2. Qwant

    qwant

    Qwant ist eine Suchmaschine, die 2013 gestartet wurde und ihren Sitz in Paris hat.

    Die Suchergebnisse werden von Bing geliefert und durch die Ergebnisse aus dem eigenen Web-Crawler ergänzt.

    Ehrlich gesagt hatte ich das Gefühl, dass Qwant ziemlich gut ist. Mein einziger Kritikpunkt waren die lokalisierten Ergebnisse. Eine Suche nach „Reis mit Hühnchen in meiner Nähe” – ein beliebtes Gericht in Singapur – ergab Ergebnisse aus den USA.

    2 quant local results

    Fairerweise muss man sagen, dass dieses Thema nicht nur Qwant betrifft. Datenschutzorientierte Suchmaschinen erfassen deine Geolokalisierung nicht, daher ist es für sie schwierig, gute lokale Ergebnisse zu liefern.

    Datenschutz

    Qwant sammelt keine Daten und verwendet keine Tracking-Cookies. Es trennt auch deine Anfrage und deine IP-Adresse für weitere Anonymität.

    Wie StartPage ist auch Qwant in der EU ansässig und bietet daher DSGVO-Schutz. Frankreich ist jedoch Teil des Geheimdienstbündnisses Nine Eyes.

    Herausragendes Feature

    Qwant bietet „Suchabkürzungen“, die es dir ermöglichen, nach Ergebnissen von einer bestimmten Website zu suchen.

    Eine Suche zum Beispiel wie &a books findet Ergebnisse aus der Kategorie Bücher von Amazon.

    Die gesamte Liste der Suchabkürzungen findest du hier.

    3. DuckDuckGo

    duckduckgo

    Die wahrscheinlich beliebteste private Suchmaschine DuckDuckGo (DDG) hat sich seit ihrer Einführung im Jahr 2008 als „Anti-Google“ positioniert.

    DuckDuckGo bezieht seine Ergebnisse aus über 400 verschiedenen Quellen, einschließlich seines eigenen Crawlers (DuckDuckBot), von Crowdsourcing-Websites (z.B. Wikipedia) und von Partnern (z.B. Bing).

    Dies mag eine unpopuläre Ansicht sein, aber ich fand die Suchergebnisse von DuckDuckGo gut, aber nicht außergewöhnlich.

    Ich habe zum Beispiel vor kurzem auf Facebook ein Video gesehen, in dem ein Mann Wasser von einer überfluteten Straße schöpft. Ich erkannte den Hintergrund des Videos als Venedig (Italien). Da ich wissen wollte, was passiert war, suchte ich in DuckDuckGo nach “Venedig”, aber ich sah keine relevanten Ergebnisse. Eine ähnliche Suche in Google zeigte jedoch Ergebnisse über die Überschwemmung in der Stadt.

    Datenschutz

    Laut DuckDuckGo speichert es keine persönlich identifizierbaren Informationen wie IP-Adressen. Es verwendet auch keine Tracking-Cookies. Allerdings speichert es Suchvorgänge, obwohl es behauptet, dies auf einer nicht identifizierbare Art und Weise zu tun..

    DDG ist jedoch in den USA ansässig, d.h. es ist Teil des Geheimdienstbündnisses Five Eyes. Datenschutzorientierte Nutzer können zudem auf die Tatsache hinweisen, dass die USA wiederholt Massenüberwachungsprogramme durchführen und Daten von verschiedenen Internetfirmen (z.B. PRISM und MUSCULAR) sammeln.

    Herausragendes Feature

    Die „Bangs“-Funktion von DuckDuckGo führt dich direkt zu den Suchergebnissen auf anderen Websites. Wenn du zum Beispiel “!w” und ein Schlüsselwort (z.B. !w singapur) eingibst, kommst du direkt auf die Wikipedia-Seite für Singapur.

    duckduckgo bangs

    4. Ecosia

    ecosia

    Es mag für dich als Endnutzer nicht offensichtlich sein, aber jede Google-Suche trägt zur Entstehung von Kohlendioxid bei. Laut Quartz ist die Suchmaschine für ~40% des CO2-Fußabdrucks des Internets verantwortlich.

    Randnotiz.
    Erfahre, wie viel CO2 pro Sekunde von Google erzeugt wird.

    Die Ecosia-Unternehmensgruppe will dem entgegenwirken. Sie spendet 80% ihres Gewinns für Baumpflanzungsprojekte, was ungefähr einem gepflanzten Baum pro 50 Suchanfragen entspricht. Es hat auch eine Solaranlage gebaut, damit es Server mit sauberem Strom betreiben kann.

    Die Suchergebnisse von Ecosia werden von Bing unterstützt und durch eigene Algorithmen verbessert. Ich fand die Ergebnisse von Ecosia meistens gut genug.

    Datenschutz

    Wenn du jedoch ihre Datenschutzerklärung liest, wirst du feststellen, dass Ecosia nicht so sehr auf Privatsphäre ausgerichtet ist.

    Zunächst einmal sammelt es Suchdaten. Diese Daten werden ihrer Aussage nach zur Verbesserung ihrer Webdienste verwendet. Erst nach sieben Tagen werden alle persönlichen Informationen (z.B. IP-Adressen) gelöscht.

    Da Bing die Suchergebnisse mit Daten versorgt, teilt Ecosia zudem einige Details mit Bing, um deine Suchanfrage zu beantworten. Hier ist, was Ecosia sagt:

    […] Wenn du beispielsweise eine Suche auf Ecosia ausführst, leiten wir die folgenden Informationen an unseren Partner Bing weiter: IP-Adresse, User-Agent-Kennung, Suchbegriff und einige Einstellungen wie deine Länder- und Spracheinstellung.

    Darüber hinaus legt Ecosia standardmäßig einen Bing-spezifischen „Client ID“-Parameter fest, um die Qualität deiner Suchergebnisse zu verbessern. Wenn du in deinem Browser „Nicht verfolgen“ aktiviert hast, deaktivieren wir die „Client-ID“ automatisch. Du kannst diese Funktion auch deaktivieren, indem du deine Benutzereinstellungen änderst.

    Wenn du dir Sorgen um deine Privatsphäre machst, ist Ecosia wahrscheinlich nicht die beste Wahl.

    Herausragendes Feature

    Klicke auf die Dropdown-Liste „Auflösung“ auf dem Tab „Videos“, um nach Videoergebnissen unterschiedlicher Qualität zu filtern.

    3 ecosia video resolutions

    5. Swisscows

    swisscows

    Wie der Name schon sagt, ist Swisscows eine Suchmaschine mit Sitz in der Schweiz. Es hat einen eigenen Index für deutsche Suchanfragen, verwendet aber Bing-Ergebnisse für andere Sprachen.

    Swisscows bezeichnet sich selbst als „familienfreundlich“. Es filtert automatisch alle gewalthaltigen und pornografischen Suchergebnisse heraus. Diese Funktion wird erzwungen. Es gibt keine Möglichkeit, es in den Einstellungen zu ändern.

    Obwohl ich der Meinung war, dass die Suchergebnisse von Swisscows besser sein könnten, hat sie es dank ihres starken Engagements für die Privatsphäre in die Liste geschafft.

    Datenschutz

    Swisscows sammelt keine Daten über seine Benutzer. Es verwendet keine Tracking-Cookies oder Geo-Targeting.

    Wenn du über die Partnerschaft mit Bing besorgt sind, wirst du erleichtert sein zu wissen, dass es Anfragen durch eine Firewall leitet, um persönliche Identifikatoren zu entfernen.

    Es wird dich auch freuen zu erfahren, dass die Schweiz nicht Teil des Geheimdienstbündnisses Fünf, Neun oder Vierzehn Augen ist. Es hat jedoch ein Rechtshilfeabkommen mit den USA.

    Herausragendes Feature

    Swisscows bietet „semantische Karten“ an, die dir helfen, deine Suche weiter zu verfeinern.

    4 swisscows semantic maps

    6. Bing

    Bing gehört dem Technologieriesen Microsoft und ist mit einem Marktanteil von ~6% die zweitgrößte Web-Suchmaschine in den USA.

    Wenn du nach einer Suchmaschine mit ähnlichen Funktionen wie Google suchst, ist Bing wahrscheinlich deine beste Wahl. Vertraute Funktionen wie Übersetzung, Währungsumrechnungen, Zeit, Wissensfelder sind alle verfügbar.

    bing currency conversion

    Ehrlich gesagt, ist es zwar die naheste Alternative zu Google, aber die Nutzung von Bing hat nicht viele Vorteile. Es gibt keinen Vorteil hinsichtlich des Datenschutzes, die Qualität der Ergebnisse ist ungefähr gleichwertig, die Erfahrung ist ähnlich, und es gehört zu einem der fünf größten Technologieunternehmen.

    Du solltest auch wissen, dass Bing Anfang 2019 hinsichtlich ihrer sicheren Suche mit einigen ernsthaften Problemen konfrontiert war.

    Datenschutz

    Bing ist keine auf die Privatsphäre ausgerichtete Suchmaschine. Microsoft sammelt Daten von all deinen Interaktionen mit seinen Produkten.

    Herausragendes Feature

    Bing ermöglicht dir die Vorschau von Videos direkt in den SERPs:

    7. Yahoo

    Ehemals eines der größten Internet-Unternehmen der Welt, ist Yahoo heute ein Schatten seines früheren Selbst.

    Seine einstmals beliebte Suchmaschine wird heute von Bing betrieben. Überraschenderweise ist sie jedoch immer noch die drittbeliebteste Web-Suchmaschine der Welt und besitzt 1,6% des globalen Marktanteils.

    Eine Sache, die ich an Yahoo nicht mag, ist, dass die Abgrenzung zwischen bezahlten und organischen Ergebnissen unklar ist.

    yahoo search

    Die Suchergebnisse von Yahoo sind anständig, aber das User-Interface lässt viel zu wünschen übrig. Es ist praktisch Bing, aber schlechter. Meiner Meinung nach würde es nur dann Sinn machen, Yahoo zu verwenden, wenn du bereits deren andere Dienste wie Nachrichten, Finanzen oder Sport nutzt.

    Datenschutz

    Yahoo ist keine auf die Privatsphäre ausgerichtete Suchmaschine. Das Unternehmen sammelt persönliche Informationen, wenn du dich registrierst und eines seiner Produkte oder Dienste nutzt.

    Da Verizon im Jahr 2017 Yahoo übernommen hat, kann es auch einen gewissen Datenaustausch mit der Verizon-Firmenfamilie für Forschung, Produktverbesserungen usw. geben.

    Du solltest auch wissen, dass die bedeutendsten Datenverletzungen im Internet Yahoo zuzurechnen sind. Sie sind wegen ihrer Laissez-faire-Haltung gegenüber der Cybersicherheit heftig kritisiert worden.

    Wusstest du, dass Ahrefs eine Suchmaschine baut? Der Grund dafür ist…

    Google erwirtschaftet jährlich Milliarden von Dollar an Werbeeinnahmen, die zum großen Teil von den Nutzern der Google Suche stammen.

    Falls du mit der Vorgehensweise nicht vertraut bist:

    Wenn du bei Google nach etwas suchst, siehst du zwei Arten von Ergebnissen: organisch und bezahlt. Wenn du auf ein bezahltes Ergebnis klickst, verdient Google Geld vom Inserenten dafür, dass er einen potenziellen Kunden zu ihm schickt. Wenn du auf ein organisches Ergebnis klickst, wie die meisten Leute es tun, verdient Google nichts.

    Wo liegt also das Problem?

    Bei transaktionalen Abfragen wie „Kaufen x“ nichts. Sowohl Werbetreibende als auch diejenigen, die organisch ranken, werden oft von dem Traffic profitieren, den Google ihnen schickt, weil sie etwas zu verkaufen haben.

    Das Problem ist, dass die meisten Anfragen nicht transaktional sind. Etwa 80% der Google-Suchen sind informativ. Das bedeutet, dass sich der Suchende nicht im Kaufmodus befindet, sondern im Lernmodus.

    Viele der Websites, die für solche Anfragen in Frage kommen, sind gemeinnützige Einrichtungen wie Wikipedia, und zwar von leidenschaftlichen Personen, die kein anderes Motiv haben als die Verbreitung von Wissen.

    Leider sind dies die Personen und Organisationen, die im Geschäftsmodell von Google vernachlässigt werden – und oft sogar erstickt werden.

    Zum Beispiel rangiert Wikipedia für geschätzte 195 Millionen Suchanfragen bei Google in den USA

    wikipedia keywords us

    … aber weil es nichts zu verkaufen hat, muss es um Spenden betteln, nur um sich über Wasser zu halten.

    Google reiht Websites wie Wikipedia ein, weil sie nützliche Informationen bieten. Und wenn seine Nutzer in der Lage sind, solche Informationen mit Hilfe des Dienstes zu finden, kommen sie immer wieder zurück, um mehr zu erhalten.

    Es ist zwangsläufig so, dass sie Transaktionsabfragen durchführen, auf bezahlte Ergebnisse klicken und Google bezahlt wird.

    Kurz gesagt: Der kommerzielle Erfolg von Google beruht in hohem Maße auf den Informationen, die von anderen Anbietern bereitgestellt werden – und doch bieten Google keine Gegenleistung.

    In den letzten Jahren hat Google sogar damit begonnen, Inhalte dieser Websites in seinen Suchergebnissen anzuzeigen.

    wikipedia search results

    Dadurch wird häufig die Notwendigkeit, auf die Ergebnisse zu klicken, gemindert (oder ganz vermieden), was die Monetarisierungsoptionen für die Websites, von denen Google Informationen abruft, weiter reduziert.

    Wir bei Ahrefs sind der Ansicht, dass dies für die Ersteller von Inhalten unfair ist. Daher möchten wir den ersten Schritt zur Infragestellung des Status quo unternehmen.

    Wir planen, eine Suchmaschine mit einem 90/10-Gewinnbeteiligungsmodell zu schaffen – eine, die die Werbegewinne mit den Content-Autoren teilt, die die Suchergebnisse ermöglichen.

    Unser CEO hat dies 2019 angekündigt:

    Wir haben bereits damit begonnen, eine solche Suchmaschine hinter den Kulissen zu entwickeln.

    Mit Hilfe dieses Modells hoffen wir, dass Websites wie Wikipedia nicht mehr jedes Jahr um Spenden bitten müssen, um sich über Wasser zu halten.

    Wenn du mehr über unsere Pläne erfahren möchtest, empfehle ich dir diesen Artikel unseres Gründers und CEO Dmitry zu lesen.

    Schlussgedanken

    Die Wahl einer Suchmaschine ist eine persönliche Entscheidung. Die Kriterien und Bedenken eines jeden sind unterschiedlich.

    Mein Rat ist, mit den Alternativen auf dieser Liste herumzuspielen und zu entscheiden, was für dich funktioniert.

    Habe ich eine gute alternative Suchmaschine verpasst? Was hältst du von unseren Plänen, eine eigene Suchmaschine zu schaffen? Lasse es mich in den Kommentaren oder auf Twitter wissen.

    Über­set­zt von sehrausch.de: Such­­maschi­­nen– & Con­ver­­­­sion-Opti­mierung, Online-Mar­ket­ing & Paid-Adver­tis­ing. Pass­ge­nau aus ein­er Hand.