Introducing Ahrefs Webmaster Tools. Free SEO audits, backlink, and keyword data. Learn more →

Enjoyed the Read?

Don’t miss our next article!

Wie man eine Keyword-Recherche für Affiliate-Websites durchführt

Joshua Hardwick
Head of Content @ Ahrefs (oder, in einfachen Worten, ich bin der Typ, der dafür sorgt, dass jeder Blog-Post EPISCH wird).
    Die meisten Personen gehen an die Affiliate-Keyword-Recherche ganz falsch heran. Sie suchen nach Low Competition Keywords, erstellen einen Blog-Beitrag und betten dann so viele Affiliate-Links wie möglich ein.

    Diese Herangehensweise generiert in der Regel zwar viel Traffic, aber keine Klicks, Conversion oder Umsatz.

    Glücklicherweise gibt es eine einfache Lösung: Setze auf Keywords, nach denen häufig gesucht wird, für die du ranken kannst und die um Themen handeln, bei denen du Produktempfehlungen auf natürliche Weise einbauen kannst.

    Der Grund, warum das wichtig ist, liegt in der Suchintention.

    Jemand, der zum Beispiel auf der Suche nach dem “besten Proteinpulver” ist, verfolgt wohl eine klare Kaufabsicht, möchte aber die Vor- und Nachteile jedes Produkts abwägen, bevor er den Kauf tätigt. Infolgedessen wird er wahrscheinlich in deinem Beitrag auf verlinkte Affiliate-Produkte klicken und diese kaufen.

    Es ist jedoch unwahrscheinlich, dass jemand, der nach “was ist Proteinpulver” sucht, in absehbarer Zeit einen Kauf tätigen wird. Wahrscheinlich recherchiert er nur für eine Arbeit oder möchte den Unterschied zwischen den verschiedenen Pulverarten kennen. Es ist unwahrscheinlich, dass diese Person auf verlinkte Affiliate-Produkte klickt und diese kaufen wird.

    In diesem Beitrag lernst du die vier besten Affiliate-Keyword-Typen kennen, auf die du abzielen solltest:

    1. Allgemeine Vergleiche
    2. Markenbezogene Vergleiche
    3. Produkt-Bewertungen
    4. T&A‑Keywords

    Wenn du The Wirecutter kennst, wirst du bereits mit allgemeinen Comparison Keywords vertraut sein. Sie folgen dem Format “beste/r/s [Produktname]”.

    Hier sind einige Beispiele:

    • Bester Kinderwagen
    • Bester Träger
    • Beste Babyflaschen

    Es ist super einfach in dieser Art von Blog-Beiträgen, Produkte zu empfehlen. Denn der Zweck der Beiträge besteht ausschließlich darin, Produkte zu vergleichen. Die Suchenden sind fast immer darauf aus, den Kauf eines solchen Produktes zu tätigen. Du musst ihnen nur bei der Kaufentscheidung helfen.

    Um sie zu finden, beginne mit der Suche nach einem oder zwei allgemeinen Keywords im Keywords Explorer. Wenn deine Website beispielsweise Babyprodukte bewertet, könntest du nach “Baby” und “Kleinkind” suchen.

    1 seed keywords

    Gehe von hier aus zum Bericht “Phrase match”, um dir alle Keyword-Ideen anzeigen zu lassen, die eines oder mehrere dieser Wörter beinhalten. Setze dann den Filter “Include”, um Keywords zu finden, die auch das Wort “beste/r/s” enthalten.

    include filter keywords explorer

    Dies sollte dir eine Vielzahl an Themen-Ideen liefern. Wenn es zu viele sind, kannst du die Suche eingrenzen, indem du nach Keywords mit einem niedrigen Keyword-Difficulty-Wert, z.B. unter 10, filterst.

    2 keyword difficulty filter

    Du solltest aber bedenken, dass du nicht nur Keywords mit niedrigem KD-Wert ins Visier nehmen solltest, denn viele von ihnen vergleichen geringwertige Produkte wie Baby-Badewannen, Lotionen und Wickeltücher. Diese Keywords können zwar zur Umsatzgenerierung beitragen, aber besitzen ein geringes Volumen. Aus diesem Grund solltest du auch einige Keywords für hochpreisigere Produkte wie Autositze verwenden.

    Natürlich sind Keywords, die sich auf Produkte mit einem hohem Preisniveau beziehen, oft beliebter und werden dadurch häufiger verwendet. Du kannst allerdings relativ wenig genutzte Keywords finden, indem du nach solchen suchst, die auf eine bestimmte Person oder ein bestimmtes Bedürfnis abzielen. Diese folgen gewöhnlich dem Format “beste/r/s [Produktname] für [Benutzer]”:

    • Bester Autositz für Kleinwagen
    • Bester Träger für Babys
    • Bester Kinderwagen für Reisen

    Um diese zu finden, gib die Namen einiger hochpreisiger Produkte in den Keywords Explorer ein. Wenn es auf deiner Website um Babyprodukte geht, könnten dies “Autositz”, “Kinderwagen” und “Kinderbett” sein.

    Gehe von hier aus zum Bericht “Phrase match” und verwende den Filter “Include”, um Keywords zu finden, die die Wörter “beste/r/s” und “für” enthalten. Stelle einfach sicher, dass die Registerkarte “all words” ausgewählt ist, damit beide Wörter miteinbezogen werden.

    3 include filter

    Du solltest dann eine Liste von Keywords sehen, die mindestens eines deiner hochpreisigen Produkte und die Wörter “beste/r/s” und “für” enthalten.

    Diese Keywords weisen jedoch nicht immer niedrige KD-Werte auf — und genau das ist der Fall bei “bester Autositz für 3‑Jährige”, der einen KD-Wert von 22 hat. Wenn du allerdings auf die Schaltfläche SERP klickst, wirst du sehen, dass es einen Mix an Suchergebnissen gibt. Auf einigen Sites werden speziell Autositze für 3‑Jährige verglichen, während auf anderen Sites allgemein Autositze verglichen werden.

    4 mixed serp pages

    Du wirst jedoch feststellen, dass die meisten der spezifischeren Blog-Beiträge mit einer geringen Website-Autorität und kaum verweisenden Domains ranken. Im Gegensatz dazu enthalten die allgemeineren Blog-Beiträge mehr verweisende Domains und stammen von Websites mit höherer Autorität.

    5 serp domains

    Unter der Annahme, dass sich unser Blog-Beitrag explizit auf Autositze für 3‑Jährige konzentriert, könnte dies sicherlich ein ein gutes Thema sein.

    Markenbezogene Vergleiche sind Keywords, bei denen der Suchende die Unterschiede zwischen zwei Markenprodukten vergleichen möchte. Zum Beispiel:

    • beats studio wireless vs. bose qc35
    • airpods vs. airpods pro
    • galaxy buds vs. airpods

    Diese Keywords haben in der Regel eine geringere Suchnachfrage, aber sie zahlen sich aus, weil der Suchende seine Kaufentscheidung bereits auf einige wenige Produkte eingegrenzt hat.

    Am einfachsten kannst du diese Keywords finden, indem du eine Vielzahl an Marken in ein Keyword-Recherche-Tool wie dem Keywords Explorer eingibst. Gehe dann zum Bericht “Phrase match” und verwende den Filter “Include”, um Keywords zu finden, die “vs.” enthalten.

    Wenn wir zum Beispiel Vergleiche von Kinderwagen finden möchten, könnten wir nach Marken wie Bugaboo, City Select und Uppababy suchen.

    6 stroller brands

    Wenn dir spontan keine Marken einfallen, sieh dir die Kategorien und Markennamen in einem einschlägigen Online-Shop an. In diesem Fall können wir in der Navigationsleiste auf beispielsweise kinnings.de nachsehen, wo man die Produktkategorien nach “Marken” filtern kann.

    pasted image 0 7

    Den Ergebnissen aus dem Keywords Explorer zufolge, scheint der Vergleich der Marken “uppababy cruz vs. vista” gut gewählt zu sein, da diese Kinderwagen für 500 bis über 1000 Dollar verkauft werden. Wenn wir einen Blick auf die SERP werfen, sehen wir, dass viele top-gerankte Webpages von Sites mit niedrigem DR-Wert stammen und nur wenige verweisende Domains haben, so dass es so aussieht, als könnten sie recht leicht geschlagen werden.

    8 low competition rankings

    Randnotiz.
    Wenn das Unternehmen, das du eingegeben hast, mehrere Produktarten herstellt, wie beispielsweise Autositze und Flaschen, dann ist es vielleicht besser, stattdessen Modellnamen wie ‘uppababy cruz’ and ‘uppababy vista’ als deine Seed-Keywords zu verwenden.

    Keywords für Produktrezensionen sind solche, bei denen Suchende nach detaillierten Rezensionen bzw. Bewertungen zu bestimmten Produkten suchen.

    • bugaboo buffalo Erfahrungsbericht
    • uppababy vista Rezension
    • babyjogger city select Bewertung

    Diese sind perfekt für Affiliate-Websites, da die Suchenden in der Regel kurz davor sind, einen Kauf zu tätigen. Sie haben bereits recherchiert und ein bestimmtes Modell ist ihnen dabei besonders ins Auge gesprungen. Jetzt wollen sie nur noch eine Produktrezension bzw. einen Erfahrungsbericht lesen, bevor sie den Kauf tätigen.

    Wie bei den marktbezogenen Vergleichen sind die Suchvolumina für Produktbewertungen jedoch eher dürftig. Wenn du dir also die Mühe machst, Produkte zu kaufen und zu rezensieren, stelle sicher, dass du diejenigen auswählst, nach denen die Leute auch tatsächlich suchen.

    Um diese zu finden, gib ein paar Markennamen in den Keywords Explorer ein, klicke auf den Bericht “Phrase match”, nutze den Filter “Include”, um Keywords zu finden, die das Wort “Rezension” oder “Bewertung” enthalten.

    8 review keywords

    Jetzt musst du nur noch die Ranking-Schwierigkeit (Ranking Difficulty) beurteilen und die Produkte bewerten, für die du auch ranken könntest.

    Wenn du möchtest, dass deine Webpages in Google ranken, brauchst du ein gewisses Maß an Website-Autorität, was bedeutet, dass Backlinks generiert werden müssen. Die Arten von Keywords, die wir bisher erörtert haben, sind jedoch kommerziell, so dass es schwierig ist, Links zu den Webpages zu erhalten, die auf sie gerichtet sind.

    Die Lösung besteht darin, auf T&A‑Keywords zu setzen, was für Vertrauen und Autorität steht. Hierbei handelt es sich um Keywords zu nicht-kommerziellen Themen, mit denen du Inhalte erstellen kannst, die für deine Besucher lehrreich sind und diese informieren.

    Diese Keywords bieten zwei wesentliche Vorteile:

    1. Vertrauen bei der Zielgruppe aufbauen. Personen werden auf deine Produktempfehlungen eher vertrauen, wenn du Kompetenz in dem Thema nachweisen kannst.
    2. Autorität durch Links aufbauen. Es ist wahrscheinlicher, dass Personen zu nützlichem, nicht-kommerziellen Content verlinken, als auf Webpages, die nur dazu da sind, dein Bankkonto zu füllen.

    Um T&A‑Keywords zu finden, gib ein paar Seeds in den Keywords Explorer ein. Gehe dann zum Bericht “Questions”, um informative Themen einzusehen. Wenn wir das für unsere Baby-Website tun würden, könnten unsere Seeds “Eltern, Kleinkind und Neugeborenes” sein.

    Als nächstes filtere nach Keywords mit einem hohen Keyword Difficulty-Wert von etwa 40.

    9 ta keywords

    Der Grund dafür ist, dass der von Ahrefs ermittelte Keyword Difficulty-Wert auf der Anzahl der Websites basiert, die auf die Top 10 Pages verlinken. Dies ist also eine gute Möglichkeit, Themen zu finden, die das Potenzial haben, viele Links anzuziehen.

    Suche zu guter Letzt die Themen, die deine Zielgruppe nützlich finden würden, überprüfe die SERP und analysiere dann die Backlink-Profile der best-gerankten Webpages, um jene mit qualitativ hochwertigen Backlinks zu finden.

    backlinks

    Auch wenn die meisten Besucher auf diesen Webpages nicht bereit sind, einen Kauf zu tätigen, sind diese dennoch nützlich für die Markenbekanntheit. Du kannst auch auf die Middleman-Methode setzen, um “Geld”-Pages zu fördern, indem du interne Links von autorisierten T&A‑Seiten zu ihnen hinzufügst.

    Wie das funktioniert, zeigen wir dir in diesem Video:

    https://www.youtube.com/watch?v=433XlvMl508

    Fazit

    Alles oben genannte sollte dir genügend Keywords liefern, um den Content-Redaktionsplan deiner Website zu füllen, aber das Finden von Keywords ist nur die halbe Miete. Du musst auch lernen, wie du die Ranking Difficulty bewerten kannst, um die besten Themen für deine Website auswählen zu können.

    Wie das funktioniert, erfährst du in unserem vollständigen Leitfaden zur Keyword Difficulty oder indem du dir dieses Video ansiehst:

    https://www.youtube.com/watch?v=jSOq3ysvBk8

    Hast du noch Fragen? Schreib mir auf Twitter.